Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Der Online-Rehabedarfstest (OREST): Neue Wege in die medizinische Rehabilitation

verfasst von : Malgorzata Schlöffel, Hanna Kampling, Hartmut Pollmann, Oskar Mittag

Erschienen in: Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen V

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund zweier aktueller Gesetzesänderungen, die auf ein stärker proaktives Handeln der Rehabilitationsträger bei der Feststellung von möglichem Rehabilitationsbedarf abzielen, werden derzeit neue, niedrigschwellige Zugangswege in die Reha diskutiert. Die Entwicklung entsprechender Onlineangebote wird hierbei als vielversprechender neuer Ansatz angesehen. Dieser Beitrag stellt das Projekt OREST vor, in dem erstmalig ein webbasiertes Screening auf Rehabilitationsbedarf (Rehabedarfstest) entwickelt worden ist und derzeit evaluiert wird. Durch die Einbettung des Rehabedarfstests in eine Website mit Informationen rund um die medizinische Rehabilitation wird dem Informationsbedürfnis potenzieller künftiger Rehabilitanden begegnet. Der Beitrag beschreibt den Weg zur Realisierung des Rehabedarfstests und der zugehörigen Website. Dabei wird auf Besonderheiten bei der Implementierung als Onlinefragebogen, insbesondere im Hinblick auf Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz, eingegangen. Erste Ergebnisse zur Nutzung des Angebots liegen vor und legen nahe, dass das Angebot auf Interesse stößt und die anvisierte Zielgruppe erreicht.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Bethge M, Spanier K, Neugebauer T, Mohnberg I, Radoschewski FM (2015) Self-reported poor work ability – an indicator of need for rehabilitation? A cross-sectional study of a sample of German employees. Am J Phys Med Rehabil 94(11):958–966CrossRef Bethge M, Spanier K, Neugebauer T, Mohnberg I, Radoschewski FM (2015) Self-reported poor work ability – an indicator of need for rehabilitation? A cross-sectional study of a sample of German employees. Am J Phys Med Rehabil 94(11):958–966CrossRef
Zurück zum Zitat Bethge M, Peters E, Michel E, Radoschewski FM, Spanier K (2016) Motivationale und volitionale Determinanten für die Beantragung einer psychosomatischen Rehabilitation: Ergebnisse einer Kohortenstudie. Rehabilitation 55(06):341–347CrossRef Bethge M, Peters E, Michel E, Radoschewski FM, Spanier K (2016) Motivationale und volitionale Determinanten für die Beantragung einer psychosomatischen Rehabilitation: Ergebnisse einer Kohortenstudie. Rehabilitation 55(06):341–347CrossRef
Zurück zum Zitat Deck R (2008) Soziale Ungleichheit in der medizinischen Rehabilitation. Gesundhwes 70(10):582–589 Deck R (2008) Soziale Ungleichheit in der medizinischen Rehabilitation. Gesundhwes 70(10):582–589
Zurück zum Zitat Deck R, Mittag O, Hüppe A, Muche-Borowski C, Raspe H (2007) Index zur Messung von Einschränkungen der Teilhabe (IMET) – erste Ergebnisse eines ICF – orientierten Assessmentinstruments. Prax Klin Verhaltensmed Rehabil 20(76):113–120 Deck R, Mittag O, Hüppe A, Muche-Borowski C, Raspe H (2007) Index zur Messung von Einschränkungen der Teilhabe (IMET) – erste Ergebnisse eines ICF – orientierten Assessmentinstruments. Prax Klin Verhaltensmed Rehabil 20(76):113–120
Zurück zum Zitat Deck R, Träder J-M, Raspe H (2009) Identifikation von potenziellem Reha-Bedarf in der Hausarztpraxis: Idee und Wirklichkeit. Rehabilitation 48(02):73–83CrossRef Deck R, Träder J-M, Raspe H (2009) Identifikation von potenziellem Reha-Bedarf in der Hausarztpraxis: Idee und Wirklichkeit. Rehabilitation 48(02):73–83CrossRef
Zurück zum Zitat Deck R, Walther AL, Staupendahl A, Katalinic A (2015) Einschränkungen der Teilhabe in der Bevölkerung – Normdaten für den IMET auf der Basis eines Bevölkerungssurveys in Norddeutschland. Rehabilitation 54(06):402–408CrossRef Deck R, Walther AL, Staupendahl A, Katalinic A (2015) Einschränkungen der Teilhabe in der Bevölkerung – Normdaten für den IMET auf der Basis eines Bevölkerungssurveys in Norddeutschland. Rehabilitation 54(06):402–408CrossRef
Zurück zum Zitat Döbler A, Pollmann H, Raspe H, Mittag O (2014) Proaktives Screening nach Rehabilitationsbedarf bei Typ-2-Diabetikern im Disease-Management-Programm einer AOK: Welche Patienten können identifiziert werden? Rehabilitation 53(01):17–24 Döbler A, Pollmann H, Raspe H, Mittag O (2014) Proaktives Screening nach Rehabilitationsbedarf bei Typ-2-Diabetikern im Disease-Management-Programm einer AOK: Welche Patienten können identifiziert werden? Rehabilitation 53(01):17–24
Zurück zum Zitat Dodt B, Peters A, Héon-Klin V, Matthis C, Raspe A, Raspe H (2002) Reha-Score für Typ-2-Diabetes mellitus: ein Instrument zur Abschätzung des Rehabilitationsbedarfs. Rehabilitation 41(04):237–248CrossRef Dodt B, Peters A, Héon-Klin V, Matthis C, Raspe A, Raspe H (2002) Reha-Score für Typ-2-Diabetes mellitus: ein Instrument zur Abschätzung des Rehabilitationsbedarfs. Rehabilitation 41(04):237–248CrossRef
Zurück zum Zitat Fuchs S, Parthier K, Wienke A, Mau W, Klement A (2017) Fostering needs assessment and access to medical rehabilitation for patients with chronic disease and endangered work ability: protocol of a multilevel evaluation on the effectiveness and efficacy of a CME intervention for general practitioners. J Occup Med Toxicol 12(1):21 Fuchs S, Parthier K, Wienke A, Mau W, Klement A (2017) Fostering needs assessment and access to medical rehabilitation for patients with chronic disease and endangered work ability: protocol of a multilevel evaluation on the effectiveness and efficacy of a CME intervention for general practitioners. J Occup Med Toxicol 12(1):21
Zurück zum Zitat Heuer J, Hesse B, Gebauer E (2008) Lieber keine Reha? Rehabilitationsbedürftigkeit und Reha-Antragsverhalten bei Versicherten der DRV Westfalen aus kleinen und mittleren Unternehmen – Ergebnisse aus der KoRB-Studie. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg) Internetausgabe des Tagungsbandes zum 17. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, DRV-Schriften, Bd 77. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, S 183–185 Heuer J, Hesse B, Gebauer E (2008) Lieber keine Reha? Rehabilitationsbedürftigkeit und Reha-Antragsverhalten bei Versicherten der DRV Westfalen aus kleinen und mittleren Unternehmen – Ergebnisse aus der KoRB-Studie. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg) Internetausgabe des Tagungsbandes zum 17. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, DRV-Schriften, Bd 77. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, S 183–185
Zurück zum Zitat Höder J, Deck R (2015) Informationstexte für Rehabilitanden sind schwer verständlich. Rehabilitation 54(03):178–183CrossRef Höder J, Deck R (2015) Informationstexte für Rehabilitanden sind schwer verständlich. Rehabilitation 54(03):178–183CrossRef
Zurück zum Zitat Hüppe A, Glaser-Möller N, Raspe H (2006) Trägerübergreifendes Projekt zur Früherkennung von Rehabilitationsbedarf bei Versicherten mit muskuloskelettalen Beschwerden durch Auswertung von Arbeitsunfähigkeitsdaten: Ergebnisse einer randomisierten, kontrollierten Evaluationsstudie. Gesundhwes 68(06):347–356 Hüppe A, Glaser-Möller N, Raspe H (2006) Trägerübergreifendes Projekt zur Früherkennung von Rehabilitationsbedarf bei Versicherten mit muskuloskelettalen Beschwerden durch Auswertung von Arbeitsunfähigkeitsdaten: Ergebnisse einer randomisierten, kontrollierten Evaluationsstudie. Gesundhwes 68(06):347–356
Zurück zum Zitat Hüppe A, Parow D, Raspe H (2008) Wirksamkeit und Nutzen eines Screeningverfahrens zur Identifikation von rehabilitationsbedürftigen Personen mit Diabetes mellitus Typ 2: eine randomisierte, kontrollierte Evaluationsstudie unter Versicherten der Hamburg Münchener Krankenkasse. Gesundhwes 70(10):590–599 Hüppe A, Parow D, Raspe H (2008) Wirksamkeit und Nutzen eines Screeningverfahrens zur Identifikation von rehabilitationsbedürftigen Personen mit Diabetes mellitus Typ 2: eine randomisierte, kontrollierte Evaluationsstudie unter Versicherten der Hamburg Münchener Krankenkasse. Gesundhwes 70(10):590–599
Zurück zum Zitat Ilmarinen J (2009) Work ability – a comprehensive concept for occupational health research and prevention. Scand J Work Environ Health 35(1):1–5CrossRef Ilmarinen J (2009) Work ability – a comprehensive concept for occupational health research and prevention. Scand J Work Environ Health 35(1):1–5CrossRef
Zurück zum Zitat Ilmarinen J, Tuomi K, Seitsamo J (2005) New dimensions of work ability. Int Congr Ser 1280:3–7CrossRef Ilmarinen J, Tuomi K, Seitsamo J (2005) New dimensions of work ability. Int Congr Ser 1280:3–7CrossRef
Zurück zum Zitat Kobelt A, Wasmus A, Grosch E, Glatz K-H, Gutenbrunner C (2006) Warum treten Versicherte ein bewilligtes medizinisches Heilverfahren nicht an? Phys Med Rehab Kuror 16(01):31–37CrossRef Kobelt A, Wasmus A, Grosch E, Glatz K-H, Gutenbrunner C (2006) Warum treten Versicherte ein bewilligtes medizinisches Heilverfahren nicht an? Phys Med Rehab Kuror 16(01):31–37CrossRef
Zurück zum Zitat Maier-Riehle B, Schliehe F (1999) Rehabilitationsbedarf und Antragsverhalten. Rehabilitation 38(Suppl 2):100–115 Maier-Riehle B, Schliehe F (1999) Rehabilitationsbedarf und Antragsverhalten. Rehabilitation 38(Suppl 2):100–115
Zurück zum Zitat Meng K, Holderied A, Vogel H (2007) Rehabilitationsbedarf in der sozialmedizinischen Begutachtung – Entwicklung und Evaluation eines Entscheidungsalgorithmus. Rehabilitation 46(01):41–49CrossRef Meng K, Holderied A, Vogel H (2007) Rehabilitationsbedarf in der sozialmedizinischen Begutachtung – Entwicklung und Evaluation eines Entscheidungsalgorithmus. Rehabilitation 46(01):41–49CrossRef
Zurück zum Zitat Mittag O, Raspe H (2007) Selbstausfüllbogen zur Unterstützung der Begutachtung von Rehabedarf: Probleme und Lösungen. Rehabilitation 46(01):50–56CrossRef Mittag O, Raspe H (2007) Selbstausfüllbogen zur Unterstützung der Begutachtung von Rehabedarf: Probleme und Lösungen. Rehabilitation 46(01):50–56CrossRef
Zurück zum Zitat Mittag O, Ekkernkamp M, Raspe A, Matthis C, Raspe H (2005) Die Ermittlung von Reha-Bedarf bei der chronisch obstruktiven Atemwegserkrankung (COPD): Konzeptvalidierung des „Lübecker Algorithmus“. In: VDR (Hrsg) Internetausgabe des Tagungsbandes zum 14. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium. DRV-Schriften, Bd 59. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger, Frankfurt am Main, S 406–407 Mittag O, Ekkernkamp M, Raspe A, Matthis C, Raspe H (2005) Die Ermittlung von Reha-Bedarf bei der chronisch obstruktiven Atemwegserkrankung (COPD): Konzeptvalidierung des „Lübecker Algorithmus“. In: VDR (Hrsg) Internetausgabe des Tagungsbandes zum 14. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium. DRV-Schriften, Bd 59. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger, Frankfurt am Main, S 406–407
Zurück zum Zitat Mittag O, Meyer T, Glaser-Möller N, Matthis C, Raspe H (2007) Prädiktoren der Reha-Antragstellung in einer Bevölkerungsstichprobe von 4225 Versicherten der Arbeiterrentenversicherung. Prax Klin Verhaltensmed Rehabil 20(77):161–166 Mittag O, Meyer T, Glaser-Möller N, Matthis C, Raspe H (2007) Prädiktoren der Reha-Antragstellung in einer Bevölkerungsstichprobe von 4225 Versicherten der Arbeiterrentenversicherung. Prax Klin Verhaltensmed Rehabil 20(77):161–166
Zurück zum Zitat Mittag O, Matthis C, Heon-Klin V, Raspe A, Raspe H (2008) Barrieren für die Stellung eines Antrages auf medizinische Rehabilitation: Analyse der Angaben von Versicherten der Arbeiterrentenversicherung mit subjektivem Rehabilitationsbedarf. In: Bund DR (Hrsg) Internetausgabe des Tagungsbandes zum 17. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, DRV-Schriften, Bd 77. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, S 181–183 Mittag O, Matthis C, Heon-Klin V, Raspe A, Raspe H (2008) Barrieren für die Stellung eines Antrages auf medizinische Rehabilitation: Analyse der Angaben von Versicherten der Arbeiterrentenversicherung mit subjektivem Rehabilitationsbedarf. In: Bund DR (Hrsg) Internetausgabe des Tagungsbandes zum 17. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, DRV-Schriften, Bd 77. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, S 181–183
Zurück zum Zitat Mittag O, Brendel L, Schlöffel M, Pollmann H (2017) Testung und Kalibrierung eines Fragebogensets zur späteren webbasierten Erfassung von Rehabilitationsbedarf bei Versicherten der Deutschen Rentenversicherung (Online-Rehabedarfstest). Prävention Rehabil 29(2):62–69CrossRef Mittag O, Brendel L, Schlöffel M, Pollmann H (2017) Testung und Kalibrierung eines Fragebogensets zur späteren webbasierten Erfassung von Rehabilitationsbedarf bei Versicherten der Deutschen Rentenversicherung (Online-Rehabedarfstest). Prävention Rehabil 29(2):62–69CrossRef
Zurück zum Zitat Petras H, Raspe H (2000) Subjektive Gesundheit und Rehabilitationsbedürftigkeit von LVA-Versicherten, die aktuell eine medizinische Rehabilitation beantragen. Gesundhwes 62(05):257–263 Petras H, Raspe H (2000) Subjektive Gesundheit und Rehabilitationsbedürftigkeit von LVA-Versicherten, die aktuell eine medizinische Rehabilitation beantragen. Gesundhwes 62(05):257–263
Zurück zum Zitat Pflüger A, Dobel H (2014) Datenschutz in der Online-Forschung. In: Welker M, Taddicken M, Schmidt J-H, Jackob N (Hrsg) Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in Netzen. Halem, Köln, S 485–518 Pflüger A, Dobel H (2014) Datenschutz in der Online-Forschung. In: Welker M, Taddicken M, Schmidt J-H, Jackob N (Hrsg) Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in Netzen. Halem, Köln, S 485–518
Zurück zum Zitat Pohontsch N, Träder J-M, Scherer M, Deck R (2013) Empfehlungen zur Überwindung von Schnittstellenproblemen in der medizinischen Rehabilitation der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung. Rehabilitation 52(05):322–328CrossRef Pohontsch N, Träder J-M, Scherer M, Deck R (2013) Empfehlungen zur Überwindung von Schnittstellenproblemen in der medizinischen Rehabilitation der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung. Rehabilitation 52(05):322–328CrossRef
Zurück zum Zitat Raspe H (2007) Bedarf an rehabilitativen Leistungen: Zur Theorie von Bedarfsermittlungen („needs assessment“). Rehabilitation 46(01):3–8CrossRef Raspe H (2007) Bedarf an rehabilitativen Leistungen: Zur Theorie von Bedarfsermittlungen („needs assessment“). Rehabilitation 46(01):3–8CrossRef
Zurück zum Zitat Raspe H, Ekkernkamp M, Matthis C, Raspe A, Mittag O (2005) Bedarf an rehabilitativen Leistungen: Theorie und Empirie. Rehabilitation 44(06):325–334CrossRef Raspe H, Ekkernkamp M, Matthis C, Raspe A, Mittag O (2005) Bedarf an rehabilitativen Leistungen: Theorie und Empirie. Rehabilitation 44(06):325–334CrossRef
Zurück zum Zitat Rehabedarfstest (2017) Startseite Rehabedarfstest, Sektion Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung, Universitätsklinikum Freiburg, Medizinische Fakultät (Hrsg). https://www.rehabedarfstest.de. Zugegriffen am 14.02.2018 Rehabedarfstest (2017) Startseite Rehabedarfstest, Sektion Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung, Universitätsklinikum Freiburg, Medizinische Fakultät (Hrsg). https://​www.​rehabedarfstest.​de. Zugegriffen am 14.02.2018
Zurück zum Zitat Sbaffi L, Rowley J (2017) Trust and credibility in web-based health information: a review and agenda for future research. J Med Internet Res 19(6):e218CrossRef Sbaffi L, Rowley J (2017) Trust and credibility in web-based health information: a review and agenda for future research. J Med Internet Res 19(6):e218CrossRef
Zurück zum Zitat Schubert M, Fiala K, Grundke S, Parthier K, Behrens J, Klement A, Mau W (2012) Der Zugang zu medizinischer Rehabilitation aus Perspektive niedergelassener Ärzte – Probleme und Optimierungsmöglichkeiten. Phys Med Rehab Kuror 22(05):264–270CrossRef Schubert M, Fiala K, Grundke S, Parthier K, Behrens J, Klement A, Mau W (2012) Der Zugang zu medizinischer Rehabilitation aus Perspektive niedergelassener Ärzte – Probleme und Optimierungsmöglichkeiten. Phys Med Rehab Kuror 22(05):264–270CrossRef
Zurück zum Zitat Schumacher N, Mühlbacher A, Wiest A (2014) Informations- und Kommunikationstechniken im Gesundheitswesen. In: Baumann E, Hurrelmann K (Hrsg) Handbuch Gesundheitskommunikation, 1. Aufl. Huber, Bern, S 254–270 Schumacher N, Mühlbacher A, Wiest A (2014) Informations- und Kommunikationstechniken im Gesundheitswesen. In: Baumann E, Hurrelmann K (Hrsg) Handbuch Gesundheitskommunikation, 1. Aufl. Huber, Bern, S 254–270
Zurück zum Zitat Spanier K, Mohnberg I, Peters E, Michel E, Radoschewski M, Bethge M (2016) Motivationale und volitionale Prozesse im Kontext der Beantragung einer medizinischen Rehabilitationsleistung. PPmP Psychother Psychosom Med Psychol 66(06):242–248CrossRef Spanier K, Mohnberg I, Peters E, Michel E, Radoschewski M, Bethge M (2016) Motivationale und volitionale Prozesse im Kontext der Beantragung einer medizinischen Rehabilitationsleistung. PPmP Psychother Psychosom Med Psychol 66(06):242–248CrossRef
Zurück zum Zitat Welker M (2014) Logfile-Analysen: Einsatz und Problemfelder. In: Welker M, Taddicken M, Schmidt J-H, Jackob N (Hrsg) Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in Netzen. Halem, Köln, S 303–324 Welker M (2014) Logfile-Analysen: Einsatz und Problemfelder. In: Welker M, Taddicken M, Schmidt J-H, Jackob N (Hrsg) Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in Netzen. Halem, Köln, S 303–324
Zurück zum Zitat Widera T, Bonn V, Klosterhuis H (2011) Nutzen Rehabilitanden das Internet zur Vorbereitung auf die Rehabilitation? RVaktuell 8:243–250 Widera T, Bonn V, Klosterhuis H (2011) Nutzen Rehabilitanden das Internet zur Vorbereitung auf die Rehabilitation? RVaktuell 8:243–250
Zurück zum Zitat Zimmermann M, Glaser-Möller N, Deck R, Raspe H (1999) Determinanten der Antragstellung auf eine medizinische Rehabilitation – Ergebnisse einer Befragung von Versicherten der LVA Schleswig-Holstein. Gesundhwes 61(06):292–298 Zimmermann M, Glaser-Möller N, Deck R, Raspe H (1999) Determinanten der Antragstellung auf eine medizinische Rehabilitation – Ergebnisse einer Befragung von Versicherten der LVA Schleswig-Holstein. Gesundhwes 61(06):292–298
Zurück zum Zitat Zschorlich B, Gechter D, Janßen IM, Swinehart T, Wiegard B, Koch K (2015) Gesundheitsinformationen im Internet: Wer sucht was, wann und wie? Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes 109(2):144–152CrossRef Zschorlich B, Gechter D, Janßen IM, Swinehart T, Wiegard B, Koch K (2015) Gesundheitsinformationen im Internet: Wer sucht was, wann und wie? Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes 109(2):144–152CrossRef
Metadaten
Titel
Der Online-Rehabedarfstest (OREST): Neue Wege in die medizinische Rehabilitation
verfasst von
Malgorzata Schlöffel
Hanna Kampling
Hartmut Pollmann
Oskar Mittag
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-23987-9_6

Premium Partner