Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

1. 1 Forschungsinteresse, Aufbau und Methodologie Am Nachmittag des 8. März 1947 erschienen Militärschiffe der chinesischen Marine vor der taiwanesischen Hafenstadt Jilong. Bei ihrer Einfahrt in den Hafen eröffneten die Schiffe mit Kanonen und Maschinengewehren das Feuer auf die Stadt, der Angriff wurde nur s- radisch erwidert. Nach über fünf Stunden ebbte die Kanonade allmählich ab; die Schiffe legten an mit der Vorhut einer Streitmacht, die in den nächsten Stunden und Tagen auf über 10. 000 Soldaten anschwoll und die Insel mit rücksichtloser Gewalt unter die feste Kontrolle der Zentralregierung zwang. Damit endete eine zehntägige Periode, die in den taiwane- schen Geschichtsbüchern unter der Bezeichnung „228-Aufstand“ eingegangen ist: Ein - scheiterter Versuch der taiwanesischen Eliten, der ökonomischen Ausbeutung der Insel durch eine korrupte und ineffiziente chinesische Provinzverwaltung zu begegnen, die im Herbst 1945 nach 50 Jahren japanischer Kolonialherrschaft eingesetzt hatte. Das Streben nach größerer Autonomie vom Festland hatte damit einen katastrophalen Ausgang gen- men, und durch die zahllosen Übergriffe der undisziplinierten Armee und die gezielten Unterdrückungsmaßnahmen der Behörden verloren Tausende von taiwanesischen Zivilisten ihr Leben. Der 228-Aufstand gehört zweifellos zu den prägenden Ereignissen der jüngeren tai- nesischen Geschichte. Auf Taiwan markierte der Aufstand den Beginn der autoritären und unangefochtenen Ein-Parteien-Herrschaft der Regierungspartei KMT, die sich nach dem Rückzug des Regimes auf die Insel bis zum Ende der 80er Jahre auf das Kriegsrecht stützte.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einleitung

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Historische Einführung

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Der 228-Aufstand

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Die taiwanesischen Unabhängigkeitsbewegung in Japan

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Die taiwanesische Unabhängigkeitsbewegung in den Vereinigten Staaten

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Taiwan nach 1947 — der Beginn des Weißen Terrors

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Die frühe Dangwai-Bewegung

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Die Dangwai-Bewegung nach dem Meilidao-Vorfall

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Taiwan heute: Demokratisierung und postautoritäre Gesellschaft

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Zusammenfassung und Ausblick

Stefan Fleischauer

2008 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Literaturverzeichnis und Anhang

Stefan Fleischauer
Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise