Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dirk Baehr untersucht anhand der in sieben Gerichtsverfahren gesammelten und ausgewerteten empirischen Daten die Radikalisierungsursachen von neun dschihadistischen Straftätern. Bei den Angeklagten handelt es sich um Extremisten, die entweder wegen der Werbung und Unterstützung von terroristischen Vereinigungen oder wegen der Mitgliedschaft in terroristischen Vereinigungen in Deutschland zu hohen Haftstrafen verurteilt wurden. Um die Radikalisierungsprozesse von Dschihadisten exemplarisch darzulegen, werden die Radikalisierungsverläufe von zwei Straftätern in Einzelfallanalysen rekonstruiert und die wichtigsten Radikalisierungsfaktoren aufgezeigt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Im April 2016 gab der Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, in einem Interview mit der Welt am Sonntag bekannt, dass die Zahl der von den Sicherheitsbehörden in Deutschland registrierten Salafisten „praktisch täglich“ steige. Nach Schätzungen des Bundesverfassungsschutzes lag die Zahl der Salafisten bei 8.650 Personen. 12 Monate zuvor wurden 7.300 in Deutschland lebende Personen dem salafistischen Milieu zugeordnet.
Dirk Baehr

Kapitel 2. Grundlegende Vorbemerkungen zur Radikalisierungsforschung

Zusammenfassung
Eines der Kernprobleme, welches bei wissenschaftlichen Untersuchungen über den Jihadismus anfällt, liegt in der großen öffentlichen Aufmerksamkeit für den jihadistischen Terrorismus. Unmittelbar nach den Terroranschlägen von Madrid (2004) und London (2005) und der Ermordung des niederländischen Regisseurs und Publizisten Theo van Gogh begannen in Europa zahlreiche öffentliche Diskurse über den Jihadismus, die zu einer erheblichen Politisierung des Themas führten. Eigentlich hätten diese Diskurse der deutschen und europäischen Gesellschaft Aufschluss über die Handlungsmotive der Täter geben sollen.
Dirk Baehr

Kapitel 3. Forschungsansätze zur Ursachenanalyse von Radikalisierungen

Zusammenfassung
Radikalisierung ist der Begriff, den Wissenschaftler und Journalisten seit den Anschlägen von London 2005 zunehmend verwenden, um zu erklären, was mit Terroristen passierte, bevor sie Bomben zündeten. Zwar wird nicht jede radikalisierte Person Terrorist. Aber jeder Terrorist hat einen Prozess der Radikalisierung durchlaufen.
Dirk Baehr

Kapitel 4. Hauptursachen für Radikalisierungsprozesse

Zusammenfassung
Die Radikalisierungsprozesse von jungen Menschen, die in jihadistische Milieus führen, verlaufen höchst individuell. Es handelt sich um hochkomplexe und multidimensionale Prozesse, die sich in unterschiedliche Phasen unterteilen lassen. Auch wie die einzelnen Phasen der Radikalisierung jeweils ablaufen, unterscheidet sich von Person zu Person, weil es vielfältige Faktoren gibt, die zur Radikalisierung beitragen.
Dirk Baehr

Kapitel 5. Einzelfallanalysen von Radikalisierungsprozessen

Zusammenfassung
Einzelfallanalysen sind ein wichtiges Instrument der Terrorismusforschung, um Verständnis für die Ursachen des Terrorismus zu erhalten. Denn quantitative Befragungen von Personen, die bestimmte Gesellschaftsgruppen repräsentieren (sollen), sind nur bedingt geeignet, die ursächlichen Faktoren für Radikalisierungsprozesse zu ergründen. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass oftmals nicht die richtigen Indikatoren entwickelt wurden, um die Ursachen von Radikalisierungen aufzuklären.
Dirk Baehr

Kapitel 6. Fazit

Zusammenfassung
Die beiden zentralen Fragestellungen der vorliegenden Forschungsarbeit waren: 1. Wie radikalisieren sich Jihadisten in Deutschland und 2. was sind die wesentlichen Ursachen für die Radikalisierungsprozesse? In der Arbeit galt es herauszufinden, weswegen sich immer mehr junge Männer und Frauen in Deutschland für salafistische und jihadistische (Missions-)Gruppen interessieren und sich ihnen anschließen. Dabei lag der Schwerpunkt der Arbeit darin, anhand von Fallbeispielen aufzuzeigen, wie sich diese jungen Männer und Frauen zu gewaltbereiten Extremisten und Unterstützern von terroristischen Bewegungen entwickelten. Um die Radikalisierungsursachen von in Deutschland geborenen und/oder aufgewachsenen Männern und Frauen untersuchen zu können, habe ich empirisches Datenmaterial von neun Jihadisten, die zwischen 2010 und 2016 von deutschen Gerichten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, gesammelt und ausgewertet.
Dirk Baehr

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise