Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 2/2018

11.04.2018 | Analyse

Deutsch-türkische Beziehungen im Spiegel außenpolitischer Paradigmenwandel der Türkei (1998-2018)

verfasst von: Dr. Burak Çopur

Erschienen in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik | Ausgabe 2/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Mit der proaktiven deutschen Türkeipolitik in den Jahren 1998-2005 verlief das bilaterale Verhältnis zwischen Berlin und Ankara sehr dialogorientiert. Aktuell sind die deutsch-türkischen Beziehungen belastet. Nicht zuletzt sind neben einer verfehlten deutschen Türkeipolitik seit dem Regierungswechsel 2005 auch problematische Leitbilder der türkischen Außenpolitik für den derzeitigen Zustand verantwortlich. Die Krisen im deutsch-türkischen Verhältnis werden deshalb auch im Spiegel sich verändernder Außenpolitikkonzepte der Türkei mit Blick auf den Neo-Osmanismus und Eurasismus diskutiert.
Fußnoten
1
In einem öffentlich gewordenen Geheimpapier des Bundesnachrichtendienstes wird die Türkei als „zentrale Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen“ bezeichnet (Hackenberger und Stürmer 2016).
 
2
Die deutsche Zurückhaltung gegenüber Menschenrechtsverletzungen der Türkei in der kurdischen Region 2016 (u. a. in Cizre/Diyarbakır) wurde in der Öffentlichkeit als Gegenleistung für eine engere Kooperation der Türkei in der Flüchtlingsfrage diskutiert (ZDF 2017).
 
3
Obwohl anfangs die Bundesregierung der Türkei die Aufrüstung ihrer Leopard 2‑Kampfpanzer in Aussicht stellte, stoppte sie erstmal diese geplante Modernisierung aufgrund der öffentlichen Kritik bezüglich des Einsatzes der Panzer durch die Türkei in ihrer Operation Olivenzweig gegen die YPG im syrischen Afrin.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Çopur, B. (2012). Neue deutsche Türkeipolitik der Regierung Schröder/Fischer (1998-2005). Von einer Partnerschafts- zur EU-Mitgliedschaftspolitik mit der Türkei. Hamburg: Dr. Kovač. Çopur, B. (2012). Neue deutsche Türkeipolitik der Regierung Schröder/Fischer (1998-2005). Von einer Partnerschafts- zur EU-Mitgliedschaftspolitik mit der Türkei. Hamburg: Dr. Kovač.
Zurück zum Zitat Davutoğlu, A. (2001). Stratejik Derinlik. Türkiye’nin Uluslararası Konumu. (Strategische Tiefe. Die internationale Stellung der Türkei). Istanbul: Küre. Davutoğlu, A. (2001). Stratejik Derinlik. Türkiye’nin Uluslararası Konumu. (Strategische Tiefe. Die internationale Stellung der Türkei). Istanbul: Küre.
Zurück zum Zitat Kramer, H. (2004). German policy toward Turkey under the Red-Green Coalition Government (1998–2003). In Ankara Foreign Policy Institute (Hrsg.), Contemporary issues in international politics (S. 89–103). Kramer, H. (2004). German policy toward Turkey under the Red-Green Coalition Government (1998–2003). In Ankara Foreign Policy Institute (Hrsg.), Contemporary issues in international politics (S. 89–103).
Zurück zum Zitat von Oppeln, S. (2005). Die Debatte über den Beitritt der Türkei in Deutschland und Frankreich. Leviathan, 33(3), 391–411. CrossRef von Oppeln, S. (2005). Die Debatte über den Beitritt der Türkei in Deutschland und Frankreich. Leviathan, 33(3), 391–411. CrossRef
Metadaten
Titel
Deutsch-türkische Beziehungen im Spiegel außenpolitischer Paradigmenwandel der Türkei (1998-2018)
verfasst von
Dr. Burak Çopur
Publikationsdatum
11.04.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik / Ausgabe 2/2018
Print ISSN: 1866-2188
Elektronische ISSN: 1866-2196
DOI
https://doi.org/10.1007/s12399-018-0691-z

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 2/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner