Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

03.03.2018 | Original Paper | Ausgabe 4/2018

Cellulose 4/2018

Development of high throughput, high precision synthesis platforms and characterization methodologies for toxicological studies of nanocellulose

Zeitschrift:
Cellulose > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Georgios Pyrgiotakis, Wing Luu, Zhenyuan Zhang, Nachiket Vaze, Glen DeLoid, Laura Rubio, W. Adam C. Graham, David C. Bell, Douglas Bousfield, Philip Demokritou
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s10570-018-1718-2) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Cellulose is the most abundant natural polymer, is readily available, biodegradable, and inexpensive. Recently, interest is growing around nano-scale cellulose due to the sustainability of these materials, the novel properties, and the overall low environmental impact. The rapid expansion of nanocellulose uses in various applications makes the study of the toxicological properties of these materials of great importance to public health regulators. However, most of the current toxicological studies are highly conflicting, inconclusive, and contradictory. The major reason for these discrepancies is the lack of standardized methods to produce industry-relevant reference nanocellulose and relevant characterization that will expand beyond the traditional cellulose characterization for applications. In order to address these issues, industry-relevant synthesis platforms were developed to produce nanocellulose of controlled properties that can be used as reference materials in toxicological studies. Herein, two types of nanocellulose were synthesized, cellulose nanofibrils and cellulose nanocrystals using the friction grinding platform and an acid hydrolysis approach respectively. The nanocellulose structures were characterized extensively regarding their physicochemical properties, including testing for endotoxins and bacteria contamination.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 530 kb)
10570_2018_1718_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Cellulose 4/2018Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise