Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

04.05.2017 | Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Energiewirtschaft 4/2017

Dezentrale Steuerung eines Pools von Wärmepumpen auf Basis spieltheoretischer Methoden

Zeitschrift:
Zeitschrift für Energiewirtschaft > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Philip Witte, Martin Kaltschmitt
Wichtige Hinweise

Ankündigung

Dieser Beitrag befasst sich mit der dezentralen Steuerung eines Verbunds von Wärmepumpen auf Basis spieltheoretischer Methoden. Dabei werden insgesamt drei spieltheoretische Optimierungsalgorithmen untersucht und deren Leistungsfähigkeit anhand von zwei Anwendungsfällen (Reduzierung der Netzlast und Einhaltung eines definierten Lastprofils) mittels Simulation analysiert und bewertet.

Zusammenfassung

Eine intelligente Kopplung des Strom- und Wärmesektors bietet erhebliche Möglichkeiten zur Integration elektrischer Energie aus fluktuierenden, erneuerbaren Energien. Wärmepumpen stellen hierbei eine äußerst effiziente Art der Strom-Wärme-Kopplung dar. Für einen Pool von Wärmepumpen kann dieses Potenzial allerdings nur durch eine entsprechende Steuerungsmethodik effektiv erschlossen werden. Damit kann – in Abhängigkeit der konkreten Anwendung – ein systemadäquates Verhalten des gesamten Wärmepumpenverbunds erzeugt werden. Hierbei bietet eine dezentrale Steuerung im Vergleich zu einer zentralen Steuerung eine deutlich höhere Skalierbarkeit. Deshalb wird hier ein dezentraler Ansatz auf Basis spieltheoretischer Methoden entwickelt und dargestellt. Hierfür werden insgesamt drei spieltheoretische Optimierungsalgorithmen untersucht. Die Leistungsfähigkeit der Algorithmen wird anhand von zwei Anwendungsfällen (Reduzierung der Netzlast und Einhaltung eines definierten Lastprofils) mittels Simulation analysiert und bewertet. Die Ergebnisse beider Fallstudien verdeutlichen, dass die spieltheoretische Steuerung einfach und effektiv zur Steuerung eines Wärmepumpenverbunds eingesetzt werden kann. Die entwickelte Steuerungsmethodik ist zudem prinzipiell auch auf alle anderen elektrischen Verbraucher mit inhärenter Speicherfunktion übertragbar.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zeitschrift für Energiewirtschaft

Zeitschrift für Energiewirtschaft (ZfE) ist eine unabhängige Fachzeitschrift mit aktuellen Themen zu Energiewirtschaft, Energiepolitik und Energierecht. JETZT BESTELLEN

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Energiewirtschaft 4/2017 Zur Ausgabe

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender