Skip to main content

2023 | Buch

Dialog als Erfolgsfaktor in der Akzeptanzforschung

Herausforderungen und Potentiale der Bürgerbeteiligung

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Der Windkraftausbau an Land im Zuge der Energietransformation nimmt Einfluss auf das Erscheinungsbild der Bundesrepublik und verändert die Lebenswelt von Bürger*innen. Die Akzeptanz- und Beteiligungsforschung beschreibt soziale Einflussfaktoren und Voraussetzungen für die erfolgreiche Implementierung von Transformationsprozessen. Die Beteiligung von Bürger*innen an politischen Entscheidungen ist auch für den Windkraftausbau erfolgskritisch. Die vorliegende Studie untersucht mittels qualitativer empirischer Methoden die Qualität informeller Bürgerbeteiligungsprozesse am Beispiel zweier Windausbaugebiete. Durch die Befragung von Beteiligungsexpert*innen, Gemeindevertreter*innen und Bürger*innen wurden Herausforderungen und Potentiale analysiert. Die Ergebnisse legen offen, dass vielfältige Defizite bestehen, welche schlimmstenfalls dazu führen, dass das eigentlich wirkungsvolle Instrument der Beteiligung selbst an Akzeptanz einbüßt. Ein Wirkmodell fasst akzeptanzmindernde Faktoren zusammen und verdeutlicht, wie diese auf lange Sicht das Vertrauen in das politische System mindern könnten. Handlungsoptionen zeigen final Möglichkeiten auf den Defiziten entgegenzuwirken.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Die internationale Staatengemeinschaft hat im Jahr 2015 im Rahmen des Pariser Klimaschutzabkommens beschlossen den menschgemachten Klimawandel und die damit einhergehende Erderwärmung auf 1,5 °C zu beschränken. Deutschland hat sich diesem Ziel durch Beitritt zum Pariser Abkommen zwar verpflichtet, läuft aber Gefahr seinen Beitrag zu verfehlen. Der Sachverständigenrat für Umweltfragen rechnet in seinem aktuellen Gutachten von 2020 vor, dass das Deutschland im Rahmen des 1,5 °C-Ziels zur Verfügung stehende CO2-Budget im Jahr 2026 aufgebraucht sein wird.
Katja Kiefer
Kapitel 2. Klima- und Energiepolitik Deutschlands
Zusammenfassung
Mit der Energiewende hat Deutschland den Umbau der Energieversorgung von nuklearen und fossilen Energieträgern zu erneuerbaren Energien begonnen. Diese Transformation basiert auf dem Energiekonzept der Bundesregierung, auf Beschlüssen des Bundestages und Vorgaben der Europäischen Union (BMWK 2021). Oberste Grundsätze des Umbaus sind die Bezahlbarkeit, die Versorgungssicherheit und die Umweltverträglichkeit (BMWK 2021).
Katja Kiefer
Kapitel 3. Theoretische Grundlagen zu Beteiligung und Akzeptanz
Zusammenfassung
Der Begriff Akzeptanz betrachtet im Kontext der Energiewende die sozialen Dimensionen, die durch die Umgestaltung zu einem treibhausgasneutralen Energiesystem beeinflusst werden. Die Einbindung sozialer Aspekte gilt in der Akzeptanzforschung als Erfolgsfaktor für die Umsetzung der Energiewende. Der Forschungszweig will Einflussfaktoren auf die Akzeptanz konzeptionell erfassen und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implementierung von Energiesystemen beschreiben.
Katja Kiefer
Kapitel 4. Fallbeispiel Energiewende in der Eifel
Zusammenfassung
Die empirische Arbeit betrachtet Beteiligungsprozesse innerhalb von zwei Windparkvorhaben in der Eifel, im Westen Deutschlands. Die Großlandschaft Eifel ist Teil eines Mittelgebirgszuges und erstreckt sich über Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf deutscher Seite sowie zu kleinen Teilen in Belgien (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen 2020). In der 5300 Quadratkilometer großen Region leben etwa eine Million Menschen.
Katja Kiefer
Kapitel 5. Ausblick und Fazit
Zusammenfassung
In diesem abschließenden Kapitel werden in einem ersten Schritt Handlungsoptionen für Gemeinden gegeben, um diesen Wege aufzuzeigen wie die Energietransformation auch mittels dialogorientierter Bürgerbeteiligung besser zu gestalten und zu optimieren ist. In einem zweiten Schritt soll ein kurzer Ausblick auf die Möglichkeiten einer rechtlichen Verankerung von dialogorientierten Beteiligungsprozessen gegeben werden. Die Arbeit schließt mit einer kritischen Würdigung als Fazit.
Katja Kiefer
Backmatter
Metadaten
Titel
Dialog als Erfolgsfaktor in der Akzeptanzforschung
verfasst von
Katja Kiefer
Copyright-Jahr
2023
Electronic ISBN
978-3-658-43588-2
Print ISBN
978-3-658-43587-5
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-43588-2