Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Thematik der Bildung von strategischen Geschäften in mittleren, international tätigen Unternehmen. In Kapitel eins geht es nach dem Kapitelüberblick darum, in die Arbeit einzuführen und sie wissenschaftstheoretisch zu positionieren. Dazu wird unter 1.2 der Forschungsgegenstand der Arbeit aufgezeigt und dargestellt, warum eine eingehende Untersuchung von Relevanz ist. Es folgt die Zielsetzung in Unterkapitel 1.3. Danach wird unter 1.4 die wissenschaftstheoretische Positionierung vorgenommen. Sie ordnet die Arbeit der Forschungsrichtung der praktisch-normativen Betriebswirtschaft zu und behandelt die angestrebten Aussagenkategorien. 1.5 stellt die Forschungsmethodik dar. Es wird gezeigt, warum qualitativ geforscht wird und es werden die Case Research als Forschungsmethode und der Forschungsprozess beleuchtet. Das Kapitel schliesst mit einem Überblick über den Aufbau der Arbeit in 1.6.
Esther M. Thahabi

2. Das mittlere, international tätige Unternehmen

Nach dem Kapitelüberblick werden unter 2.2 zunächst in gebotener Kürze grundsätzliche Überlegungen zur Definition von Begriffen angestellt. Anschliessend folgen die Definitionen der Termini mittlere Unternehmung in 2.3 und international tätige Unternehmung in 2.4.
Esther M. Thahabi

3. Strategische Geschäfte

Kapitel drei besteht aus fünf Unterkapiteln. Nach dem Kapitelüberblick wird kurz die Vorgehensweise bei der Literaturrecherche erläutert und eine Übersicht über gefundene Aussagen zu den strategischen Geschäften vermittelt. Unter 3.3 folgt die Diskussion der Begriffsauffassungen. Die Bedingungskataloge für strategische Geschäfte werden in 3.4 behandelt und die Darstellung der Vorgehensweisen zur Bildung von strategischen Geschäften ist Gegenstand des Unterkapitels 3.5.
Esther M. Thahabi

4. Methodik der Case Research

Das vierte Kapitel besteht aus sieben Unterkapiteln. Nach dem Kapitelüberblick werden unterschiedliche Ansätze der Case Research miteinander verglichen. Anschliessend werden die Case Research nach Eisenhardt, Yin und Gibbert in je einem Unterkapitel näher beleuchtet. Hiernach erfolgt eine Gegenüberstellung dieser drei Ansätze und es wird eine Synthese für die Case Research im vorliegenden Projekt vorgeschlagen. Abschliessend werden Kriterien zur Beurteilung der Qualität der Case Research vorgestellt.
Esther M. Thahabi

5. Durchführung der Case Research

Das Kapitel umfasst sieben Unterkapitel. Nach dem Kapitelüberblick folgt die Darstellung des Designs der Case Research. Anschliessend wird auf die Vorbereitung der Datensammlung, -aufbereitung, -auswertung und -analyse eingegangen. Unter 5.4 wird die Datensammlung dargelegt. 5.5 widmet sich der Datenaufbereitung und 5.6 der Datenauswertung.
Esther M. Thahabi

6. Datenanalyse der Case Research

Kapitel sechs beinhaltet die Datenanalyse. Nach dem Kapitelüberblick wird der Ablauf der Datenanalyse beschrieben. Anschliessend werden Einzelfallanalysen vorgenommen. Es folgen drei Paaranalysen und schliesslich die Mehrfallanalyse, welche die sechs Fallstudien einander gegenüberstellt. Darauf werden die a priori-Annahmen diskutiert. Schliesslich werden Schlussfolgerungen abgeleitet.
Esther M. Thahabi

7. Praktisch-normative Empfehlungen zur Geschäftsbildung in mittleren, international tätigen Unternehmen

In diesem Kapitel werden praktisch-normative Empfehlungen in Form von Basisvarianten, Entscheidungskriterien und einem Verfahren vorgestellt. Nach dem kurzen Kapitelüberblick wird aufgezeigt, wie die drei Arten von Empfehlungen zusammenhängen. Unter 7.3 werden die Basisvarianten präsentiert. Anschliessend werden in 7.4 die Entscheidungskriterien dargelegt. Das Verfahren wird schliesslich unter 7.5 diskutiert.
Esther M. Thahabi

8. Würdigung und Ausblick

Im vorliegenden Kapitel werden nach dem Kapitelüberblick die Case Resarch und die praktisch-normativen Empfehlungen gewürdigt. Zum Abschluss wird ein Ausblick auf mögliche weitere Forschungen vorgenommen.
Esther M. Thahabi

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise