Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.10.2018 | Aufsätze | Ausgabe 4/2018

Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 4/2018

Die Bundesländer als Verhandlungspartner der Krankenkassen: Zur länderspezifischen Varianz bei der Umsetzung des Präventionsgesetzes

Zeitschrift:
Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Katharina Böhm, Dorothea Klinnert, Jonas Weidtmann

Zusammenfassung

Das Präventionsgesetz von 2015 verpflichtet die gesetzlichen Krankenkassen, gemeinsam mit den anderen Sozialversicherungsträgern und den Ländern Rahmenvereinbarungen zur Umsetzung des Gesetzes auf Landesebene zu schließen. Diese Vereinbarungen variieren erheblich, insbesondere im Hinblick auf die verbindliche gemeinsame Ausrichtung sowie die jeweilige Rolle der Länder. Zur Erklärung der Varianz greifen wir auf den Akteurzentrierten Institutionalismus zurück und analysieren die Handlungsressourcen sowie die Handlungs- und Interaktionsorientierungen der beteiligten Ministerien und Kassen in fünf Bundesländern. Unsere Analyse ergibt, dass vor allem die Handlungsorientierungen der Länderministerien von zentraler Bedeutung für die Erklärung der Ergebnisse sind. Auch in der Interaktionsorientierung der Akteure zeigen sich Unterschiede, die Einfluss auf das Verhandlungsergebnis hatten. Sowohl die Handlungs- als auch die Interaktionsorientierungen der Ministerien waren beeinflusst von den (fehlenden) Erfahrungen der bisherigen Zusammenarbeit mit den Kassen. Die Handlungsorientierungen der Ministerien spiegeln zudem die Bedeutung des Politikfeldes in den Ländern wider.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft

Die Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft. Comparative Governance and Politics (ZfVP) ist die erste deutschsprachige Zeitschrift für zentrale Themen und innovative Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Vergleichenden Politikwissenschaft.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 4/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise