Skip to main content
Erschienen in:

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Die digitale Arbeitswelt im Fokus

verfasst von : Sandra Müller

Erschienen in: Virtuelle Führung

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

In diesem Buch steht die Führung virtueller Teams im Mittelpunkt. Diese Besonderheiten fallen auf, wenn man ein Präsenzteam mit einem virtuellen Team vergleicht.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
In der Fachliteratur ist eine Unterscheidung zwischen „Team“ und „Arbeitsgruppe“ üblich, wenn es darum geht, auf die mehr oder weniger starke gemeinsame Ausrichtung in der Zusammenarbeit hinzuweisen. Autoren, die sich mit virtueller Führung befassen, verweisen darauf, dass es sich um Arbeitsgruppen handelt. Die Heterogenität der Mitglieder steht bei diesem Argument im Mittelpunkt. Trotzdem hat sich der Begriff „virtuelle Teams“ durchgesetzt. Vergleiche dazu z. B. Riethmüller, M./Boos, M. [12], Hertel, G. [6], und Kondradt, U./Hertel, G. [9].
 
2
Kauffeld, S. [7], Riethmüller, M./Boos, M. [12], Hertel, G. [6], und Kondradt, U./Hertel, G. [9].
 
3
Riethmüller, M./Boos, M. [12], Hertel, G. [6], und Kondradt, U./Hertel, G. [9].
 
4
Schindler, M. [13].
 
5
Schindler, M. [13].
 
6
Müller, S. [10].
 
7
Bitcom [4], ZDF Mediathek [14], BMWI [5].
 
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Bitcom (2012), Social Media in deutschen Unternehmen, Studie im Vorfeld der KnowTech 2012, Zugriff am 15.05.2017. Bitcom (2012), Social Media in deutschen Unternehmen, Studie im Vorfeld der KnowTech 2012, Zugriff am 15.05.2017.
3.
Zurück zum Zitat Bitcom (2013), Einsatz und Potenziale von Social Business für ITK-Unternehmen, Studie im Vorfeld der KnowTech 2013, Zugriff am 15.05.2017. Bitcom (2013), Einsatz und Potenziale von Social Business für ITK-Unternehmen, Studie im Vorfeld der KnowTech 2013, Zugriff am 15.05.2017.
6.
Zurück zum Zitat Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams auf der Basis sozialpsychologischer Theorien: Das VIST Modell, in E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie wirtschaftlicher Prozesse, Seiten 172–202, Lengerich, et.al. Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams auf der Basis sozialpsychologischer Theorien: Das VIST Modell, in E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie wirtschaftlicher Prozesse, Seiten 172–202, Lengerich, et.al.
7.
Zurück zum Zitat Kauffeld, S. (2014), Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie für Bachelor, Berlin Heidelberg. Kauffeld, S. (2014), Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie für Bachelor, Berlin Heidelberg.
8.
Zurück zum Zitat Konradt, U./Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams: von der Telearbeit zum virtuellen Unternehmen, Weinheim. Konradt, U./Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams: von der Telearbeit zum virtuellen Unternehmen, Weinheim.
9.
Zurück zum Zitat Konradt, U./Hertel, G. (2007). Telekooperation und virtuelle Teamarbeit. München. Konradt, U./Hertel, G. (2007). Telekooperation und virtuelle Teamarbeit. München.
10.
Zurück zum Zitat Müller, S. (2010), Familienfreundliche Personalpolitik, Fachartikel in Anlehnung an einen Kongressbeitrag der Evangelische Akademie Tutzing im Juni 2010, in Tutzinger Blätter, November 2010, Seiten 22–25. Müller, S. (2010), Familienfreundliche Personalpolitik, Fachartikel in Anlehnung an einen Kongressbeitrag der Evangelische Akademie Tutzing im Juni 2010, in Tutzinger Blätter, November 2010, Seiten 22–25.
12.
Zurück zum Zitat Riethmüller, M./Boos, M. (2011), Zwischen Aufgaben-Medien-Passung und Teamleistung: Ein Blick in die Blackbox der Kommunikation. Wirtschaftspsychologie, 13 (3), Seiten 21–30, Lengerich, et.al. Riethmüller, M./Boos, M. (2011), Zwischen Aufgaben-Medien-Passung und Teamleistung: Ein Blick in die Blackbox der Kommunikation. Wirtschaftspsychologie, 13 (3), Seiten 21–30, Lengerich, et.al.
Metadaten
Titel
Die digitale Arbeitswelt im Fokus
verfasst von
Sandra Müller
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-19913-5_1

Premium Partner