Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Economie des conventions (EC) stellt einen zentralen Teil der neuen pragmatischen Sozialwissenschaften sowie einen komplexen pragmatischen Institutionalismus dar. Dieser Band systematisiert die Entwicklung der EC, führt in die wichtigen Grundkonzepte ein und präsentiert die wichtigsten Beiträge der EC zur neuen Wirtschaftssoziologie. Die EC ist zunächst in Frankreich als Wissenschaftsbewegung aus einer transdisziplinären Kooperation zwischen Wirtschaftswissenschaftlern und Soziologen entstanden. Sie kann mittlerweile als wichtigster Beitrag der neuen französischen Wirtschaftssoziologie aufgefasst werden, der nun auch international an Einfluss gewinnt. Im Zentrum steht eine pragmatische Handlungstheorie, die auf das Konzept der Konvention bezogen wird, um ökonomische Handlungskoordination und kollektive Qualitätskonstruktionen zu analysieren. Die EC kann als ein sozioökonomischer sowie pragmatisch-institutionalistischer Ansatz aufgefasst werden, der auch neue Perspektiven auf Organisationen und Märkte eröffnet.

Der Inhalt

Formierung der EC • Klassifikationen und Klassifizierungspraxis • Arbeit und Arbeitsmärkte • Qualitätskonventionen • Produktionswelten • Geld und Finanzmärkte • Recht und Arbeit • Quantifizierung und Staat • Methodologie der EC • Perspektiven

Die Zielgruppen

SoziologInnen • WirtschaftswissenschaftlerInnen • PolitikwissenschaftlerInnen • HistorikerInnen • RechtswissenschaftlerInnen

Der Autor

Dr. Rainer Diaz-Bone ist Professor für Soziologie am Soziologischen Seminar der Universität Luzern.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einführung

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Formierung und institutionelle Struktur

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Klassifikationen und Klassifizierungspraxis

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Arbeit und Arbeitsmärkte

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Qualitätskonventionen

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Produktionswelten

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Geld und Finanzmärkte

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Recht und Arbeit

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Quantifizierung und Staat

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 10. Der methodologische Standpunkt der EC

Rainer Diaz-Bone

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 11. Perspektiven

Rainer Diaz-Bone

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Neuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Industrie 4.0 – Digitalisierung, Innovationsmanagement und Führung

Industrie 4.0 verändert die Welt, die Branchen, die Unternehmen, die Geschäftsmodelle, die Geschäftsprozesse und die Menschen. Die Veränderungen sind radikal und disruptiv. Mit diesen disruptiven Veränderungen ist das Management heute konfrontiert, muss sich schnell auf die neuen Herausforderungen einstellen und das Unternehmen ganzheitlich neu ausrichten. Warten oder nichts tun ist gefährlich. Was müssen Sie jetzt wissen, tun und beachten? Lesen Sie in diesem Fachbeitrag eine kompakte Zusammenfassung. 
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise