Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

38. Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung als Fundament eines strategischen Betrieblichen Gesundheitsmanagements

verfasst von: Felix Klapprott, Laura Buchinger

Erschienen in: BGM – Ein Erfolgsfaktor für Unternehmen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Psychische Erkrankungen werden häufiger und führen zu steigenden Ausfallzahlen in deutschen Unternehmen. In vielen Organisationen und insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen ist das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) auf die Berücksichtigung psychischer Faktoren nicht vorbereitet und vernachlässigt damit einen wichtigen Bereich der Gesundheitsvorsorge und der Organisationsentwicklung. Der Gesetzgeber hat durch eine Ergänzung im Arbeitsschutzgesetz die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (GBpsych) vorgeschrieben. In der GBpsych werden Arbeitsplätze auf das Vorhandensein von psychisch belastenden Arbeitsplatzfaktoren untersucht und Maßnahmen zu Belastungsreduktion erarbeitet. Die GBpsych schließt damit eine Lücke in der betrieblichen Arbeitsschutzpraxis. Wird die GBpsych als wertvolles Analysewerkzeug ernst genommen und strukturiert durchgeführt, liefert sie Organisationen darüber hinaus einen wichtigen Überblick über Optimierungspotenziale, die für viele Bereiche des BGMs relevant sein können. Dieser Beitrag gibt Antworten auf die Fragen, warum die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung ein notwendiger Bestandteil eines ganzheitlichen BGMs ist, wie Unternehmen die GBpsych hierfür am sinnvollsten organisieren sollten und warum die GBpsych in Zukunft immer weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Literatur
Zurück zum Zitat Badura, B., Ducki, A., Schröder, H., Klose, J., und Meyer, M. (2015) Fehlzeiten-Report 2015. Neue Wege für mehr Gesundheit–Qualitätsstandards für ein zielgruppenspezifisches Gesundheitsmanagement, Springer, Berlin. Badura, B., Ducki, A., Schröder, H., Klose, J., und Meyer, M. (2015) Fehlzeiten-Report 2015. Neue Wege für mehr Gesundheit–Qualitätsstandards für ein zielgruppenspezifisches Gesundheitsmanagement, Springer, Berlin.
Zurück zum Zitat Badura, B., Ritter, W., Scherf, M. (1999) Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leitfaden für die Praxis. Edition Sigma, Berlin. Badura, B., Ritter, W., Scherf, M. (1999) Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leitfaden für die Praxis. Edition Sigma, Berlin.
Zurück zum Zitat BAuA (2014) Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Erich Schmidt Verlag. Berlin. BAuA (2014) Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Erich Schmidt Verlag. Berlin.
Zurück zum Zitat Bechmann, S., Jäckle, R., Lück, P., Herdegen, R. (2011) Motive und Hemmnisse für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) – Umfrage und Empfehlungen, iga.Report 20. AOK-Bundesverband, BKK Bundesverband, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Verband der Ersatzkassen (Hrsg.), Berlin, Essen Bechmann, S., Jäckle, R., Lück, P., Herdegen, R. (2011) Motive und Hemmnisse für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) – Umfrage und Empfehlungen, iga.Report 20. AOK-Bundesverband, BKK Bundesverband, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Verband der Ersatzkassen (Hrsg.), Berlin, Essen
Zurück zum Zitat BMAS (2017) Weissbuch Arbeiten 4.0. März 2007. Herausgegeben von Bundesministerium für Arbeit und Soziales Abteilung Grundsatzfragen des Sozialstaats der Arbeitswelt und der sozialen Marktwirtschaft. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS, Hrsg.), Berlin. BMAS (2017) Weissbuch Arbeiten 4.0. März 2007. Herausgegeben von Bundesministerium für Arbeit und Soziales Abteilung Grundsatzfragen des Sozialstaats der Arbeitswelt und der sozialen Marktwirtschaft. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS, Hrsg.), Berlin.
Zurück zum Zitat Cronbach, L.J., 1951. Coefficient alpha and the internal structure of tests. In: Psychometrika, Vol. 16, No. 3, S. 297–334. Cronbach, L.J., 1951. Coefficient alpha and the internal structure of tests. In: Psychometrika, Vol. 16, No. 3, S. 297–334.
Zurück zum Zitat Debitz U., Mühlpfordt S., Muzykorska E., Lübbert U., (2016) Der Leitfaden zum Screening Gesundes Arbeiten –SGA, Initiative Neue Qualität der Arbeit (Hrsg.). Berlin. Debitz U., Mühlpfordt S., Muzykorska E., Lübbert U., (2016) Der Leitfaden zum Screening Gesundes Arbeiten –SGA, Initiative Neue Qualität der Arbeit (Hrsg.). Berlin.
Zurück zum Zitat Dur, R. (2009) Gift Exchange in the Workplace: Money or Attention?, in: Journal of the European Economic Association, Vol. 7, Issue May 2009, S. 550–560. CrossRef Dur, R. (2009) Gift Exchange in the Workplace: Money or Attention?, in: Journal of the European Economic Association, Vol. 7, Issue May 2009, S. 550–560. CrossRef
Zurück zum Zitat Hapkemeyer, J., Scheibner, N., Zimathies, L. (2017) Gefährdungsbarometer (Instrument zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung). Version 3.5. EO Institut (Hrsg.), Berlin. Hapkemeyer, J., Scheibner, N., Zimathies, L. (2017) Gefährdungsbarometer (Instrument zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung). Version 3.5. EO Institut (Hrsg.), Berlin.
Zurück zum Zitat Institut DGB-Index Gute Arbeit (2016) Die Digitalisierung der Arbeitswelt – Eine Zwischenbilanz aus der Sicht der Beschäftigten, Institut DGB-Index Gute Arbeit (Hrsg.), Berlin Institut DGB-Index Gute Arbeit (2016) Die Digitalisierung der Arbeitswelt – Eine Zwischenbilanz aus der Sicht der Beschäftigten, Institut DGB-Index Gute Arbeit (Hrsg.), Berlin
Zurück zum Zitat Kaluza, G. (2015) Gelassen und sicher im Stress: Das Stresskompetenz-Buch: Stress erkennen, verstehen, bewältigen. Springer Verlag, Berlin. Kaluza, G. (2015) Gelassen und sicher im Stress: Das Stresskompetenz-Buch: Stress erkennen, verstehen, bewältigen. Springer Verlag, Berlin.
Zurück zum Zitat Karasek, R. und Theorell, T. (1992) Healthy work: stress, productivity, and the reconstruction of working life. Basic books. New York. Karasek, R. und Theorell, T. (1992) Healthy work: stress, productivity, and the reconstruction of working life. Basic books. New York.
Zurück zum Zitat Kristensen, T.S., Hannerz, H., Høgh, A. und Borg, V., (2005) The Copenhagen Psychosocial Questionnaire-a tool for the assessment and improvement of the psychosocial work environment. Scandinavian journal of work, environment & health, S. 438–449. Kristensen, T.S., Hannerz, H., Høgh, A. und Borg, V., (2005) The Copenhagen Psychosocial Questionnaire-a tool for the assessment and improvement of the psychosocial work environment. Scandinavian journal of work, environment & health, S. 438–449.
Zurück zum Zitat Kube, S., Maréchal, M. A., Puppe, C. (2016) The Currency of Reciprocity : Gift Exchange in the Workplace, in: The American Economic Review, Vol. 102, No. 4, S. 1644–1662. CrossRef Kube, S., Maréchal, M. A., Puppe, C. (2016) The Currency of Reciprocity : Gift Exchange in the Workplace, in: The American Economic Review, Vol. 102, No. 4, S. 1644–1662. CrossRef
Zurück zum Zitat Lang, R. (2009) Handbuch Methoden der Organisationsforschung: Quantitative und Qualitative Methoden. In Kühl, S., Strodtholz, P., Taffertshofer, A. (Hrsg.). VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden, S. 435–457 Lang, R. (2009) Handbuch Methoden der Organisationsforschung: Quantitative und Qualitative Methoden. In Kühl, S., Strodtholz, P., Taffertshofer, A. (Hrsg.). VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden, S. 435–457
Zurück zum Zitat Locke, E.A., Shaw, K.N., Saari, L.M. und Latham, G.P., (1981). Goal setting and task performance: 1969–1980. In: Psychological bulletin, Vol. 90, No. 1, S. 125–152. CrossRef Locke, E.A., Shaw, K.N., Saari, L.M. und Latham, G.P., (1981). Goal setting and task performance: 1969–1980. In: Psychological bulletin, Vol. 90, No. 1, S. 125–152. CrossRef
Zurück zum Zitat Lohmann-Haislah, A. (2012) Stressreport Deutschland 2012 Psychische Anforderungen, Ressourcen und Befinden. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA, Hrsg.). Dortmund. Lohmann-Haislah, A. (2012) Stressreport Deutschland 2012 Psychische Anforderungen, Ressourcen und Befinden. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA, Hrsg.). Dortmund.
Zurück zum Zitat Metz, AM., Rothe HJ (2017) Das Screening psychischer Arbeitsbelastung (SPA). Springer, Wiesbaden, Metz, AM., Rothe HJ (2017) Das Screening psychischer Arbeitsbelastung (SPA). Springer, Wiesbaden,
Zurück zum Zitat Moosbrugger, H. und Kelava, A. (2012) Testtheorie und Fragebogenkonstruktion. 2. Auflage. Springer. Berlin Moosbrugger, H. und Kelava, A. (2012) Testtheorie und Fragebogenkonstruktion. 2. Auflage. Springer. Berlin
Zurück zum Zitat Nolting, H-D., Berger, J., Schiffhorst, G., Genz, HO., Kordt, M (2002) Psychischer Stress als Risikofaktor für Arbeitsunfälle bei Pflegekräften im Krankenhaus, in: Das Gesundheitswesen. 64(1), S. 25–32. CrossRef Nolting, H-D., Berger, J., Schiffhorst, G., Genz, HO., Kordt, M (2002) Psychischer Stress als Risikofaktor für Arbeitsunfälle bei Pflegekräften im Krankenhaus, in: Das Gesundheitswesen. 64(1), S. 25–32. CrossRef
Zurück zum Zitat Prümper, J., Hartmannsgruber, K., Frese, M., (1995) KFZA. Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse. In: Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie, Vol. 39, No. 3, S. 125–131. Prümper, J., Hartmannsgruber, K., Frese, M., (1995) KFZA. Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse. In: Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie, Vol. 39, No. 3, S. 125–131.
Zurück zum Zitat Rau, R., Blum, M., Mätschke, L.-M. (2015) iga.Report 31. AOK-Bundesverband, BKK Bundesverband, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Verband der Ersatzkassen (Hrsg.), Berlin, Essen. Rau, R., Blum, M., Mätschke, L.-M. (2015) iga.Report 31. AOK-Bundesverband, BKK Bundesverband, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Verband der Ersatzkassen (Hrsg.), Berlin, Essen.
Zurück zum Zitat Rimann, M., Udris, I. (1997):Subjektive Arbeitsananalyse: Der Fragebogen SALSA. In: O. Strohm, E. Ulich: Unternehmen arbeitspsychologisch bewerten: ein Mehr-Ebenen Ansatz unter besonderer Berücksichtigung von Mensch, Technik und Organisation. vdf Hochschulverlag. Zürich. Rimann, M., Udris, I. (1997):Subjektive Arbeitsananalyse: Der Fragebogen SALSA. In: O. Strohm, E. Ulich: Unternehmen arbeitspsychologisch bewerten: ein Mehr-Ebenen Ansatz unter besonderer Berücksichtigung von Mensch, Technik und Organisation. vdf Hochschulverlag. Zürich.
Zurück zum Zitat Stamm, R., Bühler, K. E. (2001) Vulnerabilitätskonzepte bei psychischen Störungen, Fortschritte der Neurologie in: Psychiatrie,·Vol. 69, No. 7, S. 300–309. CrossRef Stamm, R., Bühler, K. E. (2001) Vulnerabilitätskonzepte bei psychischen Störungen, Fortschritte der Neurologie in: Psychiatrie,·Vol. 69, No. 7, S. 300–309. CrossRef
Zurück zum Zitat Stansfeld, S., Candy, B. (2006) Psychosocial work environment and mental health – a meta-analytic review, Scandinavian journal of work, in: environment & health, Vol. 32, No. 6, S. 443–462. Stansfeld, S., Candy, B. (2006) Psychosocial work environment and mental health – a meta-analytic review, Scandinavian journal of work, in: environment & health, Vol. 32, No. 6, S. 443–462.
Zurück zum Zitat Walter, U., Munch, E., Badura, B., (2002) Betriebliches Gesundheitsmanagement eine Investition in das Sozial- und Humankapital. WSI Mitteilungen, Vol. 55, No. 9, S. 532–538. Walter, U., Munch, E., Badura, B., (2002) Betriebliches Gesundheitsmanagement eine Investition in das Sozial- und Humankapital. WSI Mitteilungen, Vol. 55, No. 9, S. 532–538.
Metadaten
Titel
Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung als Fundament eines strategischen Betrieblichen Gesundheitsmanagements
verfasst von
Felix Klapprott
Laura Buchinger
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-22738-8_38

Premium Partner