Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Worin liegt die Bedeutung randständiger Dinge für kulturbildende Prozesse? Der Band untersucht ästhetische Entwürfe und theoretische Konzeptualisierungen materieller Peripherien vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Diese werden anhand spezifischer Objekt- und Materialkategorien wie Plunder, Lumpen, Müll oder Makulatur verhandelt und differenziert. Indem literatur-, sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven miteinander verbunden werden, findet eine interdisziplinäre Bearbeitung des Themas statt. Erörtert werden historisch variable Funktionen, die randständige Materialitäten in poetologischen, soziologischen und politischen Kontexten durch kulturell forcierte Auf- und Abwertungsakte übernehmen. Das Ausloten von Darstellungsmöglichkeiten und -grenzen gesellschaftlich marginalisierter Dinge legt zudem ihr besonderes ästhetisches Potenzial frei.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ränder im Zentrum

Eine Einleitung
Lis Hansen, Kerstin Roose, Dennis Senzel

Ränder, Exklusion und Armut im 19. Jahrhundert

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

„Eine unterirdische Gesellschaft neben jener, die am Lichte lebt“

Objektivität und Othering in der frühen Soziologie des 19. Jahrhunderts
Johannes Scheu

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ungefährliche Masse

Makulatur und Armut in Ludwig Tiecks Der Jahrmarkt und Bartholf Senffs Geschichte eines Verlangzettels
Dennis Senzel

Imaginationen und Poetiken materieller Ränder

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

‚Herzensmuseen‘ und ‚Kammern der Merkwürdigkeiten‘

Konnotationen des Plunders bei Wilhelm Raabe, Friedrich Gerstäcker und Gottfried Keller
Kerstin Roose

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Der Rest als blind spot

Selbstbezug und Weltbezug in E.L. Doctorows Homer and Langley
Eva Murasov

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zur literarischen Semiotik von Müll (Pehnt, Hilbig, Schwab, Strauß)

David-Christopher Assmann

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kunst-Stoffe

Der Zauber und Fluch materieller Persistenz am Beispiel von Dea Lohers Deponie
Lis Hansen

Politische und soziale Dimensionen von Müll

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

An der Abfall-Realität reiben

Die vermüllte Perspektive der Literary Discard Studies
Christina Gehrlein

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

„The garbage keeps coming“

Zur Politischen Performativität des Abfalls
Laura Moisi

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

The Contours of Waste and its Remainders in 7 Days of Garbage

Karma Eddison-Cogan

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Stoffwechselstörungen

Müll, Metabolismus, Materialismus
Andreas Folkers

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitalisierung im Einkauf – technologische und organisatorische Trends

Technologien verändern die Arbeiten im Einkauf. Wenige große internationale Unternehmen beeinflussen diese Trends. Internet of Things und E-Commerce haben international unterschiedliche Entwicklungen. Europa hätte das größte Marktpotential, steht aber dabei nicht auf Platz 1. Diesen wird bis 2020 China eingenommen haben – so die Prognosen. In unserem Whitepaper finden Sie eine Zusammenschau aktueller Trends, die Sie kennen sollten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise