Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Martin Hinsch fasst die Inhalte der ISO 9001:2015 in Kürze zusammen. Er bietet sowohl Einsteigern als auch Nutzern mit wenig Normenkenntnissen gleichermaßen eine Einführung oder Auffrischung in die weltweit bedeutendste Management-Systemnorm. Jedes einzelne Normenkapitel wird dazu thematisiert. Das Werk richtet sich vor allem an jene QM-Interessierten, die ein grundlegendes Verständnis zur Norm kurz, knapp, präzise über alle für den betrieblichen Alltag relevanten Anforderungen erlangen möchten. Für weitere, über dieses Kompaktwerk hinausgehende Informationen wird auf das Grundlagenwerk Die ISO 9001:2015 – Ein Ratgeber für die Einführung und tägliche Praxis verwiesen.

Der Autor
Dr. Martin Hinsch ist Experte für luftfahrttechnisches Qualitäts-, Safety- und Prozessmanagement. Er ist als Auditor für die ISO 9001:2015 und die Luftfahrtnorm EN 9100 zugelassen. Hinsch ist Professor für Betriebswirtschaft und lehrt an der IUBH – Internationale Hochschule in Hamburg. Über seine Unternehmensberatung unterstützt er Unternehmen beim Aufbau von QM-Systemen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Dieses Büchlein ist in zwei wesentliche Teile gegliedert. Zunächst werden der Aufbau und die Grundprinzipien der ISO 9001:2015 vorgestellt. Zudem wird in Kap. 3 der Zertifizierungsprozess in Grundzügen erklärt.
Martin Hinsch

Kapitel 2. Grundlagen, Struktur und Kerncharakteristika

Der ISO 9001 liegt der Gedanke zugrunde, dass ein durch Dritte nachvollziehbares QM-System die beste Voraussetzung für ein angemessenes Qualitätsniveau darstellt. Die Norm benennt daher von der spezifischen Leistungserbringung (Produkt oder Dienstleistung) und der Größe der Organisation unabhängige Mindestanforderungen, um so einen einheitlichen und vergleichbaren Qualitätsstandard zu ermöglichen.
Martin Hinsch

Kapitel 3. Der Zertifizierungsprozess

Das Zertifizierungsaudit bildet den letzten, entscheidenden Abschnitt auf dem Weg zum ISO 9001 Zertifikat. Davor steht jedoch ein längerer Entscheidungsprozess der Geschäftsleitung bei dem das Für und Wider einer Zertifizierung abgewogen wird. In dieser Phase muss sich vor allem der QM-Verantwortliche bereits intensiv mit der angestrebten Norm inhaltlich auseinandersetzen.
Martin Hinsch

Kapitel 4. Kontext der Organisation

Neben dem operativen Geschäft müssen betriebliche Fragen jenseits des Tagesgeschäfts beantwortet werden. Die Norm fordert daher eine regelmäßige Reflexion der eigenen internen Lage sowie des externen Umfelds. Das ermöglicht eine strategische Ausrichtung im Markt und damit das Erreichen der gesteckten Ziele.
Martin Hinsch

Kapitel 5. Führung

Die Geschäftsleitung (oberste Leitung) hat ein wirksames und normenkonformes QM-System zu etablieren, aufrechtzuerhalten und ständig weiterzuentwickeln. Dieses Normenkapitel beschreibt die Anforderungen an die betriebliche Führung und dabei insbesondere die Geschäftsleitung.
Martin Hinsch

Kapitel 6. Planung

Jede Organisation ist verpflichtet, sich bewusst mit den eigenen betrieblichen Risiken und Chancen auseinander zu setzen. Organisation müssen ihre Risiken antizipieren, in ihrem Einfluss einschätzen und angemessen mit ihnen umgehen können. Die Norm legt dazu jedoch lediglich einen risikobasierten Ansatz zugrunde und verzichtet bewusst auf ein systematisches, allgemein anerkanntes Risikomanagement.
Martin Hinsch

Kapitel 7. Unterstützung

Die Geschäftsführung muss sicherstellen, dass die zur Einführung und Aufrechterhaltung eines QM-Systems nach ISO 9001 erforderlichen personellen, infrastrukturellen und finanziellen Ressourcen termingerecht zur Verfügung gestellt werden. Die Organisation muss dabei die internen, aber auch die zuzukaufenden Ressourcen berücksichtigen.
Martin Hinsch

Kapitel 8. Betrieb

Eine langfristig, von hoher Qualität geprägte Leistungserbringung ist nur in einem Umfeld klar definierter und strukturiert gesteuerter Prozesse möglich. Im Normenkapitel 8 sind Vorgaben definiert, die helfen sollen, einen systematischen Rahmen für die betriebliche Entwicklung, Herstellung und Beschaffung sowie für die Kundeninteraktion zu etablieren.
Martin Hinsch

Kapitel 9. Bewertung der Leistung

Während und nach der Leistungserbringung sind Prozesse und Wertschöpfung dahin gehend zu überwachen und zu messen, ob diese die geplanten Ergebnisse erreichen. Im Vordergrund steht hier also das „C“ (Check) des PDCA Zyklus. Art, Umfang und Häufigkeit der Überwachung und Messung müssen definiert sein und an der Organisationsgröße und dem Leistungsportfolio ausgerichtet werden.
Martin Hinsch

Kapitel 10. Verbesserung

Damit Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit erhalten und ausgebaut werden, müssen Organisationen ihre Produkte und Dienstleistungen ebenso wie das QM-System selbst, wo immer möglich, verbessern. Neben den „klassischen“ QM-Maßnahmen, die auf Nichtkonformitäten abzielen und unter QM-Kontrolle stattfinden, gelten auch.
Martin Hinsch

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise