Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

In unseren Alltagsvorstellungen nutzen wir die Naturgesetze mit ihren gewaltigen Möglichkeiten des technischen Fortschritts zum Wohle der Menschheit.

Die drei Katastrophen von Tschernobyl (26.April 1986), Fukushima Daichii (11.März 2011) und im Golf von Mexiko, Explosion der Bohrplattform Deepwater Horizon (20.April 2010), haben dieses Weltbild erschüttert.

Wer hat bei dieser Entwicklung Regie geführt? Handelt es sich um menschliches oder um technisches Versagen?

Für die Antwort werden Ansätze aus dem natur- und geisteswissenschaftlichen Bereich vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Vier ausgewählte Unfallereignisse

Zusammenfassung
Im diesem Kapitel werden die grundlegenden Begriffe für das Verständnis der drei technischen Katastrophen und der Ballade „Der Zauberlehrling“ erläutert und anschließend diese vier Einzelereignisse beschrieben. Sie werden hinsichtlich ihrer Handlungsmerkmale verglichen. Mit dem Swiss-cheese-modell wird der Wahrscheinlichkeitsaspekt einbezogen.
Volker Hoensch

Kapitel 2. Ursache-Wirkungsstruktur und intentionale Struktur

Zusammenfassung
Wir wenden uns der Frage nach der Regieführung zu, dazu wird das physikalische Konzept der verschiedenen Zeitpfeile erörtert. Diesem physikalischen Ansatz wird die Grundstruktur der intentionalen Struktur mit den drei Handlungsebenen gegenübergestellt. Dazu sind Heuristiken notwendig, die auf die Ursache-Wirkungsstruktur projeziert werden. Am Beispiel des Bogenschusses werden die Kausalketten für die vier Einzelereignisse erarbeitet. Zum Schluss des Kapitels werden Ursache-Wirkungsstruktur und intentionale Struktur zusammengeführt.
Volker Hoensch

Kapitel 3. Raum-Zeit-Struktur

Zusammenfassung
Wir befassen uns intensiv mit der Raum-Zeit-Struktur und den damit vebundenen Erkenntnissen, wie Allgemeine und Spezielle Relativitätstheorie, den drei Zeitpfeilen, dem thermodynamischen, dem psychologischen und dem kosmologischen. Die Verbindungen der Raum-Zeit-Struktur und dem Bewusstsein führen uns hin zur Intentionalität und ausgewählten Verhaltensaspekten. Das Kapitel schließt mit dem raum-zeitlichen Beziehungsrahmen für die diskutierten Einzelereignisse.
Volker Hoensch

Kapitel 4. Bewertung und Ausblick

Zusammenfassung
Dieses Kapitel ist gekennzeichnet durch den Widerstreit von Natur- und Geisteswissenschaften. Erklärungen für die Ursache-Wirkungsstruktur, die Raum-Zeit-Struktur und die intentionale Struktur helfen bei der Lösung dieses Widerstreits. Die so gewonnenen Erkenntnisse werden auf die drei katastophalen Einzelereignisse projeziert. Diese Projektion macht es zwingend erforderlich sich mit dem Phänomen der Entscheidung zu befassen, die durch das jeweilige Weltbild geprägt sind.
Volker Hoensch

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise