Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Die Nachhaltigkeitsagenda der IAO

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Industriegesellschaft war die unangefochtene Basis, auf der die Gründung der IAO in Europa zustande kam. Zerstörte Landschaften, schmutzige Luft, verunreinigtes Wasser, giftige Dämpfe, Lärm u. a. m. wurden durchaus mit der industriellen Entwicklung in Verbindung gebracht, schienen aber weitgehend unvermeidbar, wenn die Wohlstandsfrüchte der industriellen Entwicklung eingefahren werden sollten. Diese Sichtweise hat sich global verbreitet, obwohl schon Jahrzehnte zuvor die gesundheitlichen Risiken am Arbeitsplatz zu einem großen Thema der IAO geworden waren. Die IAO konnte daher an Erfahrungen in ihren ursprünglichen Aufgabenfeldern anschließen, als sie im 21. Jahrhundert damit begann, sich grundsätzlicher mit Problemen der Ökologie zu befassen und ihre Normen und praktischen Erfahrungen in die Vorbereitungsrunden der VN-Nachhaltigkeitsziele einzubringen. Das Kapitel skizziert die historischen Etappen, in denen sich die IAO dem Thema näherte und stellt die Ansätze vor, mit denen die Aufgaben nachhaltiger Entwicklung mit der Thematik sozialer Gerechtigkeit verknüpft werden. Die IAO hat mit ihrem konfigurativem Konzept für weltweit menschenwürdige Arbeit, d. h. einem umfassenden Programm gegen negative Externalisierungen, große Herausforderungen zu bewältigen.
Fußnoten
1
Übereinkommen und Liste wurden später weiter entwickelt.
 
2
Siehe dazu Kap. 4.
 
3
Zitiert nach dem Bericht des Generaldirektors (2017).
 
4
„Our Common Future“. In deutscher Sprache zugänglich in Hauff (1987).
 
6
Wichtige Ergebnisse des Erdgipfels waren die Agenda 21, die Rio-Erklärung über Umwelt und Entwicklung, die Klimarahmenkonvention, die Forest-Principles und die Biodiversitätskonvention.
 
7
Siehe Leary (1997).
 
8
Siehe die Schwerpunktthematik des International Journal of Labour Research (2014).
 
9
Es hieß, dass sich die deutsche GIZ der Entsorgung annehmen wird.
 
10
Siehe Kap. 4.
 
11
Im Bericht wird hervorgehoben, dass die Bestimmungen des Übereinkommens in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, der FAO, UNESCO, der WHO in ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich ausgearbeitet worden sind und diese Zusammenarbeit fortgesetzt werden soll, um die Anwendung dieser Bestimmungen zu fördern und zu sichern. Dabei gibt es zivilgesellschaftliche Unterstützung, z. B. durch Amnesty International.
 
12
Russland und Brasilien haben das Übereinkommen über Arbeitsschutz in Bergwerken ratifiziert. Laut World Employment and Social Outlook – Greening with Jobs (ILO 2018) finden sich solche Aufgaben, die sich im Zusammenhang mit den VN-Klimawandel-Politikrahmen explizit auf Beschäftigung und menschenwürdige Arbeit beziehen, in den sog. nationalen Beiträgen der G 20-Länder nur zu einem geringen Anteil (ILO 2018, S. 88, Fußnote 30).
 
13
Zu konkreten Beispielen siehe ILO (2012a).
 
14
Siehe die Auflistung dazu in ILO (2018, S. 93).
 
15
Ein Beispiel dafür sind die Vorarbeiten für das Zustandekommen der Übereinkommens 189 zu menschenwürdiger Arbeit für Hausangestellte, siehe Kap. 3.
 
16
Siehe Kap. 2.
 
17
Siehe dazu Kap. 3.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Adams, Z & S. Deakin, S. (2015). Structural Adjustment, Economic Governance and Social Policy in a Regional Context. The Case of the Eurozone Crisis. In A. Blackett & A. Trebilcock (Hrsg.), Research Handbook on Transnational Labour Law (S. 111–123). Cheltenham, UK & Northampton, USA: Edgar Elgar. Adams, Z & S. Deakin, S. (2015). Structural Adjustment, Economic Governance and Social Policy in a Regional Context. The Case of the Eurozone Crisis. In A. Blackett & A. Trebilcock (Hrsg.), Research Handbook on Transnational Labour Law (S. 111–123). Cheltenham, UK & Northampton, USA: Edgar Elgar.
Zurück zum Zitat Becke, G. (2010). Arbeitsumwelten. In V. Linneweber & E-D. Lautermann (Hrsg.), Spezifische Umwelten und umweltbezogenes Handeln (S. 155–175). Göttingen: Hogrefe. Becke, G. (2010). Arbeitsumwelten. In V. Linneweber & E-D. Lautermann (Hrsg.), Spezifische Umwelten und umweltbezogenes Handeln (S. 155–175). Göttingen: Hogrefe.
Zurück zum Zitat Brand, U. & Wissen, M. (2017). Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Menschen und Natur im globalen Kapitalismus. München: Oekom. Brand, U. & Wissen, M. (2017). Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Menschen und Natur im globalen Kapitalismus. München: Oekom.
Zurück zum Zitat Hauff, V. (Hrsg.) (1987). Unsere gemeinsame Zukunft. Der Brundtland-Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, Greven: Eggenkamp. Hauff, V. (Hrsg.) (1987). Unsere gemeinsame Zukunft. Der Brundtland-Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, Greven: Eggenkamp.
Zurück zum Zitat IAA (2017). Dreigliedrige Grundsatzerklärung über multinationale Unternehmen und Sozialpolitik. Genf: Internationales Arbeitsamt. IAA (2017). Dreigliedrige Grundsatzerklärung über multinationale Unternehmen und Sozialpolitik. Genf: Internationales Arbeitsamt.
Zurück zum Zitat ILO (1972). Employment, Incomes and Equality. A Strategy for Increasing Productive Employment in Kenya. Genf: International Labour Office. ILO (1972). Employment, Incomes and Equality. A Strategy for Increasing Productive Employment in Kenya. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2007a). Decent Work for Sustainable Development. Introduction of the General Director. Report I (A). Genf: International Labour Office. ILO (2007a). Decent Work for Sustainable Development. Introduction of the General Director. Report I (A). Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2007b). The Promotion of Sustainable Enterprises. Report VI, International Labour Conference, 96th Session. Genf: International Labour Office. ILO (2007b). The Promotion of Sustainable Enterprises. Report VI, International Labour Conference, 96th Session. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2012a). Social Dialogue for Sustainable Development. A Review of National and Regional Experiences. Genf: International Labour Office. ILO (2012a). Social Dialogue for Sustainable Development. A Review of National and Regional Experiences. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2012b) . Working towards Sustainable Development. Opportunities for Decent Work and Social Inclusion in a Green Economy. A Report of the Green Initiative in Collaboration with the International Institute for Labour Studies. Genf: International Labour Office. ILO (2012b) . Working towards Sustainable Development. Opportunities for Decent Work and Social Inclusion in a Green Economy. A Report of the Green Initiative in Collaboration with the International Institute for Labour Studies. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2013). Towards the ILO Centenary. Genf: International Labour Office. ILO (2013). Towards the ILO Centenary. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2015). Guidelines for a Just Transition towards Environmentally Sustainable Economies and Societies for All. Genf: International Labour Office. ILO (2015). Guidelines for a Just Transition towards Environmentally Sustainable Economies and Societies for All. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2017). Working in a Changing Climate. The Green Initiative. Report of the Director General. International Labour Conference, 106 th Session. Genf: International Labour Office. ILO (2017). Working in a Changing Climate. The Green Initiative. Report of the Director General. International Labour Conference, 106 th Session. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (2018) . World Employment and Social Outlook – Greening with Jobs 2018. Genf: International Labour Office. ILO (2018) . World Employment and Social Outlook – Greening with Jobs 2018. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat ILO (o. J.). Green Jobs Programme; International Labour Office, Department for multilateral cooperation: multilaterals@ilo.org. ILO (o. J.). Green Jobs Programme; International Labour Office, Department for multilateral cooperation: multilaterals@ilo.org.
Zurück zum Zitat International Journal of Labour Research (2014). Just Transition for All. Can the Past Inform the Future?, 6, 2. International Journal of Labour Research (2014). Just Transition for All. Can the Past Inform the Future?, 6, 2.
Zurück zum Zitat International Labour Office & and Secretariat of the WTO (2007): Trade and Employment: Challenges for Policy Research. A Joint ILO/WTO Secretariat Study. Genf. International Labour Office & and Secretariat of the WTO (2007): Trade and Employment: Challenges for Policy Research. A Joint ILO/WTO Secretariat Study. Genf.
Zurück zum Zitat Lessenich, S. (2016). Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis. Berlin: Hanser. Lessenich, S. (2016). Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis. Berlin: Hanser.
Zurück zum Zitat Meadows, D. & Meadows, D. (1972). Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. München: dva. Meadows, D. & Meadows, D. (1972). Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. München: dva.
Zurück zum Zitat Paech, N. (2013, 6. Aufl.). Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie, München: Oekom. Paech, N. (2013, 6. Aufl.). Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie, München: Oekom.
Zurück zum Zitat Senghaas. D. (Hrsg.). (1974): Peripherer Kapitalismus. Analysen über Abhängigkeit und Unterentwicklung. Frankfurt/M: edition suhrkamp. Senghaas. D. (Hrsg.). (1974): Peripherer Kapitalismus. Analysen über Abhängigkeit und Unterentwicklung. Frankfurt/M: edition suhrkamp.
Zurück zum Zitat Stockholm Declaration of the Human Environment (1972). Report of the United Nations Conference on the Human Environment, UN Doc.A/CONF. 48/14, at 2 and Corr.1 (1972). Stockholm Declaration of the Human Environment (1972). Report of the United Nations Conference on the Human Environment, UN Doc.A/CONF. 48/14, at 2 and Corr.1 (1972).
Zurück zum Zitat Van der Ree, K. (2017). Mainstreaming Green Job Issues into National Employment Policies and Implementation Plans. A Review. Employment Working Paper 227. Genf: International Labour Office. Van der Ree, K. (2017). Mainstreaming Green Job Issues into National Employment Policies and Implementation Plans. A Review. Employment Working Paper 227. Genf: International Labour Office.
Zurück zum Zitat UNEP (1988). Environmental Perspectives to the Year 2000 and Beyond. Nairobi: United Nations Environment Programme. UNEP (1988). Environmental Perspectives to the Year 2000 and Beyond. Nairobi: United Nations Environment Programme.
Zurück zum Zitat UNEP (2007). Labour and the Environment. A Natural Synergy. Nairobi: United Nations Environmental Programme. UNEP (2007). Labour and the Environment. A Natural Synergy. Nairobi: United Nations Environmental Programme.
Zurück zum Zitat UNEP, ILO, IOE, ITUC (2008). Green Jobs. Towards Decent Work in a Sustainable, Low-Carbon World. Washington: World Watch Institute. UNEP, ILO, IOE, ITUC (2008). Green Jobs. Towards Decent Work in a Sustainable, Low-Carbon World. Washington: World Watch Institute.
Metadaten
Titel
Die Nachhaltigkeitsagenda der IAO
verfasst von
Eva Senghaas-Knobloch
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-25416-2_6

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner