Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Die Philosophie von Risiko

verfasst von : Philipp Henrizi, Ortwin Renn

Erschienen in: Psychologie von Risiko und Vertrauen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird der Begriff Risiko historisch hergeleitet und das unterschiedliche Begriffsverständnis der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen aufgezeigt. Die Unterschiede in den terminologischen Begrifflichkeiten wie auch in den inhaltlichen Ausgestaltungen werden erklärt. Zudem wird die Differenzierung zwischen Risiko und Unsicherheit erläutert und anhand von verschiedenen Konzepten, wie der Rumsfeld-Matrix, erörtert. Darüber hinaus werden verschiedene Risikomuster dargestellt, die eine Kategorisierung von Risiken ermöglichen. Schließlich werden systemische Risiken vorgestellt und es wird eine Abgrenzung zu konventionellen Risiken vorgenommen. Das Kapitel unterstützt bei dem Verständnis von Risiko und der Einordnung von Risikosituationen. Ein kurzer Ausblick rundet das Kapitel ab.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Der vorliegende Abschnitt basiert auf der Grundlage von Renn (2014).
 
2
Der vorliegende Abschnitt basiert auf Renn (2014) in einer hier aktualisierten Version.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Baan, P. J. A., & Kljin, W. L. (2004). Flood risk perception and implications for flood risk management in the Netherlands. International Journal of River Basin Management, 2(2), 113–122.CrossRef Baan, P. J. A., & Kljin, W. L. (2004). Flood risk perception and implications for flood risk management in the Netherlands. International Journal of River Basin Management, 2(2), 113–122.CrossRef
Zurück zum Zitat Beck, U. (1986). Die Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Suhrkamp. Beck, U. (1986). Die Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Beck, U. (2007). Weltrisikogesellschaft: Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit. Suhrkamp. Beck, U. (2007). Weltrisikogesellschaft: Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit. Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Berger, P. L., & Luckmann, T. (2018). Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit (28. Aufl.). S. Fischer. Berger, P. L., & Luckmann, T. (2018). Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit (28. Aufl.). S. Fischer.
Zurück zum Zitat Blommestein, H.J., Hoogduin, L.H., & Peeters, J.J.W. (2009). Uncertainty and risk management after the great moderation: The role of risk (mis)management by financial institutions. , 28. SUERF 3.-4.9.2009. Blommestein, H.J., Hoogduin, L.H., & Peeters, J.J.W. (2009). Uncertainty and risk management after the great moderation: The role of risk (mis)management by financial institutions. , 28. SUERF 3.-4.9.2009.
Zurück zum Zitat Brehmer, B. (1987). The psychology of risk. In W. T. Singleton & J. Howden (Hrsg.), Risk and decisions (S. 25–39). Wiley. Brehmer, B. (1987). The psychology of risk. In W. T. Singleton & J. Howden (Hrsg.), Risk and decisions (S. 25–39). Wiley.
Zurück zum Zitat Brown, P. R., & Olofson, A. (2016). Risk, uncertainty and policy: Towards a social-dialectical understanding. In P. Brown & A. Olofsson (Hrsg.), Risk, uncertainty and policy (S. 11–10). Routledge. Brown, P. R., & Olofson, A. (2016). Risk, uncertainty and policy: Towards a social-dialectical understanding. In P. Brown & A. Olofsson (Hrsg.), Risk, uncertainty and policy (S. 11–10). Routledge.
Zurück zum Zitat Celsi, R. L. (1992). Transcendent benefits of high-risk sports. In J. F. Sherry Jr. & B. Sternthal (Hrsg.), NA advances in consumer research (Bd. 19, S. 636–641). Association for Consumer Research. Celsi, R. L. (1992). Transcendent benefits of high-risk sports. In J. F. Sherry Jr. & B. Sternthal (Hrsg.), NA advances in consumer research (Bd. 19, S. 636–641). Association for Consumer Research.
Zurück zum Zitat Clotfelter, C., & Cook, P. J. (1991). Lotteries in the real world. Journal of Risk and Uncertainty, 4(3), 227–232.CrossRef Clotfelter, C., & Cook, P. J. (1991). Lotteries in the real world. Journal of Risk and Uncertainty, 4(3), 227–232.CrossRef
Zurück zum Zitat Dernbach, B., & Meyer, M. (2005). Einleitung: Vertrauen und Glaubwürdigkeit. In B. Dernbach & H. Meyer (Hrsg.), Vertrauen und Glaubwürdigkeit (S. 11–25). Springer.CrossRef Dernbach, B., & Meyer, M. (2005). Einleitung: Vertrauen und Glaubwürdigkeit. In B. Dernbach & H. Meyer (Hrsg.), Vertrauen und Glaubwürdigkeit (S. 11–25). Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Douglas, M., & Wildavsky, A. (1983). Risk and culture (An essay on the selection of technological and environmental dangers). University of California Press.CrossRef Douglas, M., & Wildavsky, A. (1983). Risk and culture (An essay on the selection of technological and environmental dangers). University of California Press.CrossRef
Zurück zum Zitat Duden. (2020). Das Herkunftswörterbuch – Etymologie der deutschen Sprache (6. Aufl.). Duden. Duden. (2020). Das Herkunftswörterbuch – Etymologie der deutschen Sprache (6. Aufl.). Duden.
Zurück zum Zitat Earle, T. C., & Lindell, M. K. (1984). Public perceptions of industrial risks: A free-response approach. In R. A. Waller & V. T. Covello (Hrsg.), Low-probability high-consequence risk analysis (S. 531–550). Plenum.CrossRef Earle, T. C., & Lindell, M. K. (1984). Public perceptions of industrial risks: A free-response approach. In R. A. Waller & V. T. Covello (Hrsg.), Low-probability high-consequence risk analysis (S. 531–550). Plenum.CrossRef
Zurück zum Zitat Eisenführ, F., & Weber, M. (2003). Rationales Entscheiden. Springer.CrossRef Eisenführ, F., & Weber, M. (2003). Rationales Entscheiden. Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Ethik-Kommission. (2011). Deutschlands Energiewende. Ein Gemeinschaftswerk für die Zukunft. Endbericht. Ethik-Kommission. (2011). Deutschlands Energiewende. Ein Gemeinschaftswerk für die Zukunft. Endbericht.
Zurück zum Zitat Ewald, F. (1993). Der Vorsorgestaat. Suhrkamp. Ewald, F. (1993). Der Vorsorgestaat. Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Friemel, T.N., Geber, S., & Egli, S. (2020). Informations- und Kommunikationsverhalten in der Corona-Krise: Befunde aus der Deutschschweiz zu Relevanz, Funktionen und Bewertung verschiedener Informations- und Kommunikationsformen während der ersten Tage des Lockdowns. Zürich: Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ). Friemel, T.N., Geber, S., & Egli, S. (2020). Informations- und Kommunikationsverhalten in der Corona-Krise: Befunde aus der Deutschschweiz zu Relevanz, Funktionen und Bewertung verschiedener Informations- und Kommunikationsformen während der ersten Tage des Lockdowns. Zürich: Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ).
Zurück zum Zitat Friese, K. (2017). Risiko in Banken – Ethnologische Betrachtungen der Finanzwelt. In E. Dürr, F. Heidemann, T. Reinhardt, & M. Sökefeld (Hrsg.), Studien aus dem Münchner Institut für Ethnologie (Bd. 23). Institut für Ethnologie, LMU München. Friese, K. (2017). Risiko in Banken – Ethnologische Betrachtungen der Finanzwelt. In E. Dürr, F. Heidemann, T. Reinhardt, & M. Sökefeld (Hrsg.), Studien aus dem Münchner Institut für Ethnologie (Bd. 23). Institut für Ethnologie, LMU München.
Zurück zum Zitat Gassner, U. M. (2020). Gesundheitsschutz durch Umweltrecht am Beispiel der Luftreinhalteplanung. Umwelt und Gesundheit, 197–244. Gassner, U. M. (2020). Gesundheitsschutz durch Umweltrecht am Beispiel der Luftreinhalteplanung. Umwelt und Gesundheit, 197–244.
Zurück zum Zitat Gephart, R., Jr., van Maanen, J., & Oberlecher, T. (2009). Organizations and risk in late modernity. Organization Studies, 30(2&3), 141–155.CrossRef Gephart, R., Jr., van Maanen, J., & Oberlecher, T. (2009). Organizations and risk in late modernity. Organization Studies, 30(2&3), 141–155.CrossRef
Zurück zum Zitat Gigerenzer, G. (2007). Gut Feelings: Unconscious Intelligence. Penguin Group. Gigerenzer, G. (2007). Gut Feelings: Unconscious Intelligence. Penguin Group.
Zurück zum Zitat Gigerenzer, G. (2013). Risiko – Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Bertelsmann. Gigerenzer, G. (2013). Risiko – Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Bertelsmann.
Zurück zum Zitat Hannigan. (1995). Environmental sociology. A social constructivist perspective. Routledge. Hannigan. (1995). Environmental sociology. A social constructivist perspective. Routledge.
Zurück zum Zitat Hansson, S. O. (2004). Philosophical perspectives on risk. Techné: Research in Philosophy and Thechnology, 8(1), 10–35. Hansson, S. O. (2004). Philosophical perspectives on risk. Techné: Research in Philosophy and Thechnology, 8(1), 10–35.
Zurück zum Zitat Hastie, R., & Dawes, R. M. (2010). Rational choice in an uncertain world. The Psychology of Judgment and Decision Making. SAGE Publications. Hastie, R., & Dawes, R. M. (2010). Rational choice in an uncertain world. The Psychology of Judgment and Decision Making. SAGE Publications.
Zurück zum Zitat Heinemann, S. (2014). Ethik der Finanzmarktrisiken am Beispiel des Finanzderivatehandels. mentis.CrossRef Heinemann, S. (2014). Ethik der Finanzmarktrisiken am Beispiel des Finanzderivatehandels. mentis.CrossRef
Zurück zum Zitat Hubig, C. (1994). Das Risiko des Risikos – Das Nicht-Gewußte und das Nicht-Wißbare. Universitas, 49(4), 310–318. Hubig, C. (1994). Das Risiko des Risikos – Das Nicht-Gewußte und das Nicht-Wißbare. Universitas, 49(4), 310–318.
Zurück zum Zitat IRGC (International Risk Governance Council). (2005). Risk governance – Towards an integrative approach. White paper. IRGC. IRGC (International Risk Governance Council). (2005). Risk governance – Towards an integrative approach. White paper. IRGC.
Zurück zum Zitat Jaeckel, L. (2011). Risiko-Signaturen im Recht: Zur Unterscheidbarkeit von Gefahr und Risiko. Juristen Zeitung, 66(3), 116–124. Jaeckel, L. (2011). Risiko-Signaturen im Recht: Zur Unterscheidbarkeit von Gefahr und Risiko. Juristen Zeitung, 66(3), 116–124.
Zurück zum Zitat Jasanoff, S. (1999). The songlines of risk. Environmental values. Risk, 8(2), 135–152. Jasanoff, S. (1999). The songlines of risk. Environmental values. Risk, 8(2), 135–152.
Zurück zum Zitat Jasanoff, S. (2004). Ordering knowledge, ordering society. In S. Jasanoff (Hrsg.), States of knowledge: The co-production of science and social order (S. 31–54). Routledge.CrossRef Jasanoff, S. (2004). Ordering knowledge, ordering society. In S. Jasanoff (Hrsg.), States of knowledge: The co-production of science and social order (S. 31–54). Routledge.CrossRef
Zurück zum Zitat Jonen, A. (2007). Semantische Analyse des Risikobegriffs: Strukturierung der betriebswirtschaftlichen Risikodefinitionen und literaturempirische Auswertung. Beiträge zur Controlling-Forschung, N. 11, Technische Universität Kaiserslautern. http://hdl.handle.net/10419/57899. Zugegriffen am 28.09.2021. Jonen, A. (2007). Semantische Analyse des Risikobegriffs: Strukturierung der betriebswirtschaftlichen Risikodefinitionen und literaturempirische Auswertung. Beiträge zur Controlling-Forschung, N. 11, Technische Universität Kaiserslautern. http://​hdl.​handle.​net/​10419/​57899. Zugegriffen am 28.09.2021.
Zurück zum Zitat Jung, T. (2003). Der Risikobegriff in Wissenschaft und Gesellschaft. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 7, 542–584.CrossRef Jung, T. (2003). Der Risikobegriff in Wissenschaft und Gesellschaft. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 7, 542–584.CrossRef
Zurück zum Zitat Jungermann, H., Pfister, H.-R., & Fischer, K. (2005). Die Psychologie der Entscheidung (2. Aufl.). Elsevier. Jungermann, H., Pfister, H.-R., & Fischer, K. (2005). Die Psychologie der Entscheidung (2. Aufl.). Elsevier.
Zurück zum Zitat Kahneman, D. (2016). Schnelles Denken, langsames Denken. Penguin Verlag TB. Kahneman, D. (2016). Schnelles Denken, langsames Denken. Penguin Verlag TB.
Zurück zum Zitat Kahnemann, D., & Tversky, A. (1979). Prospect theory: An analysis of decision under risk. Econometrica, 47, 263–291.CrossRef Kahnemann, D., & Tversky, A. (1979). Prospect theory: An analysis of decision under risk. Econometrica, 47, 263–291.CrossRef
Zurück zum Zitat Kappmeier, M. (2017). Vom Misstrauen zum Vertrauen – bessere Beziehungen zwischen Organisationen. Konfliktdynamik, 6(3), 176–183.CrossRef Kappmeier, M. (2017). Vom Misstrauen zum Vertrauen – bessere Beziehungen zwischen Organisationen. Konfliktdynamik, 6(3), 176–183.CrossRef
Zurück zum Zitat Ḳedar, B. Z. (1993). Again: Arabic rizq, Medieval Latin risicum. In B. Z. Ḳedar (Hrsg.), The Franks in the Levant (11th to 14th centuries, S. 255–259). Variorum. Ḳedar, B. Z. (1993). Again: Arabic rizq, Medieval Latin risicum. In B. Z. Ḳedar (Hrsg.), The Franks in the Levant (11th to 14th centuries, S. 255–259). Variorum.
Zurück zum Zitat Keller, H. E. (2001). Der sechste Schöpfungstag und andere Abenteuer, Risk Voice, 3. Keller, H. E. (2001). Der sechste Schöpfungstag und andere Abenteuer, Risk Voice, 3.
Zurück zum Zitat Keller, H. E. (2004). Auf sein Auventura und Risigo handeln. RISKNEWS, 1, 61–65.CrossRef Keller, H. E. (2004). Auf sein Auventura und Risigo handeln. RISKNEWS, 1, 61–65.CrossRef
Zurück zum Zitat Keynes, J. M. (1921). A treatise on probability. Macmillan. Keynes, J. M. (1921). A treatise on probability. Macmillan.
Zurück zum Zitat Keynes, J. M. (1937). The general theory of employment. The Quarterly Journal of Economics, 51, 209–223.CrossRef Keynes, J. M. (1937). The general theory of employment. The Quarterly Journal of Economics, 51, 209–223.CrossRef
Zurück zum Zitat Kluge, F. (2011). Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache (25. Aufl.). De Gruyter. Kluge, F. (2011). Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache (25. Aufl.). De Gruyter.
Zurück zum Zitat Knight, F. H. (1921). Risk, uncertainty and profit. Houghton Mifflin. Knight, F. H. (1921). Risk, uncertainty and profit. Houghton Mifflin.
Zurück zum Zitat Krämer, G. (2000). Ziele, Adressaten und Risiken der Bankenaufsicht. Shaker. Krämer, G. (2000). Ziele, Adressaten und Risiken der Bankenaufsicht. Shaker.
Zurück zum Zitat Linkov, I., Bridges, T., Creutzig, F., Decker, J., Fox-Lent, C., Kröger, W., Lambert, J. H., Levermann, A., Montreuil, B., Nathwani, J., Nyer, R., Renn, O., Scharte, B., Scheffler, A., Schreurs, M., & Thiel-Clemen, T. (2014). Changing the resilience paradigm. Nature Climate Change, 4, 407–409.CrossRef Linkov, I., Bridges, T., Creutzig, F., Decker, J., Fox-Lent, C., Kröger, W., Lambert, J. H., Levermann, A., Montreuil, B., Nathwani, J., Nyer, R., Renn, O., Scharte, B., Scheffler, A., Schreurs, M., & Thiel-Clemen, T. (2014). Changing the resilience paradigm. Nature Climate Change, 4, 407–409.CrossRef
Zurück zum Zitat Luhmann, N. (1986). Ökologische Kommunikation. Kann die moderne Gesellschaft sich auf ökologische Gefährdungen einstellen? Westdeutscher Verlag. Luhmann, N. (1986). Ökologische Kommunikation. Kann die moderne Gesellschaft sich auf ökologische Gefährdungen einstellen? Westdeutscher Verlag.
Zurück zum Zitat Luhmann, N. (1991). Vorwort aus: Baecker D.: Womit handeln Banken? Eine Untersuchung zur Risikoverarbeitung in der Wirtschaft. Suhrkamp. Luhmann, N. (1991). Vorwort aus: Baecker D.: Womit handeln Banken? Eine Untersuchung zur Risikoverarbeitung in der Wirtschaft. Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Luhmann, N. (1993). Risiko und Gefahr. In W. Krohn & G. Krücken (Hrsg.), Riskante Technologien. Reflexion und Regulation (S. 138–185). Suhrkamp. Luhmann, N. (1993). Risiko und Gefahr. In W. Krohn & G. Krücken (Hrsg.), Riskante Technologien. Reflexion und Regulation (S. 138–185). Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Luhmann, N. (1997). Grenzwerte der ökologischen Politik. Eine Form von Risikomanagement. In P. Hiller & G. Krücken (Hrsg.), Risiko und Regulierung. Soziologische Beiträge zu Technikkonrolle und präventiver Umweltpolitik (S. 195–221). Suhrkamp. Luhmann, N. (1997). Grenzwerte der ökologischen Politik. Eine Form von Risikomanagement. In P. Hiller & G. Krücken (Hrsg.), Risiko und Regulierung. Soziologische Beiträge zu Technikkonrolle und präventiver Umweltpolitik (S. 195–221). Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Machlis, E., & Rosa, E. (1990). Desired risk: Broadening the social amplification of risk framework. Risk Analysis, 10, 161–168.CrossRef Machlis, E., & Rosa, E. (1990). Desired risk: Broadening the social amplification of risk framework. Risk Analysis, 10, 161–168.CrossRef
Zurück zum Zitat Meyer, R. (2008). Die Entwicklung des betriebswirtschaftlichen Risiko- und Chancenmanagements. In R. Kalwait, R. Erben, & R. Meyer (Hrsg.), Risikomanagement in der Unternehmensführung (S. 23–60). Wiley-VC. Meyer, R. (2008). Die Entwicklung des betriebswirtschaftlichen Risiko- und Chancenmanagements. In R. Kalwait, R. Erben, & R. Meyer (Hrsg.), Risikomanagement in der Unternehmensführung (S. 23–60). Wiley-VC.
Zurück zum Zitat Miller, S. (1985). Perception of science and technology in the United States. Academy of Sciences, Table 8–13. Miller, S. (1985). Perception of science and technology in the United States. Academy of Sciences, Table 8–13.
Zurück zum Zitat Morgan, M. G. (1990). Choosing and managing technology-induced risks. In T. S. Glickman & M. Gough (Hrsg.), Readings in risk (S. 5–15). Resources for the Future. Morgan, M. G. (1990). Choosing and managing technology-induced risks. In T. S. Glickman & M. Gough (Hrsg.), Readings in risk (S. 5–15). Resources for the Future.
Zurück zum Zitat Müller-Mahn, D., Everts, J., & Stephan, C. (2018). Riskscapes revisited – exploring the relationship between risk, space and practice. Erdkunde, 72(3), 197–214.CrossRef Müller-Mahn, D., Everts, J., & Stephan, C. (2018). Riskscapes revisited – exploring the relationship between risk, space and practice. Erdkunde, 72(3), 197–214.CrossRef
Zurück zum Zitat Nance, R. E., & Sargent, R. G. (2002). Perspectives on the evolution of simulation. Operation Research, 50(1), 161–172.CrossRef Nance, R. E., & Sargent, R. G. (2002). Perspectives on the evolution of simulation. Operation Research, 50(1), 161–172.CrossRef
Zurück zum Zitat Nelson, S. C., & Katzenstein, P. J. (2014). Uncertainty, risk, and the financial crisis of 2008. International Organization, 68(2), 361–392.CrossRef Nelson, S. C., & Katzenstein, P. J. (2014). Uncertainty, risk, and the financial crisis of 2008. International Organization, 68(2), 361–392.CrossRef
Zurück zum Zitat Obermeier, O.-P. (1999). Die Kunst der Risikokommunikation. Gerling Akademie. Obermeier, O.-P. (1999). Die Kunst der Risikokommunikation. Gerling Akademie.
Zurück zum Zitat Offe, C. (2001). Wie können wir unsren Mitbürgern vertrauen? In M. Hartmann & C. Offe (Hrsg.), Vertrauen. Die Grundlage des sozialen Zusammenhalts (S. 241–296). Campus. Offe, C. (2001). Wie können wir unsren Mitbürgern vertrauen? In M. Hartmann & C. Offe (Hrsg.), Vertrauen. Die Grundlage des sozialen Zusammenhalts (S. 241–296). Campus.
Zurück zum Zitat Olsen, R. A. (2014). Financial risk perceptions: A consciousness perspective. Qualitative Research in Financial Markets, 6(1), 66–74.CrossRef Olsen, R. A. (2014). Financial risk perceptions: A consciousness perspective. Qualitative Research in Financial Markets, 6(1), 66–74.CrossRef
Zurück zum Zitat Papp, T. (2004). Wahrnehmung von Risiken aus Naturkatastrophen. Versicherungswirtschaft. Papp, T. (2004). Wahrnehmung von Risiken aus Naturkatastrophen. Versicherungswirtschaft.
Zurück zum Zitat Redmill, F. (2002). Risk analysis – a subjective process. Engineering Management Journal, 12(2), 91–96. Redmill, F. (2002). Risk analysis – a subjective process. Engineering Management Journal, 12(2), 91–96.
Zurück zum Zitat Renn, O. (1989). Risikowahrnehmung – Psychologische Determinanten bei der intuitiven Erfassung und Bewertung von technischen Risiken. In G. Hosemann (Hrsg.), Risiko in der Industriegesellschaft (S. 167–192). Universitätsbibliothek. Renn, O. (1989). Risikowahrnehmung – Psychologische Determinanten bei der intuitiven Erfassung und Bewertung von technischen Risiken. In G. Hosemann (Hrsg.), Risiko in der Industriegesellschaft (S. 167–192). Universitätsbibliothek.
Zurück zum Zitat Renn, O. (2002). Die subjektive Wahrnehmung technischer Risiken. In R. Hölscher & R. Elfgen (Hrsg.), Herausforderung Risikomanagement. Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken (S. 73–89). Springer Gabler. Renn, O. (2002). Die subjektive Wahrnehmung technischer Risiken. In R. Hölscher & R. Elfgen (Hrsg.), Herausforderung Risikomanagement. Identifikation, Bewertung und Steuerung industrieller Risiken (S. 73–89). Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Renn, O. (2008). Concepts of risk – part 1. GAIA Ecological Perspectives for Science and Society, 17(1), 50–66.CrossRef Renn, O. (2008). Concepts of risk – part 1. GAIA Ecological Perspectives for Science and Society, 17(1), 50–66.CrossRef
Zurück zum Zitat Renn, O. (2014). Das Risikoparadox. Warum wir uns vor dem Falschen fürchten. Fischer. Renn, O. (2014). Das Risikoparadox. Warum wir uns vor dem Falschen fürchten. Fischer.
Zurück zum Zitat Renn, O. (2015). Chancen- und Risikokommunikation im Rahmen der Energiewende. In O. Renn (Hrsg.), Aspekte der Energiewende aus sozialwissenschaftlicher Perspektive (Analyse aus der Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft, S. 41–54). Acatech. Renn, O. (2015). Chancen- und Risikokommunikation im Rahmen der Energiewende. In O. Renn (Hrsg.), Aspekte der Energiewende aus sozialwissenschaftlicher Perspektive (Analyse aus der Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft, S. 41–54). Acatech.
Zurück zum Zitat Renn, O. (2021). Krisen- und Risikokommunikation. Rationalität durch Dialog. In D. Freudenberg & M. Kulmey (Hrsg.), Krisenmanagement, Notfallplanung, Zivilschutz (S. 257–273). Berliner Wissenschaftsverlag. Renn, O. (2021). Krisen- und Risikokommunikation. Rationalität durch Dialog. In D. Freudenberg & M. Kulmey (Hrsg.), Krisenmanagement, Notfallplanung, Zivilschutz (S. 257–273). Berliner Wissenschaftsverlag.
Zurück zum Zitat Renn, O., & Levine, D. (1991). Trust and credibility in risk communication. In R. E. Kasperson & P. J. Stallen (Hrsg.), Communicating risks to the public: International perspectives (S. 175–218). Kluwer.CrossRef Renn, O., & Levine, D. (1991). Trust and credibility in risk communication. In R. E. Kasperson & P. J. Stallen (Hrsg.), Communicating risks to the public: International perspectives (S. 175–218). Kluwer.CrossRef
Zurück zum Zitat Renn, O., Schweizer, P.-J., Dreyer, M., & Klinke, A. (2007). Risiko. Über den gesellschaftlichen Umgang mit Unsicherheit. oekom. Renn, O., Schweizer, P.-J., Dreyer, M., & Klinke, A. (2007). Risiko. Über den gesellschaftlichen Umgang mit Unsicherheit. oekom.
Zurück zum Zitat Renn, O., Klinke, A., & van Asselt, M. (2011). Coping with complexity, uncertainty and ambiguity in risk governance: A synthesis. AMBIO, 40(2), 231–246.PubMedPubMedCentralCrossRef Renn, O., Klinke, A., & van Asselt, M. (2011). Coping with complexity, uncertainty and ambiguity in risk governance: A synthesis. AMBIO, 40(2), 231–246.PubMedPubMedCentralCrossRef
Zurück zum Zitat Riesch, H. (2012). Levels of uncertainty. In S. Roeser, R. Hillerbrand, P. Sandin, & M. Peterson (Hrsg.), Handbook of risk theory. Epistemology, decision theory, ethics, and social implications of risk (S. 87–110). Springer Netherlands.CrossRef Riesch, H. (2012). Levels of uncertainty. In S. Roeser, R. Hillerbrand, P. Sandin, & M. Peterson (Hrsg.), Handbook of risk theory. Epistemology, decision theory, ethics, and social implications of risk (S. 87–110). Springer Netherlands.CrossRef
Zurück zum Zitat Ritter, J., & Gründer, K. (1992). Historisches Wörterbuch der Philosophie. Darmstadt, 8, Sp. 1045–1050. Ritter, J., & Gründer, K. (1992). Historisches Wörterbuch der Philosophie. Darmstadt, 8, Sp. 1045–1050.
Zurück zum Zitat Rohrmann, B., & Renn, O. (2000). Risk perception research – An introduction. In O. Renn & B. Rohrmann (Hrsg.), Cross-cultural risk perception. A survey of empirical studies (S. 11–54). Kluwer.CrossRef Rohrmann, B., & Renn, O. (2000). Risk perception research – An introduction. In O. Renn & B. Rohrmann (Hrsg.), Cross-cultural risk perception. A survey of empirical studies (S. 11–54). Kluwer.CrossRef
Zurück zum Zitat Romeike, F. (2008). Zur Historie des Versicherungsgedankens und des Risikobegriffs. In F. Romeike & M. Müller-Reichart (Hrsg.), Risikomanagement in Versicherungsunternehmen. Wiley. Romeike, F. (2008). Zur Historie des Versicherungsgedankens und des Risikobegriffs. In F. Romeike & M. Müller-Reichart (Hrsg.), Risikomanagement in Versicherungsunternehmen. Wiley.
Zurück zum Zitat Romeike, F., & Hager, P. (2020). Erfolgsfaktor Risiko-Management 4.0. Springer.CrossRef Romeike, F., & Hager, P. (2020). Erfolgsfaktor Risiko-Management 4.0. Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Ropeik, D., & Gray, G. (2002). Risk: A practical guide for deciding what’s really safe and what’s really dangerous in the world around you. Mariner Books. Ropeik, D., & Gray, G. (2002). Risk: A practical guide for deciding what’s really safe and what’s really dangerous in the world around you. Mariner Books.
Zurück zum Zitat Rosa, E. A. (1998). Metatheoretical foundations for post-normal risk. Journal of Risk Research, 1(1), 15–44.CrossRef Rosa, E. A. (1998). Metatheoretical foundations for post-normal risk. Journal of Risk Research, 1(1), 15–44.CrossRef
Zurück zum Zitat Rosa, E. A., Renn, O., & McCright, A. (2014). The risk society revisited. Social theory and governance. Temple University Press. Rosa, E. A., Renn, O., & McCright, A. (2014). The risk society revisited. Social theory and governance. Temple University Press.
Zurück zum Zitat von Rosenstiel, L. (1990). Mut zum Wagnis. Eine Betrachtung aus empirisch psychologischer Sich. In M. Schüz (Hrsg.), Risiko und Wagnis: Die Herausforderung der industriellen Welt (Bd. 2, S. 120–131). Neske. von Rosenstiel, L. (1990). Mut zum Wagnis. Eine Betrachtung aus empirisch psychologischer Sich. In M. Schüz (Hrsg.), Risiko und Wagnis: Die Herausforderung der industriellen Welt (Bd. 2, S. 120–131). Neske.
Zurück zum Zitat SAPEA – Science Advise for Policy by European Academies. (2019). Making sense of science for policy under conditions of uncertainty and complexity. Report to the EU Commission (2019). SAPEA. https://doi.org/10.26356/MASOS SAPEA – Science Advise for Policy by European Academies. (2019). Making sense of science for policy under conditions of uncertainty and complexity. Report to the EU Commission (2019). SAPEA. https://​doi.​org/​10.​26356/​MASOS
Zurück zum Zitat Schaube, A. (1893). Die wahre Beschaffenheit der Versicherung in der Entstehungszeit des Versicherungswesens. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 5(3), 40–58. und 473–509. Schaube, A. (1893). Die wahre Beschaffenheit der Versicherung in der Entstehungszeit des Versicherungswesens. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 5(3), 40–58. und 473–509.
Zurück zum Zitat Sjöberg, J., & Winroth, E. (1985). Risk, moral value of actions, and mood. Unveröffentlichtes Manuskript der Universität von Göteborg. : Department of Psychology. Sjöberg, J., & Winroth, E. (1985). Risk, moral value of actions, and mood. Unveröffentlichtes Manuskript der Universität von Göteborg. : Department of Psychology.
Zurück zum Zitat Slovic, P. (1999). Perceived risk, trust and democracy. In G. Cvetkovich & R. Löftsedt (Hrsg.), Social trust and the management of risk (S. 42–52). Earthscan. Slovic, P. (1999). Perceived risk, trust and democracy. In G. Cvetkovich & R. Löftsedt (Hrsg.), Social trust and the management of risk (S. 42–52). Earthscan.
Zurück zum Zitat Sofsky, W. (2005). Das Prinzip Sicherheit. Fischer. Sofsky, W. (2005). Das Prinzip Sicherheit. Fischer.
Zurück zum Zitat Spohn, W. (1978). Grundlagen der Entscheidungstheorie. Scriptor. Spohn, W. (1978). Grundlagen der Entscheidungstheorie. Scriptor.
Zurück zum Zitat Stirling, A. (2003). Risk, uncertainty and precaution: some instrumental implications from the social sciences. In F. Berkhout, M. Leach, & I. Scoones (Hrsg.), Negotiating environmental change: new perspectives from social science (S. 33–74). Edgar Elgar. Stirling, A. (2003). Risk, uncertainty and precaution: some instrumental implications from the social sciences. In F. Berkhout, M. Leach, & I. Scoones (Hrsg.), Negotiating environmental change: new perspectives from social science (S. 33–74). Edgar Elgar.
Zurück zum Zitat Streffer, C., Bücker, J., Cansier, A., Cansier, D., Gethmann, C. F., Guderian, R., Hanekamp, G., Henschler, D., Pöch, G., Rehbinder, E., Renn, O., Slesina, M., & Wuttke, K. (2000). Umweltstandards. Kombinierte Expositionen und ihre Auswirkungen auf den Menschen und seine Umwelt. Springer. Streffer, C., Bücker, J., Cansier, A., Cansier, D., Gethmann, C. F., Guderian, R., Hanekamp, G., Henschler, D., Pöch, G., Rehbinder, E., Renn, O., Slesina, M., & Wuttke, K. (2000). Umweltstandards. Kombinierte Expositionen und ihre Auswirkungen auf den Menschen und seine Umwelt. Springer.
Zurück zum Zitat Sunstein, C. R., & Zeckhauser, R. (2010). Dreadful possibilities, neglected probabilities. In E. Michel-Kerjan & P. Slovic (Hrsg.), The irrational economist. Making decisions in a dangerous world (S. 116–123). Public Affairs (Perseus Books). Sunstein, C. R., & Zeckhauser, R. (2010). Dreadful possibilities, neglected probabilities. In E. Michel-Kerjan & P. Slovic (Hrsg.), The irrational economist. Making decisions in a dangerous world (S. 116–123). Public Affairs (Perseus Books).
Zurück zum Zitat Taleb, N. M. (2018). Der Schwarze Schwan – Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse. Pantheon. Taleb, N. M. (2018). Der Schwarze Schwan – Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse. Pantheon.
Zurück zum Zitat Taylor-Gooby, P., & Zinn, J. O. (2006). The current significance of risk. In P. Taylor-Gooby & J. O. Zinn (Hrsg.), Risk in social science (S. 1–19). Oxford.CrossRef Taylor-Gooby, P., & Zinn, J. O. (2006). The current significance of risk. In P. Taylor-Gooby & J. O. Zinn (Hrsg.), Risk in social science (S. 1–19). Oxford.CrossRef
Zurück zum Zitat Tversky, A., & Kahneman, D. (1974). Judgment under uncertainty: heuristics and biases. Science, 185, 1124–1131.PubMedCrossRef Tversky, A., & Kahneman, D. (1974). Judgment under uncertainty: heuristics and biases. Science, 185, 1124–1131.PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Wälder, K., & Wälder, O. (2017). Methoden zur Risikomodellierung und des Risikomanagements. Springer.CrossRef Wälder, K., & Wälder, O. (2017). Methoden zur Risikomodellierung und des Risikomanagements. Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Wallmüller, E. (2004). Risikomanagement für IT- und Software-Projekte: ein Leitfaden für die Umsetzung in der Praxis. Carl Hanser.CrossRef Wallmüller, E. (2004). Risikomanagement für IT- und Software-Projekte: ein Leitfaden für die Umsetzung in der Praxis. Carl Hanser.CrossRef
Zurück zum Zitat Wildavsky, A. (1984). Die Suche nach einer fehlerlosen Risikominderungsstrategie. In S. Lange (Hrsg.), Ermittlung und Bewertung industrieller Risiken (S. 224–233). Springer.CrossRef Wildavsky, A. (1984). Die Suche nach einer fehlerlosen Risikominderungsstrategie. In S. Lange (Hrsg.), Ermittlung und Bewertung industrieller Risiken (S. 224–233). Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Wildavsky, A. (1990). No risk is the highest risk of all. In T. S. Glickman & M. Gough (Hrsg.), Readings in risk. Resources for the future (S. 120–127). Routledge. Wildavsky, A. (1990). No risk is the highest risk of all. In T. S. Glickman & M. Gough (Hrsg.), Readings in risk. Resources for the future (S. 120–127). Routledge.
Zurück zum Zitat Witzer, B. (2011). Risikointelligenz. Econ. Witzer, B. (2011). Risikointelligenz. Econ.
Zurück zum Zitat Wynne, B. (1996). May the sheep safely graze? A reflexive view of the expert-lay knowledge divide. In S. Lash, B. Szerszynski, & B. Wynne (Hrsg.), Risk, Environment und Modemity (S. 44–83). Sage. Wynne, B. (1996). May the sheep safely graze? A reflexive view of the expert-lay knowledge divide. In S. Lash, B. Szerszynski, & B. Wynne (Hrsg.), Risk, Environment und Modemity (S. 44–83). Sage.
Zurück zum Zitat Zinn, J. O., & Taylor-Gooby, P. (2006). Risk as an interdisicplinary research area. In P. Tylor-Gooby & J. O. Zinn (Hrsg.), Risk in social science. Oxford University Press. Zinn, J. O., & Taylor-Gooby, P. (2006). Risk as an interdisicplinary research area. In P. Tylor-Gooby & J. O. Zinn (Hrsg.), Risk in social science. Oxford University Press.
Metadaten
Titel
Die Philosophie von Risiko
verfasst von
Philipp Henrizi
Ortwin Renn
Copyright-Jahr
2023
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-65575-7_2