Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Die Strategie durch Gestaltung von Geschäftsmodell-Prototypen entwickeln

verfasst von : Claude Diderich

Erschienen in: Strategieentwicklung mit Design Thinking

Verlag: Springer Nature Switzerland

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der Gestaltungsschritt der Geschäftsmodellebene des Strategieentwicklungsprozesses mit Design Thinking schreibt das Stück, das auf der strategischen Bühne aufgeführt werden soll. Beim Gestalten geht es darum, neue Ideen zu entwickeln und vorhandenes Wissen auf neuartige Weise zu kombinieren, um zu beschreiben, wie das Unternehmen seine Geschäfte in der Zukunft führen und im Wettbewerb bestehen will. Es geht es darum, Optionen für die Zukunft rund um den strategischen Fokus des Unternehmens zu entwickeln und diese in detaillierte Geschäftsmodell-Prototypen umzusetzen, die validiert werden können. Das Ziel des Gestaltungsschritts ist die Entwicklung von mehrere testbare zukünftige detaillierten Geschäftsmodell-Prototypen des Unternehmens. Die Gestaltung konzentriert sich auf das, was neu ist und/oder was sich vom aktuellen Geschäftsmodell des Unternehmens unterscheidet. In dem Gestaltungsschritt findet die entscheidende Kreativität bei der Strategieentwicklung statt. Erkenntnisse aus dem Lernschritt und der Umweltanalyse werden genutzt, um innovative Ideen rund um den strategischen Fokus zu entwickeln. Dabei werden kommen verschiedene Ideengenerierungstechniken zur Anwendung. Am Ende werden Gemeinsamkeiten identifiziert um verschiedene Prototypen zu konsolidieren.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Baumgartner, J. (2015). Anticonventional thinking: The creative alternative to brainstorming. JPB. Baumgartner, J. (2015). Anticonventional thinking: The creative alternative to brainstorming. JPB.
Zurück zum Zitat Blair, S., & Billo, M. (2016). How to facilitate meetings & workshops using the LEGO serious play method. ProMeet. Blair, S., & Billo, M. (2016). How to facilitate meetings & workshops using the LEGO serious play method. ProMeet.
Zurück zum Zitat Dugosh, K. L., & Baulus, P. B. (2005). Cognitive and social comparison processes in brainstorming. Journal of Experimental Social Psychology, 41(3), 131–320. Dugosh, K. L., & Baulus, P. B. (2005). Cognitive and social comparison processes in brainstorming. Journal of Experimental Social Psychology, 41(3), 131–320.
Zurück zum Zitat Eppler, M. J., Hoffmann, F., & Pfister, R. A. (2014). Creability. Schäffer-Poeschel. Eppler, M. J., Hoffmann, F., & Pfister, R. A. (2014). Creability. Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Furnham, A., & Yazdanpanahi, T. (1995). Personality differences and group versus individual brainstorming. Personality and Individual Differences, 19(1), 73–80.CrossRef Furnham, A., & Yazdanpanahi, T. (1995). Personality differences and group versus individual brainstorming. Personality and Individual Differences, 19(1), 73–80.CrossRef
Zurück zum Zitat Gregersen, H. (2018). Better brainstorming. Harvard Business Review, 96, 64–71. Gregersen, H. (2018). Better brainstorming. Harvard Business Review, 96, 64–71.
Zurück zum Zitat Kohn, N., & Smith, S. M. (2011). Collaboration fixation: Effects of others’ ideas on brainstorming. Applied Cognitive Psychology, 25(3), 359–371.CrossRef Kohn, N., & Smith, S. M. (2011). Collaboration fixation: Effects of others’ ideas on brainstorming. Applied Cognitive Psychology, 25(3), 359–371.CrossRef
Zurück zum Zitat Kristiansen, P., & Rasmussen, R. (2014). Building a better business using the lego serious play method. Wiley. Kristiansen, P., & Rasmussen, R. (2014). Building a better business using the lego serious play method. Wiley.
Zurück zum Zitat Osborn, A. F. (1963). Applied imagination: Principles and procedures of creative problem-solving. Scribner. Osborn, A. F. (1963). Applied imagination: Principles and procedures of creative problem-solving. Scribner.
Zurück zum Zitat Smith, J. L., & Meyerson, D. (2015). Strategic play: The creative facilitator’s guide. Wordzworth Publishing. Smith, J. L., & Meyerson, D. (2015). Strategic play: The creative facilitator’s guide. Wordzworth Publishing.
Zurück zum Zitat Smith, J. L., Meyerson, D., & Walling, S. (2017). Strategic play: The creative facilitator’s guide #2: What the duck! Wordzworth Publishing. Smith, J. L., Meyerson, D., & Walling, S. (2017). Strategic play: The creative facilitator’s guide #2: What the duck! Wordzworth Publishing.
Zurück zum Zitat Timpe, A. D. (1987). Creativity. Facts on File Publications. Timpe, A. D. (1987). Creativity. Facts on File Publications.
Zurück zum Zitat Verganti, R. (2009). Design-driven innovation. Harvard Business Press. Verganti, R. (2009). Design-driven innovation. Harvard Business Press.
Metadaten
Titel
Die Strategie durch Gestaltung von Geschäftsmodell-Prototypen entwickeln
verfasst von
Claude Diderich
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-031-25021-7_10