Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Bericht beschreibt den Markt der Veranstaltungswirtschaft und liefert eine Übersicht zu dessen Angeboten an Aus- und Weiterbildung. Mit der Auswertung von ausführlichen Leitfadeninterviews und einer Onlinebefragung werden Anregungen und Denkanstöße formuliert, die eine positive Entwicklung ermöglichen können und zum weiteren Dialog einladen. Dabei werden u.a. folgende Fragen angesprochen und erörtert: Welchen Zuschnitt hat der Markt der Veranstaltungswirtschaft? Welche Kompetenzen sind erforderlich, um erfolgreich in der Veranstaltungswirtschaft zu arbeiten? Und welche Strukturen kennzeichnen den Markt von Aus- und Weiterbildung?

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung und Hintergrund

Während die Gesellschaft einen Trend zur Eventisierung erlebt und die Veranstaltungswirtschaft boomt, steckt die Professionalisierung des Personals mittels Ausbildung und Weiterbildung noch in den Kinderschuhen. Nur zögerlich etablieren sich neben den für den Markt inzwischen klassischen Ausbildungsgängen wie Veranstaltungskauffrau/-kaufmann oder Fachkraft für Veranstaltungstechnik etwa Bachelor- und Master-Studiengänge sowie andere eigenständige Weiterbildungsangebote, die gezielten Zugang zum breiten Berufsfeld des Veranstaltungsmanagements bieten.
Gernot Gehrke, Daniela Spott de Barrera, David Lampe

Chapter 2. Methode und Methodologie

Eine unbefriedigende Literaturlage kann bei der Realisierung eines Forschungsprojektes häufig der Anlass dafür sein, verstärkt qualitative Forschungsansätze mit in den Blick zu nehmen, die eigene Arbeit also explorativ anzulegen, um im besten Wortsinne entdeckende Forschung zu betreiben. Ziel einer solchen Arbeit ist dann weniger die Aktualisierung vorhandenen Wissens über bestimmte Fragestellungen und Problemlagen.
Gernot Gehrke, Daniela Spott de Barrera, David Lampe

Chapter 3. Ergebnisse der Teilprojekte

Fehlende Transparenz der Angebotslage auf Seiten der Bildungsanbieter und eine unklare Profilierung der Einzelangebote charakterisieren ebenso wie unklare Nachfragestrukturen auf Seiten der Akteure der Veranstaltungswirtschaft die Ausgangslage – so die Annahme zu Beginn des Projektes. Das breit gefächerte Erkenntnisinteresse wurde in sechs Teilprojekten bearbeitet.
Gernot Gehrke, Daniela Spott de Barrera, David Lampe

Chapter 4. Zusammenfassung

Am Ende dieses Projektes steht eine Annäherung an zahlreiche der mit diesem Projekt aufgeworfenen Forschungsfragen. Konstatiert werden muss allerdings auch, dass der Forschungsprozess auch zahlreiche neue Fragen aufgeworfen hat, die nur im Zusammenhang mit einer fortgesetzten und tiefergehenden Analyse beantwortet werden können.
Gernot Gehrke, Daniela Spott de Barrera, David Lampe

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise