Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Ruth Hasberg untersucht, wie Menschen in Deutschland und den USA Einkommensungleichheit perzipieren. Da nicht jeder Mensch die gleiche Meinung zu Ungleichheit und Verteilungsgerechtigkeit, Gesellschaftsstruktur und Umverteilung besitzt, geht die Autorin der Frage nach, von welchen Faktoren diese Wahrnehmung beeinflusst wird. Spielt es eine Rolle, wie vermögend, gebildet oder alt die Menschen sind? Welchen Einfluss hat das Land, in dem die Menschen leben, auf die Wahrnehmung von Einkommen und deren Ungleichheit? Es wird gezeigt, dass soziodemographische Merkmale nicht so sehr die Wahrnehmung und Bewertung von Einkommensungleichheit beeinflussen, wie der nationalstaatliche Hintergrund und dass diese Wahrnehmung eng geknüpft ist an das empfundene Glück der Menschen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Einleitung: Die Wahrnehmung von Einkommensungleich-heit als Forschungsgegenstand

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Dimensionen sozialer Ungleichheit

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Zum Begriff der Wahrnehmung

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Soziale Ungleichheit als Forschungsgegenstand im Wandel der Zeit

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Forschungsdesign und Methode

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Wie wird Einkommensungleichheit in Deutschland und den USA wahrgenommen?

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Ist Einkommensungleichheit legitim?

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 8. In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 9. Konfliktrisiko als Ergebnis von Ungleichheit?

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 10. Subjektives Wohlbefinden – oder: Wie glücklich sind die Deutschen und die US-AmerikanerInnen?

Ruth Hasberg

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 11. Die Wahrnehmung von Einkommensungleichheit in Deutschland und den USA

Ruth Hasberg

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise