Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Die Weltenergievorräte

verfasst von: Prof. Dr. Dietrich Pelte

Erschienen in: Die Zukunft unserer Energieversorgung

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Welche Energievorräte besitzt die Welt, die zur Versorgung mit Primärenergie genutzt werden könnten? Wir werden uns mit dieser Frage in den folgenden Abschnitten beschäftigen und anschließend überlegen, wie lange die Vorräte aus diesen Quellen noch reichen, wenn der prognostizierte Energiebedarf zugrunde gelegt wird. Im Prinzip sind alle Energieträger entstanden durch die Umwandlung von zwei fundamentalen Energieformen in andere Energieformen. Die fundamentale Energieform mit der größten Bedeutung ist die
• Kernenergie. Von wesentlich geringerer Bedeutung ist die
• Gravitationsenergie.
Es mag überraschen, dass die Kernenergie die eigentliche Urformdes größten Teils der von uns genutzten Energiequellen ist. Das liegt daran, dass Kernreaktionen für die Sternentwicklung verantwortlich sind und damit auch für die, von unserer Sonne emittierten und von der Erde empfangenen elektromagnetischen Strahlung. Die Solarenergie wiederum ist über die Fotosynthese verantwortlich für den Aufbau der fossil biogenen Lagerstätten, in denen die Energie in Form chemischer Energie gespeichert ist und die wir über lange Zeiten genutzt haben.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Fußnoten
1
Wahrscheinlich hat das geholfen, die Finanzkrise (Abschn. 4.​2) in den USA zu überwinden.
 
2
Spaltfähig heißt, dass der Kern erst nach Einfang von thermischen Neutronen spaltet.
 
3
Die Massenkonzentration c ist das Verhältnis einer Teilmasse \(\Delta m\) zur Gesamtmasse m, also \(c=\Delta m/m\).
 
4
Die Siedetemperatur von Wasser bei einem Druck von 160 bar beträgt 620 K.
 
5
Die Technologie flüssiger Brennelemente ist nicht neu: Von 1964 bis 1969 war in Oak Ridge/USA ein Reaktor (MSR) mit flüssigem Brennstoff in Betrieb, dessen Konzept ähnlich zu dem des HTR war.
 
6
Zur Zeit müssen die Spulen noch mit flüssigem Helium gekühlt werden, um den supraleitenden Zustand zu erreichen. Aber es besteht die Hoffnung, dass die Entwicklung der Hochtemperatur‐Supraleiter so erfolgreich fortschreitet, dass sie in einem Fusionsreaktor eingesetzt werden können.
 
Metadaten
Titel
Die Weltenergievorräte
verfasst von
Prof. Dr. Dietrich Pelte
Copyright-Jahr
2014
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-05815-9_5