Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Wertschöpfung in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre

share
TEILEN

Die Wertschöpfung ist in mehrfacher Hinsicht Gegenstand der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre. Zum einen dient sie unmittelbar oder mittelbar als Bemessungsgrundlage der Besteuerung. Zum anderen wird sie zunehmend als Verteilungsmaßstab in der internationalen Zuordnung von Steuersubstrat verwendet. Ursächlich für letztere Funktion ist vor allem die Gestaltungsanfälligkeit der bisherigen Verrechnungspreisbildung auf Basis des Fremdvergleichsgrundsatzes. Zielsetzung ist eine wertschöpfungsorientierte Besteuerung, wobei allerdings die verwendeten Ansätze der Wertschöpfungsbeitragsanalyse und der schlüsselgrößenbasierten Verteilung durchaus neue Probleme aufwerfen. Auffällig ist dabei auch, dass zwischen der Verrechnungspreisgestaltung im Controlling und derjenigen der Besteuerung deutliche Abweichungen bestehen.

Metadaten
Titel
Die Wertschöpfung in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre
verfasst von
Thomas Egner
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-18573-2_25

Premium Partner