Skip to main content
main-content

09.10.2018 | Dieselgate | Nachricht | Onlineartikel

Auch Berlin muss Fahrverbote für Dieselfahrzeuge erlassen

Autor:
Patrick Schäfer
30 Sek. Lesedauer

Das Verwaltungsgericht Berlin hat für mehrere Straßen der Hauptstadt Fahrverbote für Dieselfahrzeuge angeordnet. Damit ist Berlin nun die vierte Großstadt mit Dieselfahrverboten.

Nach Stuttgart, Hamburg und Frankfurt am Main wurden jetzt auch Dieselfahrverbote für Berlin verhängt. Die streckenbezogenen Fahrverbote sollen spätestens ab Mitte 2019 auf mindestens elf Straßenabschnitten gelten, entschied das Verwaltungsgericht Berlin. Das Land Berlin wurde dazu verpflichtet, den Luftreinhalteplan für Berlin bis spätestens 31. März 2019 so zu formulieren, dass der Grenzwert für Stickstoffdioxid eingehalten werden kann. 

Die Fahrverbote betreffen Diesel-Pkw bis zur Schadstoffklasse Euro 5 sowie Diesel-Lkw der Schadstoffklasse Euro 5. Sie sollen die elf Straßenabschnitte Leipziger Straße, Reinhardtstraße, Brückenstraße, Friedrichstraße, dem Kapweg, Alt-Moabit, der Stromstraße und Leonorenstraße nicht mehr befahren dürfen. Geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe, die Kammer hat die Berufung zum Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg zugelassen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | Buch

Diesel – eine sachliche Bewertung der aktuellen Debatte

Technische Aspekte und Potenziale zur Emissionsreduzierung

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Abgasemissionen von Dieselmotoren

Quelle:
Handbuch Dieselmotoren

Das könnte Sie auch interessieren

18.09.2018 | Dieselgate | Im Fokus | Onlineartikel

Themenschwerpunkt Dieselgate

06.09.2018 | Emissionen | Nachricht | Onlineartikel

Frankfurt am Main soll ab 2019 Fahrverbote erlassen

Premium Partner

    Bildnachweise