Skip to main content
main-content

13.06.2017 | Dieselmotor | Infografik | Onlineartikel

Diesel verliert weiter Marktanteile

Autor:
Christiane Köllner

Deutsche kaufen immer weniger Dieselfahrzeuge. Im Mai entschieden sich nur 40,4 Prozent aller Neuwagenkäufer für einen Selbstzünder. Ein Grund ist die Debatte um Diesel-Fahrverbote.

Der Marktanteil von Diesel-Neuwagen ist stark rückläufig. Im Mai entschieden sich nur 40,4 Prozent aller Neuwagenkäufer für einen Selbstzünder – vor einem Jahr waren es noch 46,3 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Beratungsunternehmens Ernst & Young (EY) auf Basis der im Juni veröffentlichten Zahlen zu Pkw-Neuzulassungen in Deutschland. Der Marktanteil von Diesel-Fahrzeugen sei wie schon im März um 5,9 Prozentpunkte gesunken. Laut EY war das der stärkste Rückgang seit dem Jahr 2009, als durch die Abwrackprämie der Absatz von Kleinwagen boomte.

In absoluten Zahlen seien die Neuzulassungen von Pkw mit Dieselantrieb im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,4 Prozent gesunken – im bisherigen Jahresverlauf sei die Zahl der neu zugelassenen Diesel-Pkw um 6,8 Prozent zurückgegangen, während gleichzeitig 12,8 Prozent mehr Benziner verkauft wurden als im Vorjahreszeitraum. Auch in Frankreich, Spanien und Italien hätten Diesel-Modelle zum Teil massive Einbußen verzeichnet.

Debatte um Fahrverbote schadet dem Diesel

In den kommenden Monaten und Jahren soll laut EY-Prognose mit einem weiteren Rückgang des Diesel-Marktanteils zu rechnen sein – vor allem im Kleinwagen- und Kompaktsegment. Der Hauptgrund sei die anhaltende und für den Neuwagenabsatz äußerst schädliche Debatte um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Hinzu komme: Dieselfahrzeuge werden sich aufgrund zusätzlicher technischer Maßnahmen zur Abgasreinigung zukünftig verteuern.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

02.08.2017 | Dieselmotor | Im Fokus | Onlineartikel

Fünf Herausforderungen für den Dieselmotor

03.05.2017 | Dieselmotor | Im Fokus | Onlineartikel

Haben Diesel-Pkw keine Zukunft?

17.05.2017 | Dieselmotor | Nachricht | Onlineartikel

Volvo betrachtet den Diesel als Auslaufmodell

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysDätwylerValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Fahrstabilität auf höchstem Niveau - BorgWarner elektrifiziert Torque-Vectoring

BorgWarners neues elektrisches Heckantriebsmodul (electric Rear Drive Module, eRDM) nutzt die Möglichkeiten eines modernen 48-Volt-Bordnetzes. Torque-Vectoring und hybride Fahrmodi bieten exzellente Fahrzeugkontrolle, steigern die Sicherheit und reduzieren Schadstoffemissionen.
Jetzt gratis downloaden!