Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 1/2011

BioControl 1/2011

Differential resistance of oilseed rape cultivars (Brassica napus ssp. oleifera) to Verticillium longisporum infection is affected by rhizosphere colonisation with antagonistic bacteria, Serratia plymuthica and Pseudomonas chlororaphis

Zeitschrift:
BioControl > Ausgabe 1/2011
Autoren:
Ruba Abuamsha, Mazen Salman, Ralf-Udo Ehlers
Wichtige Hinweise
Handling Editor: Monica Höfte.

Abstract

The effect of a seed treatment with the antagonistic bacteria Serratia plymuthica (strain HRO-C48) and/or Pseudomonas chlororaphis (strain MA 342) on the infection of oilseed rape with Verticillium longisporum was assessed with ten different cultivars. Soil was inoculated with microsclerotia and mycelium of a V. longisporum culture. Seeds were treated with rifampicin-resistant antagonistic bacteria at a rate of log10 6–7 cells per seed. Resistance against V. longisporum infection did not differ between cultivars and was generally low. A significant disease reduction recorded as area under disease progress curve (AUDPC) was obtained with both antagonistic rhizobacteria with no significant difference between the treatments. Percent of healthy plants was approximately 70% in all bacterial treatments. Significant differences were observed between the cultivars ranging from 46.5% (cultivar Titan) to 72.6% (Trabant). The combined use of both bacteria could not provide additional control effects. The bacterial density in the rhizosphere was not related to the control effect, but increased by log10 2 on infection with V. longisporum. Growth promotion effects were also not related to the control effect. At present, neither the application of chemical fungicides nor breeding for resistance against V. longisporum in oilseed rape can provide a solution for this increasingly problematic plant pathogen. The present results now open perspectives to control V. longisporum in oilseed rape by making use of cultivars, which express resistance against this pathogen on interaction with the antagonistic rhizobacteria S. plymuthica or P. chlororaphis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

BioControl 1/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise