Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Digital Services und Commerce der Zukunft – Was können Finanzdienstleistungsunternehmen vom Handel von Morgen lernen?

verfasst von: Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Mathias Gehrckens, Roland Adams

Erschienen in: Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Finanzdienstleistungsunternehmen weisen in Hinblick auf die Digitalisierung erhebliche Defizite im Vergleich zu anderen Branchen auf. Das Internetgeschäft deutscher Banken, Sparkassen und Versicherungen mit den Privatkunden ist reaktiv - noch! Der vorliegende Beitrag zeigt, was Finanzdienstleister vom fortgeschrittenen Online-Einzelhandel lernen können.
Literatur
Zurück zum Zitat Accenture (2012): Preisbereitschaften für Multi-Channel-Leistungen, Studie in Kooperation mit dem eWeb-Research-Center der Hochschule Niederrhein. Accenture (2012): Preisbereitschaften für Multi-Channel-Leistungen, Studie in Kooperation mit dem eWeb-Research-Center der Hochschule Niederrhein.
Zurück zum Zitat Adidas (2012): adidas’ Tests New Window Shopping Experience of the Future at Nürnberg NEO Store, 01.12.2012. [Online] Verfügbar unter: http://​news.​adidas.​com/​GLOBAL/​adidas-tests- the-new-window-shopping-experience-of-the-future-at-nrnberg-neo-store/s/245172e1-8fb4-49d2-8f43-fc61326a4e48, (Zugriff am 14.11.2012). Adidas (2012): adidas’ Tests New Window Shopping Experience of the Future at Nürnberg NEO Store, 01.12.2012. [Online] Verfügbar unter: http://​news.​adidas.​com/​GLOBAL/​adidas-tests- the-new-window-shopping-experience-of-the-future-at-nrnberg-neo-store/s/245172e1-8fb4-49d2-8f43-fc61326a4e48, (Zugriff am 14.11.2012).
Zurück zum Zitat AGOF (2013): Dem mobilen User auf der Spur, Zahlen, Daten, Fakten, Vortrag von Stefan Brax auf dem Mobile-Gipfel 2013 am 28.05.2013 in Berlin. AGOF (2013): Dem mobilen User auf der Spur, Zahlen, Daten, Fakten, Vortrag von Stefan Brax auf dem Mobile-Gipfel 2013 am 28.05.2013 in Berlin.
Zurück zum Zitat Bruce, A. (2011): Multi-Channeling der Zukunft – Multi-Channel-Erfolgsfaktoren im wachsenden Markt aus Sicht von Google, in: Heinemann, G.; Schleusener, M.; Zaharia, S. (Hrsg.)(2011): Modernes Multi-Channeling im Fashion-Handel, Deutscher Fachverlag, Frankfurt. Bruce, A. (2011): Multi-Channeling der Zukunft – Multi-Channel-Erfolgsfaktoren im wachsenden Markt aus Sicht von Google, in: Heinemann, G.; Schleusener, M.; Zaharia, S. (Hrsg.)(2011): Modernes Multi-Channeling im Fashion-Handel, Deutscher Fachverlag, Frankfurt.
Zurück zum Zitat dgroup (2012): Die disruptive Kraft des E-Commerce – Transformation des Handels, Vortrag im Rahmen des E-Commerce Leader Panel am 24.5.2012 in Zürich, dgroup Hamburg dgroup (2012): Die disruptive Kraft des E-Commerce – Transformation des Handels, Vortrag im Rahmen des E-Commerce Leader Panel am 24.5.2012 in Zürich, dgroup Hamburg
Zurück zum Zitat DiSCo (2013): Benchmarkingstudie „DiSCo – Digital Services and Commerce“, durchgeführt von der dgroup in Zusammenarbeit mit dem eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein und dem Top-Management-Berater Roland Adams, Düsseldorf DiSCo (2013): Benchmarkingstudie „DiSCo – Digital Services and Commerce“, durchgeführt von der dgroup in Zusammenarbeit mit dem eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein und dem Top-Management-Berater Roland Adams, Düsseldorf
Zurück zum Zitat eWeb Research Center (2014a):Always-on – die neue Kundenorientierung im Digital Commerce, Vortrag von Prof. Dr. Gerrit Heinemann auf dem Deutschen Online-Handels-Kongress 2014 am 22.1.2014 in Bonn. eWeb Research Center (2014a):Always-on – die neue Kundenorientierung im Digital Commerce, Vortrag von Prof. Dr. Gerrit Heinemann auf dem Deutschen Online-Handels-Kongress 2014 am 22.1.2014 in Bonn.
Zurück zum Zitat Gehrckens, M.; Boersma, T. (2013): Zukunftsvision Retail – Hat der Handel eine Daseinsberechtigung? in: Heinemann, G.; Gehrckens, M.; Haug, K.; dgroup (Hrsg.) (2013): Digitalisierung des Handels mit ePace – Innovative E-Commerce-Geschäftsmodelle unter Timing-Aspekten, Gabler-Springer, Wiesbaden, S. 51–76. Gehrckens, M.; Boersma, T. (2013): Zukunftsvision Retail – Hat der Handel eine Daseinsberechtigung? in: Heinemann, G.; Gehrckens, M.; Haug, K.; dgroup (Hrsg.) (2013): Digitalisierung des Handels mit ePace – Innovative E-Commerce-Geschäftsmodelle unter Timing-Aspekten, Gabler-Springer, Wiesbaden, S. 51–76.
Zurück zum Zitat Google (2012): The New Multi-screen World: Understanding Cross-platform Consumer Behaviour, August 2012 Google (2012): The New Multi-screen World: Understanding Cross-platform Consumer Behaviour, August 2012
Zurück zum Zitat Go-Smart-Studie (2012):Allways-In-Touch, Studiezur Smartphone-Nutzung 2012, Google, Otto Group, TNS-Infratest, Trendbüro. Go-Smart-Studie (2012):Allways-In-Touch, Studiezur Smartphone-Nutzung 2012, Google, Otto Group, TNS-Infratest, Trendbüro.
Zurück zum Zitat Heinemann, G. (2013a):No-Line-Handel – höchste Evolutionsstufe im Multi-Channeling, Springer-Gabler, Wiesbaden Heinemann, G. (2013a):No-Line-Handel – höchste Evolutionsstufe im Multi-Channeling, Springer-Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Heinemann, G. (2014b): Der neue Online-Handel, Erfolgsfaktoren und Best Practices, 5. Auflage, Springer-Gabler, Wiesbaden Heinemann, G. (2014b): Der neue Online-Handel, Erfolgsfaktoren und Best Practices, 5. Auflage, Springer-Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat IWB Internet World Business (2011): Auf die Touchpoints achten, Heft 10/11 vom 16. Mai 2011, S. 16–17. IWB Internet World Business (2011): Auf die Touchpoints achten, Heft 10/11 vom 16. Mai 2011, S. 16–17.
Zurück zum Zitat kaufDA (2014): Studie zum Thema „Zukunft und Potenziale von Location-based Services für den stationären Handel – Zeitreihenanalyse im Vergleich zu 2013“, Mönchengladbach. kaufDA (2014): Studie zum Thema „Zukunft und Potenziale von Location-based Services für den stationären Handel – Zeitreihenanalyse im Vergleich zu 2013“, Mönchengladbach.
Zurück zum Zitat Koller, A. (2012): Flucht in das Multi-Channel, Blog vom 22. Juni 2012 Koller, A. (2012): Flucht in das Multi-Channel, Blog vom 22. Juni 2012
Zurück zum Zitat Peichl, T. (2009): Lebensstile und Zielgruppenmarketing (im Zeitalter der Krise), Vortrag im Rahmen des Marketingclub Dresden, GfK AG, Lebensstilforschung, S. 69–80. Peichl, T. (2009): Lebensstile und Zielgruppenmarketing (im Zeitalter der Krise), Vortrag im Rahmen des Marketingclub Dresden, GfK AG, Lebensstilforschung, S. 69–80.
Zurück zum Zitat Peters, K., Albers, S., Schäfers, B. (2008): Die Wertschöpfungskette des Handels im Zeitalter des Electronic Commerce: Was eingetreten ist und was dem Handel noch bevorsteht, in: Arbeitspapiere des Lehrstuhls für Innovation, Neue Medien und Marketing der Christian-Albrechts-Universität Kiel. [Online] Verfügbar unter: http://​hdl.​handle.​net/​10419/​27677, (Zugriff am 14.11.2012). Peters, K., Albers, S., Schäfers, B. (2008): Die Wertschöpfungskette des Handels im Zeitalter des Electronic Commerce: Was eingetreten ist und was dem Handel noch bevorsteht, in: Arbeitspapiere des Lehrstuhls für Innovation, Neue Medien und Marketing der Christian-Albrechts-Universität Kiel. [Online] Verfügbar unter: http://​hdl.​handle.​net/​10419/​27677, (Zugriff am 14.11.2012).
Zurück zum Zitat Wirtz, B. W. (2013): Multi-Channel-Marketing, Grundlagen – Instrumente – Prozesse, 2. Auflage, Gabler-Springer, Wiesbaden. Wirtz, B. W. (2013): Multi-Channel-Marketing, Grundlagen – Instrumente – Prozesse, 2. Auflage, Gabler-Springer, Wiesbaden.
Metadaten
Titel
Digital Services und Commerce der Zukunft – Was können Finanzdienstleistungsunternehmen vom Handel von Morgen lernen?
verfasst von
Prof. Dr. Gerrit Heinemann
Mathias Gehrckens
Roland Adams
Copyright-Jahr
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-06538-6_9

Premium Partner