Skip to main content

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

24. Digitale Kompetenzen: New Work = New Human?

verfasst von : Jelka Seitz, Jürgen Seitz

Erschienen in: Arbeitswelt der Zukunft

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Wie steht es eigentlich um Ihre digitalen Kompetenzen? Jene Kompetenzen, die Sie benötigen in einer Welt, die immer digitaler und globaler wird, sich immer schneller verändert und in der Roboter zu Kollegen oder Konkurrenten werden. Oder anders gefragt: Fühlen Sie sich für die Gegenwart, aber auch Ihre berufliche Zukunft, gut gerüstet? Wenn Sie Mitarbeiterverantwortung haben, welche Kompetenzen sollten diese – über ihren Fachbereich hinaus – mit Hinblick auf die zunehmende Digitalisierung besitzen? Wenn Sie Kinder haben, was geben Sie ihnen mit auf ihren Weg, damit sie ein erfolgreiches und glückliches Leben führen können?
Digitalisierung und die damit zusammenhängende digitale Transformation ist auf Unternehmensebene in aller Munde. Die wenigsten Unternehmen scheinen dabei gut aufgestellt. Die meisten nennen die mangelnden digitalen Kompetenzen ihrer Mitarbeiter als Ursache. Aber auch der Einzelne merkt, dass Einiges anderes ist als früher und fragt sich, wie er mit der neuen Realität in Form von Smartphones, Facebook und Slack, aber auch mehr Leistungsdruck, Unsicherheit und einer gänzlichen neuen Art zu arbeiten, umgehen soll.
Veränderungen des Kontextes, gerade in dem Maße wie wir sie aktuell sehen, ziehen immer auch Veränderungen der benötigten Kompetenzen von Firmen und jedes Einzelnen nach sich. Diese neuen Anforderungen gehen jedoch weit über die Nutzung digitaler Technologien und Medien hinaus. So geht es bei der digitalen Transformation im Kern auch nicht um die Einführung neuer Technologien, sondern um die Weiterentwicklung jedes Einzelnen von uns, die es uns möglich macht mit den massiven äußeren Änderungen Schritt zu halten – beruflich wie privat.
In diesem Beitrag nehmen wir Sie mit auf die Suche nach der Antwort auf die Frage: Welche Kompetenzen benötigen wir heute und zukünftig, um in unserer durch die Digitalisierung geprägten Welt erfolgreich zu sein – und, auch das darf man im 21. Jahrhundert erwarten, darüber hinaus auch glücklich.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Alter, A. (2017). Irresistible: The rise of addictive technology and the business of keeping us hooked. New York: Penguin Press. Alter, A. (2017). Irresistible: The rise of addictive technology and the business of keeping us hooked. New York: Penguin Press.
Zurück zum Zitat Dweck, C. S. (2007). Mindset: The new psychology of success. How we can learn to fulfill our potential. New York: Ballantine Books. Dweck, C. S. (2007). Mindset: The new psychology of success. How we can learn to fulfill our potential. New York: Ballantine Books.
Zurück zum Zitat Galinsky, Ellen. (2010). Mind in the making: The seven essential life skills every child needs. New York: Haper Collins. Galinsky, Ellen. (2010). Mind in the making: The seven essential life skills every child needs. New York: Haper Collins.
Zurück zum Zitat Glei, J. K. (2016). Unsubscribe: How to kill email anxiety, avoid distractions, and get real work done. New York: PublicAffairs. Glei, J. K. (2016). Unsubscribe: How to kill email anxiety, avoid distractions, and get real work done. New York: PublicAffairs.
Zurück zum Zitat Goleman, D. (1995). Emotional intelligence: Why it can matter more than IQ. London: Bloomsbury Publishing Plc. Goleman, D. (1995). Emotional intelligence: Why it can matter more than IQ. London: Bloomsbury Publishing Plc.
Zurück zum Zitat Goleman, D. (2002). Primal leadership: Realizing the power of emotional intelligence – Tapping into your team’s emotional intelligence. Boston: Harvard Business Review Press. Goleman, D. (2002). Primal leadership: Realizing the power of emotional intelligence – Tapping into your team’s emotional intelligence. Boston: Harvard Business Review Press.
Zurück zum Zitat Goleman, D. (2007). Social intelligence: The new science of human relationships. London: Arrow Books. Goleman, D. (2007). Social intelligence: The new science of human relationships. London: Arrow Books.
Zurück zum Zitat Johansen, B. (2007). Get there early: Sensing the future to compete in the present (1. Aufl.). Oakland: Berrett-Koehler. Johansen, B. (2007). Get there early: Sensing the future to compete in the present (1. Aufl.). Oakland: Berrett-Koehler.
Zurück zum Zitat Kahneman, D. (2011). Thinking, fast and slow. London: Penguin Group. Kahneman, D. (2011). Thinking, fast and slow. London: Penguin Group.
Zurück zum Zitat Rogers, D. (2016). The digital transformation playbook: Rethink your business for the digital age. New York: Columbia University Press.CrossRef Rogers, D. (2016). The digital transformation playbook: Rethink your business for the digital age. New York: Columbia University Press.CrossRef
Zurück zum Zitat Spencer, L. M., & Spencer, P. S. M. (1993). Competence at work: A model for superior performance. New York: Wiley. Spencer, L. M., & Spencer, P. S. M. (1993). Competence at work: A model for superior performance. New York: Wiley.
Zurück zum Zitat Westera (2001). Competencies in education: A confusion of tongues. Journal of Curriculum Studies, 33, 75–88.CrossRef Westera (2001). Competencies in education: A confusion of tongues. Journal of Curriculum Studies, 33, 75–88.CrossRef
Metadaten
Titel
Digitale Kompetenzen: New Work = New Human?
verfasst von
Jelka Seitz
Jürgen Seitz
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20969-8_24

Premium Partner