Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.08.2015 | Ausgabe 3/2016 Open Access

Quality of Life Research 3/2016

Dimensionality of the Center for Epidemiologic Studies Depression Scale: an exploratory bi-factor analytic study

Zeitschrift:
Quality of Life Research > Ausgabe 3/2016
Autoren:
Ted C. T. Fong, Cecilia L. W. Chan, Rainbow T. H. Ho, Jessie S. M. Chan, Celia H. Y. Chan, S. M. Ng

Abstract

Objective

The Center for Epidemiologic Studies Depression Scale (CES-D) is a widely used instrument for measuring depressive symptoms. Though conventional factor analytic evaluations supported the use of four sub-scales for the CES-D, existing studies have yet to adopt the bi-factor analytic approach in psychometric assessment of the 20-item inventory. The present study aimed to apply both confirmatory factor analysis and exploratory bi-factor analysis to evaluate the dimensionality of the CES-D.

Methods

Current scoring practice of the CES-D (single-factor, four-factor, and second-order models) was tested using confirmatory factor analyses in a sample of 706 Chinese persons with insomnia and depressive symptoms. As an alternative, exploratory bi-factor analysis was conducted to examine the utility of the general depression factor and specific factors.

Results

Existing measurement models on the CES-D did not provide an adequate model fit to the data in terms of model fit indices and discriminant validity. The bi-factor model revealed a general depression factor that accounted for the majority of the item variance. The three specific factors (somatic symptoms, positive affect, and interpersonal problems) provided little unique information over and above the general factor and plausibly represent a methodological artifact rather than a substantive factor.

Conclusion

The present study demonstrated empirical support for the bi-factor model as a realistic representation of the underlying structure of the CES-D. Researchers and clinicians are better served by simply using a single measure of depression.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Quality of Life Research 3/2016 Zur Ausgabe

Special Section: PROs in Non-Standard Settings (by invitation only)

Mode of administration does not cause bias in patient-reported outcome results: a meta-analysis

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Voraussetzungen für die wirtschaftliche additive Fertigung

Viele Unternehmen stellen die technische Umsetzbarkeit oder die Wirtschaftlichkeit additiv gefertigter Produkte in Frage und zögern bei der Anwendung. Mit einer neuen Denkweise führt die additive Fertigung jedoch zu höherer Wirtschaftlichkeit und Vorteilen im Wettbewerb, wie Kegelmann Technik in diesem Beitrag beschreibt.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise