Skip to main content
main-content

Direktvertrieb

weitere Zeitschriftenartikel

01.10.2020 | Branchen & Märkte | Ausgabe 10/2020

Starke Säule im Vertrieb

Der Direktverkauf ist auch im deutschen Markt zur festen Größe geworden. Ob Verkaufsparty, Messestand oder Vertreterbesuch - ihr positives Image mussten sich Unternehmen des Vertriebskanals oft erst erkämpfen. Doch der Erfolg gibt ihnen gerade …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.10.2020 | Branchen & Märkte | Ausgabe 10/2020

"Der Direktvertrieb setzt nach wie vor auf Social Selling"

Etablierte Direktvertriebe wie Vorwerk, Mary Kay und weitere Unternehmen feiern hierzulande Vertriebsfolge. Elke Kopp, Geschäftsführerin bei Mary Kay Deutschland, nennt im Interview mit Sales Excellence Gründe, warum der Verkauf über …

12.06.2020 | Spektrum | Ausgabe 4/2020

Business as usual? Welche Veränderungen setzen sich auch nach der Krise im Arbeitsalltag durch?

Autor:
Liam Butler

01.04.2020 | Trends & Innovationen | Ausgabe 4/2020

“Der Cybermarkt wird zeitnah eine Konsolidierung erleben”

Autor:
Robert Dietrich

01.03.2020 | Schlaglicht | Ausgabe 3/2020

„Wir scheuen den Marktvergleich nicht, im Gegenteil“

Olaf Bläser, Vorstandschef Ergo Beratung und Vertrieb, über Wettbewerb in einem harten Geschäft
Autor:
Uwe Schmidt-Kasparek

01.03.2020 | Vertrieb | Ausgabe 2-3/2020

Fintechs mischen den Markt auf

Alternative Kreditanbieter drängen in die Unternehmensfinanzierung. Im Vergleich zu Hausbanken haben diese Finanzintermediäre einen höheren Risikoappetit. Überdies bieten sie schnelle Prozesse und durchweg digitale Customer Journeys.

Autor:
François Baumgartner

01.02.2020 | Fintech unter der Lupe | Ausgabe 2/2020

Eine Mission aus dem Universum

Das Fintech arbeitet hart an einer Veränderung der Branche. Es hat eine Mission und sieht sich selbst als "Universum", aber bietet doch eher Allbekanntes.

Autor:
Meris Neininger

01.02.2020 | Branche | Ausgabe 2/2020

Ein langer Atem soll helfen

Immer mehr neue Digitalversicherer kommen auf den deutschen Markt. Spektakulär ist der Eintritt des US-Versicherers Lemonade. Bisher ist ein echter disruptiver Ansatz der neuen Anbieter nicht zu erkennen. Doch viele Kapitalgeber glauben an einen …

Autor:
Uwe Schmidt-Kasparek

10.01.2020 | Abhandlungen | Ausgabe 3-4/2019 Open Access

Produktinnovationen und Produktmodifikationen in der Versicherungswirtschaft zwischen 2006 und 2017

Die vorliegende empirische Untersuchung erfasst die Produktinnovationen und Produktmodifikationen im deutschen Versicherungsmarkt für Privatkunden; sie schließt an eine frühere Erhebung von 1996 bis 2005 an und untersucht die weitere Entwicklung …

Autoren:
Thomas Köhne, Inna Melashenko

01.12.2019 | Aufsätze | Ausgabe 23/2019

VersicherungsRecht Aufsätze – 23/2019

Autoren:
Prof. Dr. Michael Gruber, Dr. Julia Baier, Kai-Jochen Neuhaus

01.12.2019 | Märkte & Vertrieb | Ausgabe 12/2019

„Versicherer stellen Kunden und ihre Bedürfnisse stärker in den Mittelpunkt“

Frank Ellenbürger, Bereichsvorstand Insurance KPMG, und Christian Schareck, Head Insurance Management Consulting KPMG, über Effizienz, Fortschritt und Fehler im Vertrieb
Autor:
Michael Stanczyk

01.12.2019 | Interview | Ausgabe 12/2019

Bankenvertrieb ist weiter führend

Am 1. April 2018 übernahm Jens Hasselbächer das Amt als Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der R+V Versicherung. Versicherungsmagazin sprach mit ihm über die Bedeutung des genossenschaftlichen Verbunds, die möglichen Folgen eines …

Autor:
Bernhard Rudolf

01.11.2019 | Schlaglicht | Ausgabe 11/2019

Geplatzte Träume

Direktvertrieb sollte eigentlich die Industrie radikal umkrempeln. Passiert ist wenig
Autor:
Simon Kaesler

01.11.2019 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 11/2019

Zukunftsperspektiven im Außendienst

Wenn über wirtschaftliche Leistungen gesprochen wird, stehen Handelsvertretungen deutlich seltener im Fokus als andere Wirtschaftsstufen, zum Beispiel der Groß- und Einzelhandel. Das gleiche gilt auch für das Thema Digitalisierung.

Autor:
Nicolaus Sondermann

01.11.2019 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2019

IIoT-basierte Geschäftsmodellinnovation im Industrie-Kontext: Archetypen und praktische Einblicke

Im Zeitalter digitaler Technologien beschränkt sich der Wettbewerb zwischen Industrieunternehmen nicht mehr nur auf klassische Produkt- und Serviceinnovationen. Vielmehr gewinnen neue digitale Geschäftsmodelle auf Basis des Industrial Internet-of-Things (IIoT) an Bedeutung, welche die Vernetzung physischer Produkte und die damit einhergehende Gewinnung und Verwertung relevanter Nutzungs- und Umweltdaten ermöglicht.

Autoren:
Anna Maria Oberländer, Jochen Übelhör, Björn Häckel

01.10.2019 | Bankmagazin-Gespräch | Ausgabe 10/2019

"Vor der Hoheit der Kunden habe ich höchsten Respekt"


Jens Hasselbächer, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei R+V, über die Bedeutung des genossenschaftlichen Verbunds, die möglichen Folgen eines Provisionsdeckels und die digitale Kundenansprache.

Autoren:
Christian Kemper, Bernhard Rudolf

01.09.2019 | Trends & Innovationen | Ausgabe 9/2019

Trends & Innovationen gemischtes

Autor:
Redaktion VW

01.06.2019 | Titel | Ausgabe 6/2019

Mehr Schlagkraft für die Vertriebsorganisation

Die Welt des Vertriebs verändert sich auch für kleine und mittelständische Unternehmen: Kunden nutzen verstärkt das Internet als Informationsquelle. Konfigurationssysteme, Onlineshops und Ausschreibungsplattformen stellen die Vertriebsarbeit vor …

Autor:
Holger Dannenberg

01.02.2019 | Recht & Steuern | Ausgabe 1-2/2019

Handelsvertreter im Haupt- und Nebenberuf

Anhand einer aktuellen Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf wird die Abgrenzung zwischen haupt- und nebenberuflicher Tätigkeit eines Handelsvertreters dargestellt.

Autor:
Dr. Michael Wurdack

01.02.2019 | Branchen & Märkte | Ausgabe 1-2/2019

Autoverkäufer sind zufriedene und motivierte Mitarbeiter

Der Großteil der Verkäufer im Automobilsektor zeigt sich mit seinem beruflichen Umfeld zufrieden. So lautet ein Ergebnis der Verkäuferstudie 2018 von der Springer-Zeitschrift Autohaus und der Targobank Autobank. Doch die Befragten sehen in einigen …

Autor:
Prof. Dr. Ralf Mertens

01.11.2018 | Titel | Ausgabe 11/2018

Komplex, aber wachstumsstark

Die Cyber-Versicherung ist derzeit von extremen Gegensätzen geprägt. Während ein Teil der Versicherer sehr vorsichtig mit der Deckung gegen IT-Schäden aller Art vorgeht, brechen auf der anderen Seite die Dämme und Vermittler bieten Cyber-Schutz im …

Autor:
Uwe Schmidt-Kasparek

01.11.2018 | Branche | Ausgabe 11/2018

Künstliche Intelligenz und Vermittler als Partner

In Zukunft analysieren Maschinen permanent das Verhalten und die Umgebung des Kunden. Ändert sich dessen Risikosituation, bieten sie ihm automatisch eine passende Deckung an. Haben Makler in dieser Welt noch Platz? Wenn sie die Roboter zu ihren …

Autor:
Stefan Terliesner

01.07.2018 | Analysen und Berichte | Ausgabe 7/2018

Innovationen im Zuge der Digitalisierung des Personenverkehrs

Die zunehmende Digitalisierung verändert das Angebot an Verkehrsdienstleistungen auf verschiedenen Ebenen. Die entsprechenden Innovationen sind teilweise inkrementell, teilweise auch radikal. So lässt sich beispielsweise das Fahrtenangebot eines …

Autoren:
Klaus Lütjens, Marius Radde, Gernot Liedtke, Sven Maertens, Thomas Standfuß, Benedikt Scheier, Kathrin Viergutz

01.06.2018 | Menschen & Unternehmen | Ausgabe 3/2018

Sinnlichkeit schlägt Sex

Der Markt für Erotik steht für Wandel: Sexualität haftet hier nichts Schmutziges mehr an. Statt schmuddeliger Sexshops locken Hochglanz-Präsenzen im Internet. Die Zielgruppe ist jetzt weiblich.

Autor:
Anja Kühner

01.06.2018 | Wirtschafts- und Sozialkunde | Ausgabe 6/2018

Wie Unternehmen ihre Produkte gekonnt platzieren

Auf die Analyse folgt die Marketingplanung, bei der der Markt in strategische Geschäftsfelder aufgeteilt wird. Mithilfe dieser Segmentierung, die etwa anhand soziodemografischer Daten wie dem Alter der Kunden vorgenommen wird, können Teilmärkte …

Autor:
Tobias Hohberger

01.03.2018 | Branchen & Märkte | Ausgabe 3/2018

Premiumleistungen für anspruchsvolle Kunden

Assistance-Services sind für Kunden nicht mehr so bedeutsam, trotzdem erwarten sie von Versicherern durchaus individuelle Angebote für zusätzliche Dienstleistungen. Das belegen Ergebnisse des „Assistance Barometers“ von Europ Assistance und der …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2018 | Betriebspraxis & Führung | Ausgabe 3/2018

Strategien für neue Wege zum Kunden

Gerade die Digitalisierung erweitert die Möglichkeiten zur Identifikation neuer Wege zum Kunden deutlich. Um diese jedoch zielgerichtet und mit Erfolg anzugehen, ist ein systematisches und unternehmensindividuelles Vorgehen erforderlich. Ein Cross …

Autor:
Philipp P. Prechtl

01.03.2018 | Branche | Ausgabe 3/2018

Premiumleistungen für anspruchsvolle Kunden

Assistance-Services sind für Kunden nicht mehr so wichtig, trotzdem erwarten sie von Versicherern durchaus individuelle Angebote für zusätzliche Dienstleistungen. Das belegen Ergebnisse des „Assistance Barometers“ von Europ Assistance und der …

Autor:
Eva-Susanne Krah

22.02.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2018

IoT-basierte Geschäftsmodelle für den Schweizer Mittelstand – Konzepte für die digitale Zukunft

Der Schweizer Mittelstand scheint für die Zukunft allgemein noch gut aufgestellt. Schaut man sich aber aktuelle Trends wie das Internet der Dinge (IoT) an, zeichnet sich ein sehr viel verhalteneres Bild der Innovationsfreude. Ein noch immer …

Autoren:
Axel Uhl, Peter Heinrich, Ralf Günthner

01.02.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2018

Antizyklisch ausgebautes Geschäft

Argentinien: Wie es dem Kosmetikhersteller Just aus der Schweiz über seine Auslandsfiliale nahe Buenos Aires gelingt, trotz Krisen kontinuierlich zu investieren und zu expandieren.

Autor:
Alexander Busch

01.01.2018 | IT | Ausgabe 2-3/2018

„Neue Aufgaben implizieren eine große Fehlertoleranz“

Amra Ljaic, Bereichsleiterin Contracting bei Hays, über Voraussetzungen für den Wandel zum agilen Unternehmen, Weiterbildung, Eigeninitiative von Bankmitarbeitern und die Kunst des Loslassens.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.01.2018 | Vertriebspraxis | Ausgabe 1/2018

„Vertriebe müssen umdenken“

Ganzheitliche Beratung statt Produktverkauf, mehr Qualität in der Beratung und weniger Fehlanreize der Vermittler durch Incentives wie Reisen forderten einige Referenten bei der neunten Konferenz „Aktuelle Fragen des Versicherungsvertriebs“ in …

Autor:
Bernhard Rudolf

01.10.2017 | Branche | Ausgabe 10/2017

Sparte steht ordentlich unter Druck

Der Rechtsschutzversicherung stehen harte Zeiten bevor. Massenverfahren, geringere Vertriebsleistungen und hohe Schadenquoten belasten die Branche. Die Zeichen für eine starke Marktbereinigung mehren sich. Insgesamt trennt sich aktuell die Spreu …

Autor:
Uwe Schmidt-Kasparek

01.08.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2017

Neue Aufgaben für den Innendienst

Twitter, Chats, Hangouts und Messenger — auch im B2B-Bereich läuft längst nicht mehr alles über Telefon und E-Mail. Die digitale Transformation unserer Kommunikation birgt neue Potenziale für eine effiziente und weitreichende Vermarktung von …

Autoren:
Marc Müller, Ralf Klatt

01.06.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2017

Licht und Schatten beim Vertriebsimage

In der allgemeinen Öffentlichkeit wird das Image des Verkäufers noch immer oft vom Klischee des Klinkenputzers, von Drückerkolonnen, Call Centern oder windigen Finanzberatern bestimmt. Etwas differenzierter und positiver ist das Bild, wenn man …

Autor:
Holger Dannenberg

01.06.2017 | Titel | Ausgabe 6/2017

Konzentration auf das Wesentliche

Makler stehen im Zangengriff von Digitalisierung und Regulierung. Dazu kommen Niedrigzinsphase und die Konkurrenz durch Insurtechs. Auf jeden Fall herrscht viel Unruhe im Markt. Das heißt: Makler wie Pools müssen künftig einige schwierige Aufgaben …

Autor:
Marc Oehme

01.05.2017 | Hintergrund & Wissen | Ausgabe 1/2017

Tod des Handlungsreisenden?

E-Commerce und Social Selling verändern die Berufsbilder im Außendienst und die Vergütungsmodelle im Vertrieb.

Autor:
Armin Hingst

01.04.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2017

Im On- und Offline-Dialog auf der Customer Decision Journey

Marketing soll dem Vertrieb als Kompass bei der Kundenorientierung und -ansprache dienen. Aber auch dabei helfen, kurzfristige Absatzziele zu erreichen. Auf Basis von Collaborative Marketing werden (potenzielle) Kunden auf der gesamten Customer …

Autor:
Torsten Wohlrab

01.04.2017 | Branchendiskussion | Ausgabe 4/2017

Wie sich Banken für den Nachwuchs starkmachen

Geldhäuser müssen derzeit sparen. Das betrifft auch die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern. Zugleich wollen sie attraktiver für junge Fach- und Führungskräfte werden. Wie dieser Spagat gelingen soll.

Autor:
Barbara Bocks

01.02.2017 | Titel | Ausgabe 2/2017

Persönliche Beratung hat Zukunft

Aktuell befindet sich der Versicherungsmarkt in einer Phase der spürbaren Weiterentwicklung. Verändertes Verbraucherverhalten, wiederholt neue regulatorische Rahmenbedingungen, gesamtwirtschaftliche Anpassungen und der Eintritt neuer …

Autor:
Ralf Teicher

01.01.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2017

„Knallharte Prozesse und quantitative Steuerung sind ein absolutes Muss“

Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen ist mit den Marken 911, Cayenne, Macan, Panamera, Boxster und Cayman einer der profitabelsten Sportwagenhersteller der Welt. Porsche hat Werke in Stuttgart sowie Leipzig und betreibt ein …

Autor:
Jürgen Weber

01.11.2016 | Vertriebspraxis | Ausgabe 11/2016

Überleben im Cyberspace

Die aktuelle Vertriebswegestatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) — allerdings mit Daten aus dem Jahr 2014 — verzeichnet gleichfalls eine nach wie vor große Affinität von Versicherungskunden zur persönlichen …

Autor:
Elke Pohl

01.10.2016 | SPECIAL IT | Ausgabe 11/2016

Hochsicher und vertraulich

Der papierlose Geschäftsverkehr war lange ein Traum. Heute gelten gedruckte Kontoauszüge als altmodisch. Wichtige Dokumente werden in der Cloud gespeichert, und die Kommunikation mit dem Kunden wird immer häufiger online abgewickelt. Davon …

Autor:
Wolfgang A. Eck

01.10.2016 | Karriere | Ausgabe 11/2016

Für den Nachwuchs starkmachen

Viele Finanzinstitute müssen derzeit an der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern sparen. Zugleich wollen sie attraktiver für junge Fach- und Führungskräfte werden. Wie dieser Spagat gelingen soll.

Autor:
Barbara Bocks

01.10.2016 | Interview | Ausgabe 10/2016

Multikanalvertrieb als neues Konzept

Im Mai 2016 hat Oliver Brüß die Nachfolge von Dr. Hartmut Nickel-Waninger in der Gothaer Versicherungsbank VVaG angetreten. Gegenüber Versicherungsmagazin erläuterte er unter anderem, warum sein Haus auf eine Multikanalstrategie setzt.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2016 | Vertriebspraxis | Ausgabe 10/2016

Wichtige Hilfe, kein Ersatz

Was bedeutet die zunehmende Digitalisierung für den Versicherungsvermittler? Berät er künftig weniger? Nein, höchstens anders! Wobei die persönliche Beratung wohl auch künftig für Kunden einen hohen Stellenwert behalten wird. Und: Wie beeinflusst …

Autor:
Elke Pohl

08.09.2016 | Abhandlung | Ausgabe 3/2016

Aktuelle und zukünftige Fragen der Lebensversicherung zwischen Zivil- und Aufsichtsrecht – Information und Beratung nach der Richtlinie (EU) 2016/97 über Versicherungsvertrieb

Der Beitrag bietet eine kritische Analyse der Informations- und Beratungspflichten der neuen Richtlinie (EU) 2016/97 über Versicherungsvertrieb (IDD). Nach einem einleitenden Überblick über die IDD und ihre „Business Conduct Rules“ werden …

Autor:
Martin Ramharter

01.08.2016 | Bankwirtschaft | Ausgabe 7-8/2016

Kunden strategisch passend ansprechen

Ohne Marketing verkaufen sich Produkte und Dienstleistungen selten gut. Welche Instrumente Unternehmen einsetzen können.

Autor:
Tobias Hohberger

01.05.2016 | Branche | Ausgabe 5/2016

Fürsorgepflicht gilt auch im Ausland

Für immer mehr Unternehmen ist es selbstverständlich, eigene Niederlassungen im Ausland zu haben und Mitarbeiter dorthin zu entsenden. Dabei gibt es viele Fallstricke, die beachtet werden müssen, wenn ein Arbeitgeber nicht unkalkulierbare …

Autor:
Susanne Görsdorf-Kegel

01.04.2016 | Entwicklung | Ausgabe 2/2016

Autonomes Fahren Märkte, Treiber und Geschäftsmodelle

Traditionelle Autobauer konkurrieren mittlerweile mit neuen Mobilitätsanbietern. Roland Berger beschreibt deren unterschiedliche Beweggründe und Strategien, autonome Fahrzeuge zu realisieren sowie die erwartete Kundenakzeptanz der Technologie — …

Autor:
Dr. Wolfgang Bernhart

01.04.2016 | Wasserkraft | Ausgabe 4/2016

Vom Potenzial kinetischer Wasserkraft zur Stromerzeugung — ein Praxisbericht

In der Diskussion zur Energiewende kommt die Wasserkraft kaum vor. Das gilt auch für die sogenannte nicht konventionelle Wasserkraft, also Anlagen mit geringer Fallhöhe oder Anlagen, die ausschließlich die kinetische Energie des Wassers nutzen. In …

Autoren:
Dr. Karl Reinhard Kolmsee, Dipl.-Ing. Marius Weckel

01.12.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2015

„Menschen an der Haustür unvorbereitet anzusprechen und einen Staubsauger verkaufen zu wollen, passt nicht mehr in unsere Zeit“

Der personengestützte Direktvertrieb gehört zum Wesenskern der Vorwerk & Co. KG. Wie das Unternehmen sein Vertriebskonzept in den letzten Jahren transformiert hat und welche Risiken und Chancen damit verbunden sind, erläutert Reiner Strecker, Mit

Autoren:
Christian Schmitz, Jan Wieseke

01.12.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2015

Mit Kundensegmentierung zur effizienten Vertriebssteuerung

Anhand des Fallbeispiels eines Telekommunikationsanlagen-Herstellers zeigt dieser Beitrag, wie sich der Vertrieb mittels konsequenter Kundensegmentierung, Bedürfnis- und Potenzialermittlung und entsprechender vertrieblicher Betreuungssystematik so ef

Autor:
Michael Ahlers

01.12.2015 | Service | Ausgabe 6/2015

Vorbildliche Vertriebe ausgezeichnet

Auch in diesem Jahr erhielten fünf Vertriebsorganisationen die Auszeichnung als „Vorbildlicher Vertrieb“. Der Vertriebs-Award wurde im Oktober zum dritten Mal vom Kölner Institut ServiceValue und erstmals gemeinsam mit der Zeitschrift Sales Managemen

Autor:
Gabi Böttcher

01.12.2015 | Titel | Ausgabe 12/2015

Digitalisierungsoffensive im Rechtsschutz

Auch im Rechtsschutz sollen die Vertriebs-, Verwaltungs- und Schaden- sowie Prozesskosten der Anbieter deutlich sinken, um für einen sich weiter verschärfenden digitalisierten Wettbewerb fit zu werden.

Autor:
Andreas Heinsen

01.11.2015 | Entwicklung | Ausgabe 6/2015

Car-IT Die Revolution in der Softwareentwicklung

Die Digitalisierung in der Autoindustrie erfordert ein völliges Umdenken in der Fahrzeugentwicklung und das Adaptieren von Ideen, welche die Branche bereits aus anderen Bereichen kennt. Die Trennung von Hardware und Software beispielsweise ist die Ba

Autoren:
Dipl.- Ing. Heiko Herchet, Dipl.-Ing. Torsten Bien, Michael Pollner

01.10.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2015

Key Account Management im Wandel

Der Wandel der Karrierepfade im Vertrieb ist ein Spiegelbild der Entwicklung im Markt. Während bis in die 1970er-Jahre die Arbeit im Vertrieb durch den persönlichen Verkauf dominiert wurde, so konnte sich die Rolle des Key Account Manag

Autoren:
Prof. Dr. Kai Alexander Saldsieder, Nina Saldsieder

01.10.2015 | Interview | Ausgabe 10/2015

„Der Wunsch nach Assistance steigt“

Europ Assistance
Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2015 | Titel | Ausgabe 11/2015

Vertrieb neu denken

▪ Vertriebe werden in rund zehn Jahren nicht mehr die gleichen sein.

Autor:
Meris Neininger

01.08.2015 | Vertriebspraxis | Ausgabe 9/2015

Zurück in den „sicheren Hafen“?

Ausschließlichkeit

In diesem Artikel lesen Sie:

▪ Immer höhere Kosten machen unabhängigen Vermittlern das Leben schwer, sodass sie an einen Ausstieg denken.

Autor:
Uwe Schmidt-Kasparek

01.07.2015 | Vertriebspraxis | Ausgabe 7/2015

Perspektiven für den Vertrieb

Insurance Distribution Directive

Es kann davon ausgegangen werden, dass sich Deutschland innerhalb des engen Regulierungsrahmens der IDD bewegen wird, da für ein Provisionsverbot aktuell keine Mehrheiten existieren. Auch durch das „Versicherungsmaklersterben“ in andere

Autor:
Christian Eidherr

01.07.2015 | Titel | Ausgabe 7/2015

Vertrieb muss sich bewegen

Digitalisierung

Auch auf dem Direktvertrieb ruhen die Hoffnungen der Versicherer. 28 Prozent (18 Prozent 2013) maßen diesem Vertriebsweg eine größere Bedeutung bei. Baier erklärte dies mit der Tatsache, dass immer mehr Unternehmen Teile ihres Produktan

Autor:
Alexa Michopoulos

01.06.2015 | Karriere & Erfolg | Ausgabe 6/2015

Wenn Tanker sich drehen müssen

Change Management

Die Versicherungsbranche steht also einem erheblichen Veränderungsdruck gegenüber, der von den Mitarbeitern Flexibilität und einen positiven Umgang mit dem Wandel erwartet. Das grundlegende Problem hierbei ist aber, dass Menschen allerd

Autor:
Professor Dr. Gabriele Zimmermann

01.04.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2015

Vertriebsorientierung jenseits der Schnittstellen

Wie wird aus einem Unternehmen eine Sales Driven Company? Dazu wurden in den Workshops des Programms „Sales Driven Company“ verschiedene Stellhebel erarbeitet. Die folgenden Konzepte und Maßnahmen dienen dazu, das Gesamtunternehmen vert

Autor:
Prof. Dr. Dirk Zupancic

01.03.2015 | Branche | Ausgabe 3/2015

Service ist gut fürs Image

Assistance

Der Leiter der Studie, Professor Dr. Matthias Müller-Reichart, Studiendekan der Wiesbaden Business School und Studiengangsleiter Insurance and Finance an der Hochschule Rhein-Main, schließt daraus, dass innerhalb der Branche „der vertri

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.01.2015 | IT + Organisation | Ausgabe 1/2015

Plaudern am Bildschirm

Video-beratung

Multimediale Kassen machen auch im außereuropäischen Ausland Schule. Der Hersteller von Geldautomaten und zugehöriger Software, NCR, hatte beispielsweise im September dieses Jahres bei der Turkish Economy Bank (TEB), einer der größten t

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.12.2014 | Interview | Ausgabe 12/2014

Kunde von jedem Kontaktpunkt betreut

Gothaer
Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.09.2014 | Titel | Ausgabe 9/2014

Die Luft wird dünner

Maklerpools

Besonders gebeutelt sind jene Unternehmen, die nicht nur einen hohen Lebensversicherungs-(LV)-Anteil vorweisen, sondern bislang auch viel Krankenversicherungs-(KV)-Geschäft vermittelt hatten. Sie stecken in einer doppelten Ertragsfalle,

Autor:
Sabine Brunotte

01.08.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2014

Akzeptanz des Online-Neuwagenvertriebs

Um die Faktoren für einen Online-Neuwagenkauf zu ermitteln, wird im Folgenden ein Rahmenmodell aufgestellt. Hierbei bildet das von

Davis (1985)

konzipierte Technology Acceptance Model (TAM) di

Autoren:
Sandra Braun, Marcus F. Demmelmair, Dr. Silke Bartsch

01.08.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2014

Value-to-Value-Segmentierung im Vertrieb

Im Rahmen des Beitrags soll eine von den Autoren entwickelte und bereits in der Praxis getestete Vorgehensweise zur Segmentierung dargestellt werden. Diese wird nachfolgend als Value-to-Value-Segmentierungsansatz beschrieben. 

Autoren:
Robert Bongaerts, Andreas Krämer

01.08.2014 | Abhandlung | Ausgabe 3/2014

Ökonomische Aspekte der neuen IMD2 vom 26.02.2014

Seit einigen Jahren ist eine zunehmende Regulierung der Versicherungsvermittlung innerhalb der EU zu beobachten, die aktuell in einer zweiten Vermittlerrichtlinie (IMD2) münden soll. Der IMD2-Kommissionsentwurf vom Juli 2012 wurde heftig …

Autor:
Thomas Köhne

01.07.2014 | Invest | Ausgabe 7/2014

Regeln schützen Geld der Anleger

Finanzmarktregulierung

Doch sind strengere Regeln oder gar Verbote wirklich der richtige Weg? Und wie muss der Vertrieb solcher Produkte geregelt sein? Denn die Schuld wird in solchen Fällen gern und schnell denjenigen in die Schuhe geschoben, die solche Anla

Autor:
Elke Pohl

01.06.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2014

Value-to-Value-Segmentierung im Vertrieb

Im Rahmen des Beitrags soll eine von den Autoren entwickelte und bereits in der Praxis getestete Vorgehensweise zur Segmentierung dargestellt werden. Diese wird nachfolgend als Value-to-Value-Segmentierungsansatz beschrieben. Nach einer

Autoren:
Robert Bongaerts, Andreas Krämer

01.05.2014 | Kontaktstudium | Ausgabe 3/2014

Zum Einfluss der Entgeltregulierung auf die Unternehmenssteuerung–Eine empirische Analyse europäischer Großflughäfen

Autoren:
Dr. Michael Brandau, Dr. Christoph Endenich, Professor Dr. Andreas Hoffjan, Dr. Florian Müller

01.04.2014 | Strategie + Management | Ausgabe 4/2014

Wie viel Kontrolle ist nötig?

Finanzvermittlung

Doch sind strengere Regeln oder gar Verbote der richtige Weg? Und wie muss der Vertrieb solcher Produkte geregelt sein? Denn die Schuld wird in solchen Fällen gern und schnell denjenigen zugeschoben, die solche windigen Produkte an die

Autor:
Elke Pohl

01.04.2014 | Titel | Ausgabe 4/2014

Netz ersetzt Beratung nicht

Doch Martin Baier, Versicherungs- und Vertriebsexperte bei der Unternehmensberatung Towers Watson, warnt davor, sich auf dem eigenen Netzwerk und dem vorhandenen Kundenbestand auszuruhen: „Makler und Ausschließlichkeitsvermittler müssen

Autor:
Anja Kühner

01.10.2013 | Vertriebspraxis | Ausgabe 10/2013

Dabei sein ist nicht alles

Social Media

Eine Option, mit den bestehenden oder potenziellen Kunden in Kontakt zu treten, stellen soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ oder Xing dar. Doch für viele stellt sich die Frage, wie sie diese nutzen sollen, noch dazu, da die Zeit bes

Autor:
Marc Oehme

01.06.2013 | Abhandlung | Ausgabe 2/2013

Doing Work. Atypische Arbeit in der Film- und der Automobilbranche im Vergleich

Die soziologische Diskussion um den Wandel des Arbeitsmarktes betrachtet vor allem zwei Gruppen: kreativ und prekär Beschäftigte. Während ersteren ein Vorreiterstatus im Umgang mit Flexibilitätsanforderungen zugeschrieben wird, gelten prekär Beschäft…

Autoren:
Daniela Schiek, Birgit Apitzsch

01.05.2013 | Strategie & Innovation | Ausgabe 5-6/2013

Vorbildliche Strukturen, vorbildliche Prozesse

Autor:
Gabi Böttcher

01.05.2013 | Invest | Ausgabe 5/2013

Vor dem Umbruch

Fondsvertrieb

Andere Experten indes sind der Meinung, dass die Fondsbranche hierzulande beim Thema Angebote über das Repertoire der Hausbank hinaus noch längst nicht dort angekommen ist, wo sie sein sollte. So betont etwa Gürtler: „Die Erwartungen, d

Autor:
Susanne Schneider

01.04.2013 | Interview | Ausgabe 2/2013

Interview mit Martin Petry zum Thema „Big Data“

Autor:
Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl

01.04.2013 | Strategie & Innovation | Ausgabe 4/2013

Erfolgreich verkaufen unter Freunden

mit welchen Konzepten der Direktvertrieb erfolgreich ist,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.04.2013 | Strategie & Innovation | Ausgabe 4/2013

Interview

Autor:
Jochen Clausnitzer

01.03.2013 | Ausgabe 3/2013

Interview

Autor:
Matthias Müller-Reichart

01.03.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2013

„Ich sehe Crowdsourcing nicht als Ersatz für herkömmliche Arbeitsmittel oder Prozesse.“

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.03.2013 | Branche | Ausgabe 3/2013

Rauer Wind für alle Sparten

Versicherungsvertrieb

Die Vertriebswegestruktur in der Lebensversicherung hat sich 2011 erneut sehr stark verschoben. Klarer Gewinner in diesem Jahr war die Ausschließlichkeitsorganisation (AO): Sie erzielte deutliche Zuwächse und avancierte zum ersten Mal s

Autor:
Ulrich Wiesenewsky

01.03.2013 | Branche | Ausgabe 3/2013

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Mehrwertservices

Mehr Infos zum aktuellen Assistance-Barometer finden Sie im Internet auf

www.versicherungsmagazin.de

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.02.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2013

„Nach unserem Verständnis ist Big Data die Vision von der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch die Sammlung und Analyse großer Datenmengen.“

Autor:
Dr. Martin Petry

01.07.2012 | Thema | Ausgabe 4/2012

Elektronisch Einkaufen

Ein Überblick
Autoren:
Dr. Ernst Stahl, Dr. Georg Wittmann

01.04.2012 | » » Strategie & Innovation | Direktvertrieb | Ausgabe 4/2012

Gute Geschäfte mit dem Wohlfühlfaktor

wie sich der Direktvertrieb mit guten Konzepten zum Umsatzaufsteiger in Deutschland entwickelt hat,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2012 | Titel | Ausgabe 3/2012

Vermittler bleiben (noch) unersetzlich

Um diesen Fehler nicht zu machen, hat die Signal Iduna im Sommer 2011 eine neue Marke lanciert, mit der gezielt junge Menschen über das Internet angesprochen werden sollen. Der Name „sijox“ soll einerseits an die Muttergesellschaft erin

Autor:
Susanne Görsdorf-Kegel

01.02.2012 | » » Märkte & Expansion | Versicherungsvertrieb | Ausgabe 1-2/2012

Vertriebsmotor Vermittler

wie sich der Vertrieb im Versicherungsmarkt 2011 entwickelt hat,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.11.2011 | Kontaktstudium — Neue Technologien | Ausgabe 7/2011

Einfluss neuer Technologien auf Angebot und Nachfrage im belletristischen Buchmarkt

Der Buchmarkt ist geprägt von einer hohen Dynamik. Diese entsteht durch die Verfügbarkeit neuer Technologien, die sowohl das Angebot belletristischer Bücher als auch das Bezugs- und Nutzungsverhalten beeinflussen. Die beteiligten Akteure …

Autoren:
Dipl.-Kfm. Tim Prostka, Prof. Dr. Michel Clement, Dr. Eva Blömeke, Dr. Frank Sambeth

01.10.2011 | » » Produkte & Tools | Couponing | Ausgabe 10-11/2011

Mehr Chancen als Risiken

Couponing im Direktvertrieb

Autor:
Christian Schwalbe

01.09.2011 | » » Märkte & Expansion | Handelsvertretungen | Ausgabe 9/2011

Vermittler zwischen den Marktstufen

welche Funktionen Handelsvermittlungen im Handel haben,

Autor:
Claudia Mischon

01.08.2011 | Abhandlung | Ausgabe 3/2011

Rückkaufswert von Lebensversicherungen und Europarecht

Der Beitrag befasst sich mit der europarechtlichen Konformität der Berechnung des Rückkaufswertes von Lebensversicherungen nach §169 Abs. 3 VVG. Im Mittelpunkt steht dabei die Beeinträchtigung von Versicherern anderer Mitgliedstaaten der …

Autor:
Andreas Schumacher

01.08.2011 | Recht | Ausgabe 8/2011

Viel Lärm um wenig Neues

Vermittlerrichtlinie

In diesem Artikel lesen Sie:

■ Der Anwendungsbereich der Versicherungsvermittlerrichtlinie wird erweitert, unter anderem auf Direktversicherer.

Autor:
Jürgen Evers

01.07.2011 | Interview | Ausgabe 7/2011

Kein Verzicht auf qualifizierten Service

Hannoversche

01.06.2011 | E - Government + Multimedia | Ausgabe 6/2011

Region Köln/Bonn: Sichere Kommunikation liefert Impulse für eine starke Region

Um die Vorteile eines dichten Netzwerks von E-Postbrief-Nutzern zu demonstrieren, startete die Deutsche Post Anfang des Jahres die Regionalinitiative Köln/Bonn. Das Rheinland wird in Zusammenarbeit mit Partnern aus Verwaltungen und Priv

Autor:
Stefan Schmidt

01.05.2011 | Versicherungsvermittler | Ausgabe 3/2011

Einfluss der Wettbewerbsstruktur auf den Erfolg deutscher Versicherungsvermittler

Selbstständige Versicherungsvermittler haben eine außerordentlich hohe Bedeutung für die Versicherungsbranche, da sie über 90% des Versicherungsgeschäfts vermitteln und die Kunden betreuen. über die Wettbewerbsstruktur dieses Teilmarktes ist …

Autoren:
Prof. Dr. Matthias Beenken, Dipl.-Wirt. Math. Bernhard Brühl, Jun.-Prof. Dr. Sabine Wende

01.05.2011 | » » Märkte & Expansion | Direktvertrieb | Ausgabe 5/2011

Heißer Draht zum Kunden

welche Modelle im deutschen Direktvertriebsmarkt verbreitet sind,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.04.2011 | branche | Ausgabe 4/2011

Vertrieb mit neuen Chancen

PKV

Der Aufwärtstrend im Neugeschäft mit der Vollversicherung wird voraussichtlich weiter anhalten. Für Bewegung im Markt sorgte bereits das Inkrafttreten des Bürgerentlastungsgesetzes (BEG) zum 1. Januar 2010: Die Kosten für die Krankenver

Autor:
Gabler Verlag Media Wiesbaden

01.03.2011 | Interview | Ausgabe 3/2011

„Die Energie der Zukunft wird dezentraler, intelligenter und umweltfreundlicher sein.“

Die Energiewende ist zwar in Sicht, geht aber noch zu schleppend voran. B + I sprach mit Dr. Christian Friege, dem Vorsitzenden des Vorstands der LichtBlick AG, über aktuelle Herausforderungen und innovative Lösungen auf dem Weg zu 100 % „grüner …

01.02.2011 | » » Top-Story | Die Kärcher-Story | Ausgabe 1-2/2011

Innovation mit Hochdruck

wie Kärcher mit einem Multikanal-Vertriebskonzept erfolgreich seinen Markt anführt,

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.02.2011 | Abhandlung | Ausgabe 1/2011

Darstellung und Abgrenzung des deutschen Versicherungsvermittlungsmarktes

Die Versicherungsvermittlung wurde in der Vergangenheit meist als reiner Absatzkanal der Versicherungsunternehmen gesehen. Daher finden sich in der wissenschaftlichen Literatur bislang nur wenige theoretische und empirische Beiträge über den …

Autoren:
Matthias Beenken, Bernhard Brühl, Sabine Wende

01.01.2011 | Vertriebspraxis | Ausgabe 1/2011

Höhere Effizienz statt Sparprogramm

Kosten

In diesem Artikel lesen Sie:

■ wie Vermittler ihre Kosten in den Griff bekommen. Alle Befragten sind sich darin einig, dass auf der klassischen Kosten

Autor:
Gabler Verlag

01.12.2010 | Kundenlogik | Ausgabe 6/2010

Zielgruppenorientierung und Hybridität als Marketingtreiber im Direktvertrieb

Durch die rasche Verbreitung neuer Vertriebskanäle stellt sich die Frage, wie die Marketinginstrumente zur Steigerung des Vertriebserfolges optimal aufeinander abgestimmt werden können. Bei der Suche nach einer effektiven Marketinglogik setzt die Osw…

Autoren:
Felix Obrist, Fabienne E. Meier Gerber

01.12.2010 | Abhandlung | Ausgabe 5/2010

Implikationen der Vertriebswegeentwicklung in der Versicherungswirtschaft

Neben Markteinflüssen beeinflussen insbesondere regulatorische Eingriffe die Entwicklung der einzelnen Vertriebswege der Versicherungswirtschaft. Dürften sich die letzten Eingriffe (VVG-Reform, Informationspflichtenverordnung …

Autor:
Hartmut Nickel-Waninger

01.11.2010 | Titel | Ausgabe 11/2010

Internet kommt — Vermittler bleibt

Vertriebswege

Die vielfältigen Veränderungen, die die Versicherungsbranche in den vergangenen Jahren durchlaufen hat und noch durchmachen wird, berühren auch die Vertriebswege. Hier wird es in den kommenden Jahren ebenfalls Veränderungen geben, darüber sind sich a…

Autor:
Susanne Görsdorf-Kegel

01.10.2010 | Interview | Ausgabe 5/2010

» Konsumenten sind offener für Innovation, als viele glauben «

01.10.2010 | Strategie & Innovation | Ausgabe 10/2010

Stolpersteine in fremden Gärten vermeiden

Vertriebsmitarbeiter des direkten Konkurrenten einzustellen, gehört zur betrieblichen Realität fast aller Branchen. Um dabei tatsächlich Top-Performer zu gewinnen, sind eine gesunde Selbsteinschätzung und Fingerspitzengefühl gefragt. …

Autor:
Anita Mosch

01.07.2010 | Branche | Ausgabe 7/2010

Finanz-Revolution im Zeitraffer

Honorarberatung

Dass die Honorarberatung auch in der Versicherungsbranche Einzug hält, ist nur noch eine Frage der Zeit. Offen bleibt, in welcher Form und in welchen Märkten sie sich etablieren wird. Eine Markteinschätzung von Steria Mummert Consulting zeigt, dass m…

Autoren:
Christian Hofmeister, Jens Parthe

01.06.2010 | Branche | Ausgabe 6/2010

„Wer mehr kauft, wird belohnt“

Kombiversicherungen

Bundle-Produkte erleben einen neuen „Produktfrühling“ im Versicherungsmarkt, denn sie sollen frei werdende Kundengelder aus dem schwächelnden Lebensversicherungssektor binden. Die komplexe Beratung für Multipolicen macht den Einstieg in dieses Segmen…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.06.2010 | Forschung | Ausgabe 6/2010

Wertschöpfungspotenziale und strategische Implikationen einer Öffnung von Informationsressourcen – Phänomenologie und ein Bezugsrahmen

In den letzten Jahren gelingt es Unternehmen zunehmend, durch Öffnung ihrer Informationsressourcen das Wertschöpfungspotenzial externer Ressourcen besser zu nutzen. Sie erhöhen damit den Wert eigener Ressourcen zum Teil erheblich. Derartige Phänomene…

Autoren:
Dr. Steffen Muhle, Prof. Dr. Detlef Schoder, Dr. Kai Fischbach

01.06.2010 | Ausgabe 3/2010

Wertbeitrag serviceorientierter Architekturen

ein Framework für Business Cases als Ergebnis einer empirischen Studie

Serviceorientierte Architekturen (SOA) werden von vielen als zukunftsweisendes Architekturparadigma gesehen. Jedoch können bisher nur wenige Unternehmen auf profunde Erfahrungen zurückblicken. Unternehmen, die erste SOA-Projekte abgeschlossen haben, …

Autoren:
Dr.-Ing. Stephan Aier, Dipl.-Kfm. Jan Saat

01.04.2010 | Kundenansprache | Ausgabe 2/2010

Mit dem Kunden zum Erfolg — Customer Touchpoint Management als Strategie

Die Gestaltung und Optimierung der Kundenkontaktpunkte eines Unternehmens hat viele Gesichter. Für das passende Design stehen im Marketing zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Pre-Sales-Maßnahmen, Verkaufsaktionen und After-Sales-Betreuung spielen…

Autor:
Eva-Maria Hefner

01.03.2010 | IT-Solutions | Sonderheft 3/2010

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Vertriebssoftware

Der Vertrieb der Banken soll effizienter und effektiver werden. Der Einsatz geeigneter Vertriebslösungen soll es richten. Die richtige Wahl der Werkzeuge zur Vertriebsunterstützung fällt den Instituten jedoch schwer. …

Autor:
Hadi Stiel

01.12.2009 | Community Management | Ausgabe 6/2009

Die Social Fashion (R)evolution von armedangels — Inbound Marketing in einem innovativen Start-Up

Die Social Fashion Company erobert mit aktiven Kunden und einem innovativen Inbound Marketing die Modewelt. Mit der Marke armedangels macht das Start-Up mobil gegen Kinderarbeit, Ausbeutung und Umweltverschmutzung. Das Konzept aktiviert Kunden und in…

Autoren:
Christian Belz, Martin Höfeler, Alexander Schagen

01.12.2009 | Ausgabe 6/2009

Informationsverhalten von Freizeitreisenden im Kontext kultureller Besonderheiten

Die aussage von [Poon 1993], »Information is the lifeblood of Tourism⇇ zählt wohl zu den meistzitierten Quellen in der einschlägigen wissenschaftlichen Literatur, und dies nicht ohne Grund, denn der Tourismus erweist sich als äuβerst informationsinte…

Autoren:
FH-Prof. Mag. Dr. Roman Egger, Mag. Dr. Mario Jooss, Mag. (FH) Sabine Schmeisser

01.10.2009 | Ausgabe 10/2009

Info Box

Märkte & Expansion

01.09.2009 | FELDER DES VERTRIEBSCONTROLLINGS | Sonderheft 2/2009

Hebel zur Steigerung von Vertriebseffektivität und Vertriebseffizienz

Die

Steigerung der Vertriebseffektivität

kann unterschiedlich verstanden werden:Von der Steigerung des Umsatzes proVertriebsmitarbeiter über die Schulungder Schlüsseltechniken im Verkauf unddie Steigeru

Autor:
Heather Heaton

01.07.2009 | Praxis | Ausgabe 7-8/2009

Yes, we can!

Neue Serie: Business Englisch im vertrieb

Sprachkompetenz ist das A & O im Vertrieb, gerade im Umgang mit internationalen Geschäftspartnern. Diese meist genutzten Fachbegriffe des Vertriebs sollten Sie für Ihre Kundengespräche kennen. …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.07.2009 | TITEL | Ausgabe 7-8/2009

Krise? Nein Danke!

Krisenstrategien

Zwischenbilanz nach sechs Monaten Krisengewitter 2009: Wer kam bislang mit einem blauen Auge davon, wer konnte profitieren und warum? Wo liegen jetzt die Chancen für eine strategische Zukunftsplanung? sales-BUSINESS hat Vertriebsprofis und -experten …

Autor:
Annette Mühlberger

01.05.2009 | Märkte | Ausgabe 5/2009

Direkt zum Kunden

Direktvertrieb

In Zeiten, in denen viele Vertriebsbereiche unter der Wirtschaftskrise leiden, verbucht eine Sparte weiter Erfolge: Der Direktvertrieb über Discounter, Handelsketten oder im heimischen Wohnzimmer des Kunden wächst weiter - wenn das Konzept stimmt.

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.05.2009 | Praxis | Ausgabe 5/2009

Der richtige »tag« entscheidet

Suchmaschinenmarketing III

Die Top-Platzierung von Suchworten, Seitenbegriffen und Suchmaschinenmarketing - ohne diesen Dreiklang werden Websites und Online-Shops schnell zur Ruhezone. Der Traffic entscheidet über den Vertriebserfolg.

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.05.2009 | Interview | Ausgabe 5/2009

Bedient fast alle Vertriebswege

Generali

01.02.2009 | Titel | Ausgabe 2/2009

Markt der Zukunft

Assistance

Sie heiβen Notfalldienst, Seniorenhilfe oder VIP-Card plus. Versicherer entdecken derzeit einen boomenden Markt an integrativen Serviceleistungen für ihre Versicherungskunden. Der Clou: Assistance-Geschäfte steigern Prämienumsätze, senken Stornokoste…

Autoren:
Eva-Susanne Krah, Cross-Media-Beraterin

01.02.2009 | Verertrieb | Ausgabe 2/2009

Weit vom Optimum entfernt

Trends im Bankvertrieb

Nachdem der Kostendruck in Banken und Sparkassen viele Jahre lang das Zepter schwang, kommt nun wieder die Ertragsseite zum Zug. Folgerichtig steht der Vertrieb im Mittelpunkt einer aktuellen Studie von Horváth & Partners.

Autoren:
Andreas Diel, Christian Mader

01.11.2008 | Ausgabe 11/2008

Szene

01.10.2008 | Märkte | Ausgabe 10/2008

IT-Lösungen einfach aus der Steckdose

IT-Vertrieb

Keine Branche ist so kurzlebig wie die IT-Branche. Was gestern noch Hype war, ist heute schon Schnee von gestern. Software-as-a-Service, Virtualisierung, Thin Clients — aktuelle Geschäftsmodelle von Herstellern stehen auf dem Prüfstand. Wie reagieren…

Autor:
Birgit Wermann

01.10.2008 | IT & Organisation | Ausgabe 10/2008

Die Zukunft ist kontaktlos

Kartenleser

Ihr Stellenwert ist gestiegen, seit Sicherheitsbedenken und neue Zahlungsformen völlig andere Lösungen bedingen. Der Markt der Kartenleser entwickelt sich derzeit rasant — Ende offen. …

Autor:
Heide Skudelny

01.07.2008 | Praxis | Ausgabe 7-8/2008

Call Center im Vertriebsmix

Strategie

Der blanke Abschluss ist noch längst nicht alles, was Call Center im Vertriebsmix zu bieten haben. Ob Telemarketing, Sales Service oder Upselling-Einheit — Call Center als Teil einer Vertriebsorganisation sind in den meisten Branchen als Motor nicht …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.05.2008 | Praxis | Ausgabe 5/2008

Der Bund für’s Leben

Vertriebspartnerschaft

Das »Ja«-Wort für eine Vertriebspartnerschaft ist oft schneller gegeben als gehalten. Häufigster Grund: die mangelnde Sorgfalt bei der Auswahl. Der Beitrag beleuchtet das Problem und zeigt mögliche Lösungswege auf.

Autor:
Kathrin Meyer

01.05.2008 | Praxis | Ausgabe 5/2008

Von der Schrotflinte zum Zielfernrohr

Adressmanagement

Adressen kaufen und auf neue Kunden hoffen — das ist ein Weg. Doch zuvor empfiehlt sich ein Blick in die eigene Kundendatenbank. Durch gezieltes Anreichern mit Informationen zu Konzernverflechtungen und Bonität lässt sich der Wert der Daten noch einm…

Autor:
Ulas Boyaci

01.04.2008 | Märkte | Ausgabe 4/2008

Goldene Kontakte

Kundenservice im Bankvertrieb

Banken und Finanzdienstleister setzen 2008 verstärkt auf Kundenservice-Kompetenz. Mehr Vertriebskraft soll vor allem einen Schub im Geschäft mit Neukunden bringen. Externe Kundenservice-Center sind dabei immer häufiger die Schnittstelle zur Steuerung…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2008 | Praxis | Ausgabe 3/2008

Eigener oder externer Außendienst?

Standpunkt

Oft entscheidet allein das Budget die Frage nach einem eigenen oder externen Außendienst. Doch es gibt noch weitere Argumente. salesBusiness lässt deshalb zwei absolute Vertriebsprofis zu Wort kommen: Robert Friedmann, Vorstandssprecher der Würth-Gru…

Autor:
Robert Friedmann

01.03.2008 | IT & Organisation | Ausgabe 3/2008

Goldener Draht zum Kunden

Kundenservice im Call Center

Banken und Finanzdienstleister setzen 2008 verstärkt auf Kundenservice-Kompetenz. Mehr Vertriebspower soll vor allem einen Schub in Finanzgeschäfte mit Neukunden bringen. Folge: Outsourcing über externe Contact Center für die telefonische Kundenbetre…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.03.2008 | Branche | Ausgabe 3/2008

Klasse statt Masse

Vertriebsausbau

Der Ausbau des Vertriebs geht auch 2008 weiter, darin ist sich die Branche offen bar einig. Dabei wird zunehmend nicht nur auf Quantität, sondern vor allem auf Qualität der Vertriebspartner Wert gelegt. Versicherungsmagazin hat einige Unternehmen zu …

Autor:
Elke Pohl

01.12.2007 | Soziologie des Marktes | Ausgabe 4/2007

Qualitätskonventionen in ökonomischen Feldern

Perspektiven für die Soziologie des Marktes nach Bourdieu

In verschiedenen Untersuchungen haben Pierre Bourdieu und seine Mitarbeiter Märkte als soziale Felder analysiert. In dem Aufsatz wird gezeigt, dass die Bourdieu’sche Analysestrategie die Konstruktion von Produkten, deren „Qualität“ und „Wertigkeit“ i…

Autor:
Rainer Diaz-Bone

01.12.2007 | Praxis | Ausgabe 12/2007

Online den Verkauf forcieren

Serie: Online-Marketing

Online-Marketing ist ein Trendbegriff der letzten Jahre. Wie es den Vertrieb unterstützt, lesen Sie in der dreiteiligen salesBusiness-Serie. Teil 1 geht der Frage nach, was sich hinter dem Begriff verbirgt und stellt die Vor- und Nachteile vor.

Autor:
Erwin Lammenett

01.12.2007 | Märkte | Ausgabe 12/2007

Ein Netz auch für die großen Fische

Händlervertrieb

Die Einstellung der Hersteller gegenüber ihren Händlern schwankt zwischen zwei Extremen: Mal sind die Händler verlängerter Vertriebsarm, mal Gegenspieler, wenn es um Preise und Konditionen geht. Das Beispiel Hitachi Data Systems zeigt, wie die Zusamm…

Autor:
Wolfgang Kappeller

01.12.2007 | Interview | Ausgabe 12/2007

Vermittlernah, solide, modern

BBV

01.11.2007 | Märkte | Ausgabe 11/2007

Die Geheimnisse der Champions

Vertriebserfolg

Es gibt sie überall — mittelständische Unternehmen, die sich bei näherem Hinsehen als Weltmeister in ihrer Branche entpuppten. salesBusiness zeigt, was sie anders machen als ihre Konkurrenz. …

Autor:
Kathrin Meyer

01.11.2007 | Titel | Ausgabe 11/2007

Prima Klima für Makler

Vertriebswege

2007 ist und bleibt ein aufregendes Jahr für den Versiche- rungsvertrieb. Nicht nur die im Mai dieses Jahres in Kraft getretene EU-Vermittlerrichtlinie und das 2008 kommende Versicherungsvertragsgesetz (VVG) fordern den Vermittler. Auch viele andere …

Autor:
Heijo Hauser

01.10.2007 | Vertrieb | Ausgabe 10/2007

Zwischen Multikanal und Mehrwerten

Mobile Marketing

Statistisch besitzt jeder Deutsche eine Mobilfunkkarte. Somit liegt es auch für Banken nahe, Services oder Produkte über das Handy anzubieten. In der Vergangenheit sind mehrere Konzepte gescheitert — aber nun wagen einige Finanzdienstleister einen ne…

Autoren:
Anja Kühner, Anita Kluck

01.09.2007 | Märkte | Ausgabe 9/2007

Drum prüfe, wer sich bindet

Praxisbeispiel Auslandsvertrieb

Seinen indirekten Vertrieb im europäischen Ausland räumt der Kunststoffhersteller Ticona aus Kelsterbach derzeit kräftig auf. Wie das Unternehmen vorgeht und was es für das Key Account Management bedeutet, zeigt dieser Beitrag. …

Autor:
Kathrin Meyer

01.09.2007 | Märkte | Ausgabe 9/2007

Erfolgreich verkaufen im Ausland

Internationale Märkte

Der Schritt in Auslandsmärkte bedeutet mehr, als nur ein paar Kisten in ein anderes Land zu liefern. Der Vertrieb entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Wie Sie Auslandsgeschäfte vorbereiten, lesen Sie hier. …

Autor:
Christoph Muhr

01.09.2007 | IT-Organisation | Ausgabe 9/2007

Bei Anruf Vermittlung

Telefonischer Versicherungsverkauf

Beratung und Verkauf von Versicherungen per Telefon könnten für Versicherer, die externe Call-Center-Dienstleister im Kundenservice einsetzen, in Zukunft komplexer werden. Mit der neuen gesetzlichen Vermittlerrichtlinie könnten Konsequenzen drohen, d…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.06.2007 | Märkte | Ausgabe 6/2007

Wechsel zum direkten Vertrieb

Maschinenbau

Das Traditionsunternehmen Otto Suhner GmbH verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Mittelfristig soll der Vertrieb der Schleifmaschinen auschließlich direkt bei den Kunden erfolgen. Die ersten Schritte sind bereits getan. …

Autor:
Kathrin Meyer

01.05.2007 | Märkte | Ausgabe 5/2007

Erfolgreiche Alternative zum Handel

Direktvertrieb in Deutschland

Der Direktvertrieb als alternative Absatzform zum stationären Handel nimmt weiter zu und Marktstudien bescheinigen dynamische Wachstumsperspektiven. Anbieter und Branchenverband bemühen sich, das Image des Haustürverkaufs zu verbessern. …

Autor:
Vera End

01.05.2007 | Praxis | Ausgabe 5/2007

erhielHand in Hand mit dem Außendienst

Call Center

Längst haben sich Call Center zum verlängerten Vertriebsarm von Unternehmen gemausert. So verschieden die Einsatzmöglichkeiten sind, so unterschiedlich fällt der Grad der Vernetzung zwischen Vertrieb und Dienstleister aus. salesBusiness zeigt drei Be…

Autor:
Kathrin Meyer

01.04.2007 | Praxis | Ausgabe 4/2007

Der Link zu Kunde und Verkäufer

Servicerufnummern

Rufnummern wie die 0800-Vorwahl fördern den Dialog mit Kunden und Vertriebsmitarbeitern. salesBusiness stellt mögliche Anwendungen und deren Vorteile für Unternehmen vor. …

Autor:
Kathrin Meyer

01.01.2007 | Sonderheft 1/2007

Versicherungsvertrieb im neuen Umfeld

Die Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie in nationales Recht und die zu erwartenden Regelungen zur VVG-Reform bringen für die Verscherungswirtschaft und insbesondere für die Versicherungsvermittlung einen spürbaren bürokratischen Aufwand. Diesen …

Autor:
Wolfgang Marzin

01.11.2006 | Praxis | Ausgabe 11/2006

Zentrale Hilfe für den Außendienst

Call Center-Einsatz im Direktvertrieb

Direktvertriebsunternehmen leben vom Verkaufserfolg ihres Außendienstes. Dazu muss der Vertrieb optimal aufgestellt und gesteuert sein. Ein eigenes Call Center für die Fachberater sorgt bei Vorwerk für einen engen Kontakt und Austausch mit den freien…

Autor:
Irene Heinen

01.11.2006 | Titel | Ausgabe 11/2006

Makler gesucht!

Vertrieb

Nebenberufliche Vermittler geraten auf Grund der rechtlichen Vorgaben für die Kundenbetreuung unter Druck. Für das professionelle Maklergeschäft werden durch den Umbau der Vertriebsstrukturen deutliche Impulse erwartet. Dies ergab die Studie „Insuran…

Autor:
Christian Schareck

01.09.2006 | Märkte | Ausgabe 9/2006

Miteinanderstatt hintereinander

Händlervertrieb im IT-Markt

Das Beispiel HP zeigt: Die Hersteller- und Händlerkompetenzen vernetzen sich, der Trend geht eindeutig zum Collaborative Model. Trendsetter ist die IT-Branche. …

Autor:
Wolfgang Kappeller

01.09.2006 | Banking | Ausgabe 9/2006

Baufinanzierungs-Markt im Umbruch

Der Markt für Baufinanzierungen ist hart umkämpft. Vermittler und der Direktvertrieb machen den Banken vor Ort Kunden streitig. Neue Konzepte sind gefragt. …

Autor:
Professor Dr. Klaus Fleischer

01.09.2006 | Titel | Ausgabe 9/2006

Preiskampf um Marktanteile

Für die Einfirmenvertreter geht es in der Autoversicherung ans Eingemachte. Der heftige Preis- und Bedingungswettbewerb, billigere Zweittarife und der Direktvertrieb setzen ihnen schwer zu. Das finanzielle Fundament der Ausschließlichkeit bröckelt. D…

Autor:
Jörg Knospe

01.07.2006 | Praxis | Ausgabe 7-8/2006

»Auch Verkäufer sind nur Menschen«

Einkäufer lernen von Top-Verkäufern

Verkäufer sind in der Verhandlungsf;uhrung besser geschult als der Einkäufer gegenüber. In Seminaren lernen Einkäufer, wie Verkäufer denken. Miteinander statt gegeneinander lautet die Devise. …

Autor:
Joachim Lorenz

01.07.2006 | Karriere | Ausgabe 7-8/2006

Konflikte im Vertrieb vermeiden

Einführung Key Account Management

Die Position als Key Account Manager ist ein Karriereschritt für erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter, die sich in der Aufgabe des Verkäufers weiterentwickeln wollen. Was bei der Einführung eines Key Account Managements zu beachten ist, lesen Sie hier …

Autor:
Martin Maas

01.06.2006 | Beiträge | Ausgabe 2/2006

Simultane oder isolier isolierte te Präsentation von Wahlmöglichkeiten

Dieser Beitrag gibt einen überblick über einen neueren Bereich in der Marketingforschung, über die so genannte JE/SE-Forschung. Dabei bezeichnen JE die „joint evaluation“ und SE die „separate evaluation“ von Wahlmöglichkeiten durch die Entscheider. I…

Autoren:
Heribert Gierl, Christina Eleftheriadou

01.06.2006 | Wissen | Ausgabe 6/2006

Nicht dem Controlling überlassen

Fakten zur Gebietsplanung

Für jeden interessant und doch in jedem Unternehmen wohl gehütet: Die Vorgehensweise zur Planung der Vertriebsgebiete. Der Geomarketing-Spezialist GfK Macon wirft einen näheren Blick auf die Kriterien, die Unternehmen zur Gebietsplanung im deutschen …

Autor:
Vera End

01.05.2006 | Banking | Ausgabe 5/2006

Quo vadis, Privatkunde

Ihre Visionen für das Retail Banking präsentierten Bankenvertreter auf der diesjährigen Handelsblatt- Jahrestagung „Privatkundengeschäft“. …

Autor:
Martin Raßfeld

01.03.2006 | Karriere | Ausgabe 3/2006

Neues Berufsbild für Vertriebsleiter

Führungskompetenz

Veränderte Markt- und Rahmenbedingungen zum Beispiel auf der Einkaufsseite stellen neue Anforderungen an die Führungskraft in Vertrieb und Verkauf. Der BDVT hat jetzt ein neues Berufsbild zur Orientierung vorgelegt. …

Autor:
Vera End

01.01.2006 | Märkte | Ausgabe 1-2/2006

Direktvertrieb mit Energie

Stromversorger

Regionale Stromversorger müssen den Vertrieb und die Kundenbindung des Unternehmens im Zuge der fortschreitenden Marktliberalisierung anpassen. Mittels Direktvertrieb können Stromkunden gewonnen oder zurückgeholt werden, wie dieses Beispiel zeigt. …

Autor:
Christoph Muhr

01.12.2005 | Wissen | Ausgabe 12/2005

Kalkulierter Vertriebserfolg

Operatives Vertriesbcontrolling

Operatives Vertriebscontrolling hilft bei der kurz- bis mittelfristigen Sicherung der Vertriebseffizienz und Rentabilität. Dieser Beitrag erläutert die Grundbegriffe der Vertriebserfolgsrechnung.

Autor:
Vera End

01.12.2005 | IT/TK + Banktechnologie | Ausgabe 12/2005

Produkte

01.10.2005 | Branche | Ausgabe 10/2005

Nur mühsam aufwärts

Direktversicherung

Vertreter und Makler sind sich einig: Ohne den persönlichen Kontakt zum Kunden lassen sich Policen in Deutschland schlecht verkaufen. Dies spüren die Direktversicherer recht deutlich, denn deren Marktanteil dümpelt immer noch bei unter drei Prozent. …

Autor:
Jörg Knospe

01.09.2005 | Sales Management | Ausgabe 9/2005

Was bringen Low Cost Airlines?

Geschäftsreisen

Die so genannten Billig-Flieger locken mit günstigen Flugpreisen. Ob sich die Low Cost Airlines auch für Geschäftsreisende lohnen, lesen Sie hier. …

Autor:
Alexander Jünger

01.07.2005 | Titel/Interview | Ausgabe 7/2005

Neuer Produktmix wird den Vorsorgemarkt bestimmen

01.04.2005 | Titel | Ausgabe 4/2005

Ein Vertriebsmodell wird salonfähig

Strukturvertriebe

Network Marketing — oft auch mit Multi-Level-Marketing (MLM) oder Strukturvertrieb bezeichnet — hat in Deutschland nicht das beste Image. Doch die Branche ist besser als ihr Ruf — und sie wächst dynamisch. …

Autor:
Volker Hassmann

01.04.2005 | Marketing | Ausgabe 4/2005

Ein genaues Bild von jedem Kunden

Database Marketing

Mit einer modernen Datenbanklösung lassen sich passgenaue Angebote für die Kunden erstellen.Wir zeigen, wie etwa die Deutsche Postbank ertragsträchtige Kunden für erfolgreiche Geschäfte selektiert. …

Autor:
Vera End

01.01.2005 | Titel | Ausgabe 1-2/2005

So erobern Sie neue Märkte

Auslandsvertrieb

Das Wachstum unseres Landes stammt in den letzten Jahren fast ausschließlich von außerhalb Deutschlands. Ein Grund, den Schritt in Auslandsmärkte zu wagen, zum Beispiel in die neuen EU-Staaten in Mittel- und Osteuropa. Wichtig ist dabei die Wahl der …

Autor:
Volker Hassmann

01.09.2004 | Abhandlungen | Ausgabe 3/2004

Zur Anwendung des Bühlmann / Straub-Verfahrens in der Außendienstentlohnung

Der Deutsche Versicherungsmarkt wird zu einem großen Teil von Vermittlern erschlossen, die proportional zu ihrem Umsatz entlohnt werden. Diese Umsatzorientierung lässt außer Acht, dass die vermittelten Verträge unterschiedliche Deckungsbeiträge …

Autoren:
Melanie Neeb, Oliver Riedel

01.09.2004 | Banking | Ausgabe 9/2004

Mehr Einsatz auf allen Kanälen

Multikanalvertrieb und mobile Bankberatung sind zentrale Modelle im Retailbanking von morgen. Ein Workshop in Frankfurt beleuchtete innovative Strategien im Privatkundengeschäft. …

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.07.2004 | Marketing | Ausgabe 7-8/2004

Kunden gezielter ansprechen

Kampagnenmanagement am Beispiel der Automobilindustrie

Der deutsche Automobilmarkt durchlebt tiefgreifende Veränderungen, die das Verhältnis von Händler und Hersteller neu definieren. Stärkerer Wettbewerb, veränderte Kundenbedürfnisse und eine Vielzahl von Kontaktkanälen zwingen sie, die gemeinsame Kunde…

Autor:
Markus Hoffmann

01.06.2004 | Branche | Ausgabe 6/2004

Hannoveraner in der Offensive

Lebensversicherung

Unverändert negativ bewerten internationale Rating-Agenturen die Aussichten für deutsche Lebensversicherer. Das stört die VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung wenig und gründet die neue VHV Lebensversicherungs-Gesellschaft. Jetzt wartet sie auf d…

Autor:
Marianne Storck

01.04.2004 | Ausgabe 3-4/2004

Erlösformen für Web-Content und -Services

In diesem Artikel werden verschiedene Erlösformen für den Handel mit Web-Content und -Services vorgestellt, bewertet und miteinander verglichen. Ziel des Artikels ist es, auf der einen Seite Anbietern von digitalen Produkten und Dienstleistungen Mögl…

Autoren:
Dietrich Boles, Cornelia Boles, Markus Schmees

01.01.2004 | Titel | Ausgabe 1-2/2004

Offensive in neuen Märkten

Deutscher Ring

Neue Produkte, neue Marktauftritte: Der Deutsche Ring hat Marketing und Vertrieb neu ausgerichtet.über die Vertriebsoffensive des Versicherers auf allen Kanälen sprach salesBusiness mit Vertriebsvorstand Hartmut Mellinger. …

Autor:
Volker Hassmann

01.09.2003 | Sales Management | Ausgabe 9/2003

Andocken an den Markt

Mehrkanal-Vertrieb

Eine neue Studie hat die Erfolgsfaktoren des Multi Channel Vertriebs identifiziert. Ergebnis: Ein sauberes Andocken an den Markt, ein professionelles Vertriebskanal-Management zur Konflikt-minderung sowie eine regelmäßige Erfolgskontrolle sind entsch…

Autoren:
Prof. Christian Homburg, Michael Scholl, Hansjörg Stephan

01.09.2003 | Banking | Ausgabe 9/2003

„Wir fühlen uns aufgerufen zu verändern”

01.07.2003 | Wirtschaft+Märkte | Ausgabe 7/2003

Fressen oder gefressen werden

Trends im Handel

Stagnierende Märkte, gnadenloser Wettbewerb und die Sparwut der Verbraucher beherrschen den Handel. Handel und Industrie müssen sich einem neuen »Hyperwettbewerb« mit Preiskämpfen und neuen Strukturen stellen. Ein Blick in die Zukunft.

Autor:
Volker Hassmann

01.06.2003 | Titel | Ausgabe 6/2003

Vertrieb: Blick in die Zukunft

Der steigende Kostendruck und das wachsende Qualitätsbewusstsein zwingen die Gesellschaften zur Sanierung des versicherungstechnischen Ergebnisses. Primärer Ansatz ist dabei das Mengengeschäft. Im Hinblick auf die Marktentwicklung rückt die Kundenbet…

Autor:
Sebastian Hertel

01.04.2003 | Titel | Ausgabe 4/2003

Der direkte Weg an die Spitze

Erfolgsmodell Dell

Weltweit ist der Computerbauer Dell bereits Spitze. Jetzt soll Deutschlandchef Mathias Schädel den Direktvermarkter auch hier endlich in die Pole Position bringen. Mit dem erfolgserprobten Direktvertriebsmodell will er die Konkurrenten HP und Fujitsu…

Autor:
Volker Hassmann

01.04.2003 | Marketing | Ausgabe 4/2003

Türöffner für den Außendienst

One-to-one-Marketing

Wie mit einem strategisch durchdachten Dialogmarketing- Konzept der Vertrieb aktiv eingebunden und dem Außendienst der direkte Weg zum Kunden freigemacht werden kann, zeigt eine erfolgreiche One-to-one-Marketing-Aktion des Haarkosmetik-Konzerns Wella…

Autor:
Gabi Böttcher

01.03.2003 | Sales Management | Ausgabe 3/2003

Mit richtigen Partnern gewinnen

Händlermanagement im Vertrieb

Die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Händler wird immer entscheidender für den Vertriebserfolg. Professionell aufgebaute Händlermanagementsysteme können die Vertriebsarbeit effektiver machen, denn sie steigern den Profit auf beiden…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.02.2003 | Titel | Ausgabe 2/2003

Den Privaten steht ein hartes Jahr ins Haus

Den privaten Krankenversicherungen (PKV) droht 2003 eine harte Bewährungsprobe. Auch die Dauermisere der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hat Einfluss auf die Privaten. Ein Nachfrageschub durch gekürzte Kassenleistungen ist spätestens Anfang 20…

Autor:
Uwe Schmidt-Kasparek

01.01.2003 | Sales Management | Ausgabe 1/2003

Neue Maßstäbe für Einstieg und Aufstieg

Berufsbild Vertrieb

Berufsbilder und Karrierewege im Vertrieb wurden lange Zeit vernachlässigt. Doch inzwischen bewegt sich etwas, immer anspruchsvollere Aufgaben verlangen nach immer höheren fachlichen und persönlichen Qualifikationen. salesBusiness beleuchtet neue Ini…

Autor:
Gabi Böttcher

01.12.2002 | Wirtschaft+Märkte | Ausgabe 12/2002

Steigende Erträge trotz mehr Konkurrenz

Versicherungs-Vertrieb

Die Versicherungsmakler rechnen im kommenden Jahr erstmals wieder mit steigenden Erträgen. Obwohl Online-Vertrieb und Direktvertrieb weiter für Konkurrenzdruck sorgen, erwarten viele Agenten noch in diesem Jahr eine Trendumkehr. Das zeigen die Trends…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.12.2002 | Trend | Ausgabe 12/2002

Mit der Zeit gehen

Durch den sich verstärkenden Wechsel zur Eigenvorsorge scheint die Zukunft der deutschen Fondsbranche gesichert. Neben der Auswahl einer sicheren Geldanlage zählen jedoch auch kundengerechte Distributionskanäle zu den Voraussetzungen für einen erfolg…

Autor:
Lutz Pelzl

01.12.2002 | Branche | Ausgabe 12/2002

Aktien bleiben im Portfolio

01.11.2002 | Sales Management | Ausgabe 11/2002

Viele Wege führen zum Neukunden

Alternative Vertriebskanäle

Unternehmen müssen heute mehrere Absatzkanäle gleichzeitig kombinieren, wenn sie Umsatzzuwächse erzielen wollen. Ein Weinhändler, ein Reisebüro und ein Stromanbieter zeigen, wie man mit neuen Vertriebswegen erfolgreich zusätzliche Käufergruppen ersch…

Autor:
Guido Baus

01.11.2002 | Titel | Ausgabe 11/2002

Wer nicht mit der Zeit geht, gerät ins Abseits

Banken und Versicherungen haben in schwierigen Zeiten die gleichen Probleme. Die Baisse an den Börsen findet kein Ende, betroffen sind alle, besonders die Kunden. Die Emotionen steigen. Das Image ist angekratzt. …

Autor:
Lutz Pelzl

01.10.2002 | Marketing | Ausgabe 10/2002

Neukunden in Rekordzeit

Telefonverkauf

Alexis Aminoff, Vertriebsleiter des schwedischen Flachbildschirm-Herstellers MultiQ, schaffte den Markteintritt in Deutschland schnell: Durch gezieltes Telemarketing per Call Center gewann er Schlüsselkunden wesentlich effizienter als durch ein eigen…

Autor:
Eva-Susanne Krah

01.10.2002 | Trend | Ausgabe 10/2002

Und jetzt erst recht

Banken und Sparkassen stehen unter Druck. Viele Anleger haben aus Unerfahrenheit und Gier viel Geld verloren. bankmagazin zeigt Lösungs- und Strategieansätze, mit denen das WP-Geschäft auch in schwierigen Börsenzeiten zu alter Ertragskraft zurückgefü…

Autoren:
Dr. Oliver Mihm, Lutz Pelzl

01.09.2002 | Abhandlungen | Ausgabe 3/2002

Die Akzeptanz von Versicherungsdienstleistungen im Internet

Eine theoretische und empirische Analyse

Die Einflussfaktoren auf die Nachfrage von Versicherungen im Internet sind weitgehend unerforscht. Mit der vorliegenden Studie wird zum ersten Mal eine empirische Arbeit vorgelegt, die mögliche Akzeptanzfaktoren für den …

Autoren:
Hans H. Bauer, Nicola E. Sauer, Nicole Brugger

01.08.2002 | Marketing | Ausgabe 8/2002

Gute PR macht den Unterschied

Marken-Kommunikation

Lange Jahre war Marken-PR das Stiefkind der Markenkommunikation. Im Vergleich zu den großen Etats der klassischen Werbung machte sie nur Bruchteile aus. Jetzt wendet sich das Blatt. Auch der Vertrieb kann von guter Marken-PR profitieren.

Autor:
Tanja Laidig

01.04.2002 | Wirtschaft + Märkte | Ausgabe 4/2002

Synergien im Vertrieb nutzen

Unternehmensfusionen

Wenn Firmen fusionieren, geht es zuerst um Kostensenkung. Doch nur wenn auch die neuen Marktpotenziale ausgeschöpft werden, kann der Unternehmenswert nachhaltig steigen. Was bei der Erschließung von Vertriebssynergien zu beachten ist, zeigt ein Beisp…

Autor:
Björn Oellrich

01.04.2002 | Führung + Training | Ausgabe 4/2002

Verkäufer mit Diplom

Weiterbildung im Vertrieb

Den ersten europaweiten Lehrstuhl für Direktvertrieb hat die Berner-Gruppe gestiftet. Er ist Teil eines vorbildlichen Weiterbildungssystems des Künzelsauer Direktvertriebsunternehmens. Das Fernziel: ein anerkanntes Berufsbild für den Verkauf.

Autor:
Volker Hassmann

01.03.2002 | Ausgabe 1/2002

Entwicklungen und Veränderungen der deutschen Versicherungswirtschaft in den letzten 40 Jahren — dargestellt mit Zahlen

Autor:
Dieter Farny
Bildnachweise