Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

11.02.2017 | Ausgabe 1/2018 Open Access

Journal of Intelligent Information Systems 1/2018

Discrete representation strategies for foreign exchange prediction

Zeitschrift:
Journal of Intelligent Information Systems > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Blaž žličar, Simon Cousins
Wichtige Hinweise

Open Access

This article is distributed under the terms of the Creative Commons Attribution 4.0 International License (http://​creativecommons.​org/​licenses/​by/​4.​0/​), which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided you give appropriate credit to the original author(s) and the source, provide a link to the Creative Commons license, and indicate if changes were made.

Abstract

This is an extended version of the paper presented at the 4th International Workshop NFMCP 2015 held in conjunction with ECML PKDD 2015. The initial version has been published in NFMCP 2015 conference proceedings as part of Springer Series. This paper presents a novel approach to financial times series (FTS) prediction by mapping hourly foreign exchange data to string representations and deriving simple trading strategies from them. To measure the degree of similarity in these market strings we apply familiar string kernels, bag of words and n-grams, whilst also introducing a new kernel, time-decay n-grams, that captures the temporal nature of FTS. In the process we propose a sequential Parzen windows algorithm based on discrete representations where trading decisions for each string are learned in an online manner and are thus subject to temporal fluctuations. We evaluate the strength of a number of representations using both the string version and its continuous counterpart, whilst also comparing the performance of different learning algorithms on these representations, namely support vector machines, Parzen windows and Fisher discriminant analysis. Our extensive experiments show that the simple string representation coupled with the sequential Parzen windows approach is capable of outperforming other more exotic approaches, supporting the idea that when it comes to working in high noise environments often the simplest approach is the most effective.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Journal of Intelligent Information Systems 1/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise