Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

16. Diskretisieren des Kontinuums

verfasst von : Eberhard Brommundt, Delf Sachau

Erschienen in: Schwingungslehre mit Maschinendynamik

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Unter Diskretisieren – Vereinzeln – eines Kontinuums versteht man das Einschränken der oft unüberschaubaren Mannigfaltigkeit seiner Bewegungsmöglichkeiten auf relativ wenige, überschaubare, die man für wichtig hält. Bei den eindimensionalen technischen Kontinua hat man bereits vereinfacht, indem man Querschnittsverformungen unbeachtet gelassen oder speziell gebunden hat. Ihre Bewegungen werden jedoch immer noch durch partielle Differentialgleichungen beschrieben. Vom Diskretisieren spricht man erst dann, wenn man die Bewegungen des Systems durch einzelne Variablen erfasst. Das diskrete Modell wird im Allgemeinen durch gewöhnliche Differentialgleichungen beschrieben. Zwei Vorgehensweisen werden an je einem Beispiel erklärt: a) Man setzt für einzelne Komponenten seines Systems geeignete Verformungstypen mit freien Parametern an. b) Man zerlegt sein System in kleine (finite) Elemente mit abzählbaren Knotenpunkten, für die man schematisch sehr einfache Verformungstypen ansetzt.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Diskretisieren des Kontinuums
verfasst von
Eberhard Brommundt
Delf Sachau
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38123-3_16

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.