Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.07.2016 | Special Issue Paper | Ausgabe 1/2017

The VLDB Journal 1/2017

Dissociation and propagation for approximate lifted inference with standard relational database management systems

Zeitschrift:
The VLDB Journal > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Wolfgang Gatterbauer, Dan Suciu
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00778-016-0434-5) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Probabilistic inference over large data sets is a challenging data management problem since exact inference is generally #P-hard and is most often solved approximately with sampling-based methods today. This paper proposes an alternative approach for approximate evaluation of conjunctive queries with standard relational databases: In our approach, every query is evaluated entirely in the database engine by evaluating a fixed number of query plans, each providing an upper bound on the true probability, then taking their minimum. We provide an algorithm that takes into account important schema information to enumerate only the minimal necessary plans among all possible plans. Importantly, this algorithm is a strict generalization of all known PTIME self-join-free conjunctive queries: A query is in PTIME if and only if our algorithm returns one single plan. Furthermore, our approach is a generalization of a family of efficient ranking methods from graphs to hypergraphs. We also adapt three relational query optimization techniques to evaluate all necessary plans very fast. We give a detailed experimental evaluation of our approach and, in the process, provide a new way of thinking about the value of probabilistic methods over non-probabilistic methods for ranking query answers. We also note that the techniques developed in this paper apply immediately to lifted inference from statistical relational models since lifted inference corresponds to PTIME plans in probabilistic databases.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (pdf 644 KB)
778_2016_434_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

The VLDB Journal 1/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise