Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Diversität in Twinning-Projekten des Bundeskriminalamtes

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Carola Meier geht in diesem Buch der Frage nach, ob Teilnehmende von Twinning-Projekten durchgeführt vom Bundeskriminalamt in Kroatien und der Türkei einen Einfluss von Diversität auf die Arbeitsdimensionen Kultur, Kommunikation und Kooperation wahrnehmen. Dabei ist die theoretische Befassung mit Diversitätsmanagement sowie dem EU-Förderinstrument Twinning als Basis essentiell. Die empirisch erarbeiteten Erkenntnisse aus Interviews mit 13 Teilnehmenden von Twinning-Projekten in Kroatien und der Türkei werden in den oben genannten Arbeitsdimensionen miteinander verglichen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Die Einleitung bietet einen inhaltlichen Überblick über die Themenstellung der Masterarbeit und soll für den Adressatenkreis die Relevanz der gewählten Thematik hervorheben. Im Anschluss werden die durch die Zusammenführung der theoretischen und empirischen Erarbeitungen erwarteten Ergebnisse und daraus resultierende Erkenntnisse beschrieben. Abschließend wird ein grober Überblick über die Aufteilung der Masterarbeit gewährt.
Carola Meier
Kapitel 2. Das Konzept der Diversität und dessen Anwendung
Zusammenfassung
Ein wichtiges Integrationsprojekt der EU aus dem Jahr 2000 schlug die klingende Phrase „unity in diversity als mögliches Motto der EU im Zuge der Kreation einer unionsrechtlichen Verfassung vor. Damit sollte zum Ausdruck gebracht werden. dass die einzelnen Nationalstaaten ihre Identität in Form von sprachlichen und kulturellen Traditionen ausleben und dabei gleichzeitig gemeinsam für ein friedliches Miteinander einstehen sollen.
Carola Meier
Kapitel 3. Das Bundeskriminalamt
Zusammenfassung
Einer der wichtigsten Grundsätze des österreichischen Rechtsstaates ist, das in Art 94 Abs 1 B-VG normierte Prinzip der Gewaltenteilung. Dieses schreibt vor, dass das Handeln der Gerichte, der Gesetzgebung sowie der Verwaltungsbehörden nicht von ein und demselben Organ wahrgenommen werden soll. Außerdem werden diesen Organen auch eigene Aufgabenbereiche zugeordnet, die anschließend ausgeführt werden sollen.
Carola Meier
Kapitel 4. Das EU-Förderinstrument Twinning
Zusammenfassung
Nach der Gründung des Vorläufers der EU, der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EKGS), im Jahr 1951 wird schnell klar, dass diese neue europäische Idee auch für andere Nationalstaaten außer den sechs Gründungsstaaten von großem Interesse sein würde. In den folgenden 40 Jahren kommt es deshalb in der Geschichte der EU zu zahlreichen Beitritten von europäischen Staaten und somit wird die EU sukzessive erweitert. Bei der Unterzeichnung des Vertrages von Amsterdam im Jahr 1997 besteht die EU bereits aus 15 MS und aufgrund der vorgesehenen Beitrittsmöglichkeiten anderer Länder bereitet sich die EU auf eine weitere Eingliederung der überwiegend ehemaligen unter sowjetischen Einfluss stehenden Staaten vor.
Carola Meier
Kapitel 5. Methodik der empirisch erarbeiteten Erkenntnisse
Zusammenfassung
Die Kapitel über das Konzept der Diversität, das BK sowie das Förderinstrument Twinning können mithilfe einer Literaturrecherche erarbeitet werden. In diesem Kapitel muss zuerst überlegt werden, ob diese Option auch für die weiteren Kapitel der vorliegenden Masterarbeit möglich wäre.
Carola Meier
Kapitel 6. Erfahrungen mit Twinning-Projekten in Kroatien und der Türkei
Zusammenfassung
Twinning-Projekte nehmen einen großen Stellenwert in der Zusammenarbeit der MS mit den Nachbarstaaten der EU ein. Österreich hat seit Implementierung des Förderinstruments zahlreiche Projekte in unterschiedlichen Bereichen mit rund 30 Nachbarländern durchgeführt. Auch heute werden immer wieder Projekte mit verschiedenen Ländern initiiert und so entsteht eine enge Zusammenarbeit zwischen den MitarbeiterInnen der nationalen Verwaltungen, welche auch von diversen Diversitätsdimensionen beeinflusst sein können.
Carola Meier
Kapitel 7. Vergleich der Erkenntnisse in Bezug auf theoretische Grundlagen
Zusammenfassung
Im ersten Teil der Masterarbeit wird das Konzept von Diversität und dessen Anwendung näher beleuchtet. Dabei kann erkannt werden, dass es hierbei unterschiedliche Diversitätsdimensionen gibt, welche alle zusammen die Persönlichkeit eines Menschen ausmachen. Diese können jedoch nur als soziales Konstrukt gesehen werden, welche allerdings als Kombinationen zur systematischen Diskriminierung durch die Mehrheitsgesellschaft führen können.
Carola Meier
Kapitel 8. Conclusio
Zusammenfassung
Die Masterarbeit soll aufzeigen, dass ein Verständnis und eine Sensibilisierung von MitarbeiterInnen einer Organisation für den Einfluss von Diversitätsdimensionen auf die tägliche Zusammenarbeit einen Mehrwert für diese Organisation schaffen kann, insbesondere auch im Zuge der internationalen Zusammenarbeit.
Carola Meier
Kapitel 9. Ausblick
Zusammenfassung
Nachdem DIM und dessen Auswirkungen auf die alltägliche Zusammenarbeit bereits seit den 1990er Jahren eine große Rolle im Privatsektor spielt, kann man ab dem ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts auch eine stärkere Verankerung im öffentlichen Sektor ausmachen. Diesen Trend kann man nicht nur in Österreich, sondern auch in anderen Ländern der EU erkennen, weshalb auch die Literatur und Forschungsansätze in diesem Bereich vielfältiger werden.
Carola Meier
Backmatter
Metadaten
Titel
Diversität in Twinning-Projekten des Bundeskriminalamtes
verfasst von
Carola Meier
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-37608-6
Print ISBN
978-3-658-37607-9
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-37608-6

Premium Partner