Skip to main content

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Domed Cities: Kuppeldispositive in der Science-Fiction des 20. Jahrhunderts

verfasst von : Szilvia Gellai

Erschienen in: Urbane Zukünfte im Science-Fiction-Film

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Kuppelstädte gehören seit jeher zum Motivrepertoire der Science-Fiction. Von den Nachkriegsjahren bis in die späten 1980er-Jahre erleben sie in Literatur, visueller Kultur und Film eine außerordentliche Konjunktur. In den Science Fiction Studies erhielten sie bislang jedoch überraschend wenig Aufmerksamkeit. Der vorliegende Aufsatz unternimmt einen ersten Schritt, diese Lücke zu füllen. Er fragt nach der komplexen Genealogie und den ideologischen Implikationen dieses urbanen Bildes, das auch in unkonventionellen Projekten der Stadtplanung auftaucht. Obwohl gläserne Kuppeln vielfach als griffige Lösungen für schwerwiegende zivilisatorische und ökologische Probleme präsentiert werden, ist ihre Ausgestaltung, Metaphorik und Wertung von starken Ambivalenzen geprägt. Nachdem sie mit dem Ende des Kalten Krieges und des Weltraumzeitalters fast vollständig von der Bildfläche verschwunden sind, erleben Kuppelvisionen und -architekturen seit der Jahrtausendwende ein erstaunliches Comeback. Angesichts dieser Tendenz erscheint es umso wichtiger, den Topos zu überdenken, denn bereits die historischen Vorläufer zeigen vielfältige Mechanismen sozialer Ein- und Ausschlüsse.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Wylie und Balmer (1963, S. 54).
 
2
Vgl. Laßwitz (1890).
 
3
Vgl. Wolfe (1979, S. 16–29). Begründet erscheint mir die Anknüpfung an Gary K. Wolfes ikonografischen Terminus nicht allein deshalb, weil gläserne Kuppelstädte sich auch bildlich hundertfach manifestieren, sondern auch, weil in diesem Fall die visuelle Kultur maßgeblich zu deren Transport und Tradierung über Länder- und Diskursgrenzen hinweg beiträgt.
 
4
Krisch (1999, S. 363).
 
5
In der Encyclopedia of Science Fiction wird die Kuppelstadt als eines der wichtigsten Urbanitätsbilder der Science-Fiction genannt (vgl. Stableford et al. 2018). Auch nimmt die Zahl der Untersuchungen, die städtische Imaginationen in der Science-Fiction aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven beleuchten, in den letzten Jahren zu (vgl. Krämer et al. 2015; Anderson 2015; Abbott 2016). Jedoch ist Kuppelstädten, deren Signifikanz für die Science-Fiction in diesen Bänden ebenfalls mit zahlreichen Belegen unterstrichen wird, bislang keine gesonderte Aufmerksamkeit geschenkt worden. Eine Ausnahme bildet Chris Paks Studie, die der Rolle von Kuppelstädten in Pamela Sargents Venus-Trilogie ein ganzes Kapitel widmet (vgl. Pak 2016, S. 143–158).
 
6
Für die Science-Fiction-Literatur wäre in diesem Kontext an Werke wie China Miévilles Perdido Street Station (2000), Jean-Christophe Rufins Globalia (2004), Stephen Kings Under the Dome (2009), Julianna Baggotts Pure (2012), Kim Stanley Robinsons 2312 (2012), Cassandra Rose Clarkes Our Lady of the Ice (2015) und T. C. Boyles The Terranauts (2016) zu denken. Eine Blüte erleben Kuppeldispositive aber auch in Videospielen mit Locked-Room-Narrativen wie Gothic III (Piranha Bytes/Shoebox, JoWooD, 2001/2002), Crysis 3 (Crytek/Electronic Arts, 2013), Elex (Piranha Bytes/THQ Nordic, 2017), Dome City (Overon Station, 2017), Surviving Mars (Haemimont Games/Paradox Interactive, 2018), in Spiel- und Animationsfilmen wie The Truman Show (R: Peter Weir, USA 1998), Battle for Terra (R: Aristomenis Tsirbas, USA 2007) oder The Simpsons Movie (R: David Silverman, USA 2007), in der Fernsehserie Under the Dome (CBS, USA 2013–2015) sowie in den japanischen Anime-Serien The Big O (Sunrise, Japan 1999), Ergo Proxy (Manglobe, Japan 2006) und Chrome Shelled Regios (Zexcs, Japan 2009). Aus dem Bereich künstlerischer Praktiken bietet Eva Díaz‘ Aufsatz zahlreiche Beispiele mit Arbeiten von Marjetica Potrč, Nils Norman, Oscar Tuazon, Fritz Haeg, Mary Mattingly, Tomás Saraceno, Michael Smith, Mike Kelly, dem Raumlabor Berlin und der Künstlergruppe Plastique Fantastique und anderen (vgl. Díaz 2011). Parallel zur Literatur und Kunst tauchen gläserne Kuppeln reihenweise auch in zeitgenössischen Bauprojekten auf: von der politischen Architektur der Reichstagskuppel (1999) in Berlin oder dem neuen Parlamentsgebäude von Georgien in Kutaissi (2012) bis zu solchen futuristischen Prestigebauten wie dem schwimmenden Pavillon in Rotterdam (2010), den kürzlich fertiggestellten Spheres (2018) von Amazon in Seattles Innenstadt, dem im kalifornischen Mountain View entstehenden Google-Hauptquartier oder der ebenfalls im Bau befindlichen Mall of the World in Dubai.
 
7
Kohlmaier und von Sartory (1981).
 
8
Vgl. Armstrong (2008, S. 3).
 
9
Vgl. Innerhofer (2000).
 
10
Vgl. Benjamin (1991).
 
11
Armstrong (2008, S. 13) (aus dem Englischen v. Verf.).
 
12
Armstrong (2008, S. 14) (aus dem Englischen v. Verf.).
 
13
Armstrong (2008, S. 13) (aus dem Englischen v. Verf.).
 
14
Vgl. Hill und Weist (2009).
 
15
Vgl. Walsh (1921).
 
16
Vgl. Bleiler (1990, S. 587).
 
17
„A pale, anaemic race of weaklings these were […].“ MacIsaak (1950, S. 22).
 
18
Vgl. MacIsaak (1950, S. 60).
 
19
Vgl. Trotter (2012).
 
20
Vgl. Clarke (1963, S. 89).
 
21
Für anregende Hinweise in diesem Zusammenhang danke ich Peter Podrez.
 
22
Vgl. Oleiko und Thorsteinn (1971).
 
23
Krisch (1999, S. 364).
 
24
Díaz (2011, S. 103) (Anm. 24).
 
25
Vgl. Díaz (2011, S. 94).
 
26
Fuller (1975).
 
27
Díaz (2011, S. 94).
 
28
Dies ist auch das Novum einer Kurzgeschichte von James Blish, „The Box“ (1949). Das Fuller‘sche geodätische Modell wird gegen Ende der 1960er-Jahre zu einem wichtigen ideellen und ästhetischen Bezugspunkt der Science-Fiction-Literatur. Als Beispiele ließen sich die Romane von John Brunner (Stand on Zanzibar, 1968), Ben Bova (City of Darkness, 1976) und Frederik Pohl (The Years of the City, 1984) anführen, in denen das zukünftige New York mit einer Fuller-Kuppel ausgestattet ist.
 
29
Kreuziger (1986, S. 63).
 
30
Fuller (2010, S. 201).
 
31
Krah (2004, S. 173).
 
32
Krah (2004, S. 173).
 
33
Krah (2004, S. 173).
 
34
Kohlmaier und von Sartory (1981, S. 7).
 
35
Vgl. auch das Kapitel „Machines for Breathing“ in Abbott (2016, S. 45–69).
 
36
Kohlmaier und von Sartory (1981, S. 8).
 
37
Eigene Transkription.
 
38
Wolfe (1979, S. 34).
 
39
Wolfe (1979, S. 34).
 
40
Vgl. Johnson (1972).
 
41
Vgl. Anderson und Meech (1972).
 
42
Vgl. Turner (2006).
 
43
Vgl. Fuller (1973) sowie auch Höhler (2015).
 
44
Fuller (2010, S. 235).
 
45
Siehe hierzu die Beschreibung des Konzepts der geodätischen Kuppeln auf der Webseite des Buckminster Fuller Institute: www.​bfi.​org/​about-fuller/​big-ideas/​geodesic-domes.
 
46
Vgl. Kermode (2014).
 
47
Kohlmaier und von Sartory (1981, S. 89).
 
48
Vgl. David (1976, S. 636).
 
49
Vgl. Nolan und Johnson (Nolan and Johnson 2015).
 
50
Nama (2008).
 
51
Nama (2008, S. 24 ff.).
 
52
Nama (2008, S. 27).
 
53
Vgl. Pusch (1986).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Abbott C (2016) Imagining urban futures. Cities in science fiction and what we might learn from them. Wesleyan University Press, Middletown Abbott C (2016) Imagining urban futures. Cities in science fiction and what we might learn from them. Wesleyan University Press, Middletown
Zurück zum Zitat Anderson D (2015) Imaginary cities. A tour of dream cities, nightmare cities, and everywhere in between. The University of Chicago Press, Chicago Anderson D (2015) Imaginary cities. A tour of dream cities, nightmare cities, and everywhere in between. The University of Chicago Press, Chicago
Zurück zum Zitat Anderson K, Meech S (1972) Silent running. Or: where have all the forests gone? Cinefantastique 2(2):8–11 Anderson K, Meech S (1972) Silent running. Or: where have all the forests gone? Cinefantastique 2(2):8–11
Zurück zum Zitat Armstrong I (2008) Victorian glassworlds. Glass culture and the imagination 1830–1880. Oxford University Press, Oxford Armstrong I (2008) Victorian glassworlds. Glass culture and the imagination 1830–1880. Oxford University Press, Oxford
Zurück zum Zitat Benjamin W (1991) „Erfahrung und Armut“ (1933). In: Benjamin W Gesammelte Schriften, Bd II/1. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 213–219 (hg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, unter Mitarbeit v. Theodor W. Adorno und Gershom Scholem) Benjamin W (1991) „Erfahrung und Armut“ (1933). In: Benjamin W Gesammelte Schriften, Bd II/1. Suhrkamp, Frankfurt a. M., S 213–219 (hg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, unter Mitarbeit v. Theodor W. Adorno und Gershom Scholem)
Zurück zum Zitat Bleiler E (1990) Science-fiction. The early years. The Kent State University Press, Kent Bleiler E (1990) Science-fiction. The early years. The Kent State University Press, Kent
Zurück zum Zitat Brosterman N (2000) Out of time: designs for the twentieth-century future. Abrams Books, New York Brosterman N (2000) Out of time: designs for the twentieth-century future. Abrams Books, New York
Zurück zum Zitat Clarke A (1963) Projekt Morgenröte. Wilhelm Goldmann, München (orig. Sands of Mars, 1951, ins Deutsche übertragen von Herbert Roch) Clarke A (1963) Projekt Morgenröte. Wilhelm Goldmann, München (orig. Sands of Mars, 1951, ins Deutsche übertragen von Herbert Roch)
Zurück zum Zitat David S (1976) Behind the scenes of Logan’s Run. In: American Cinematographer 57(6):636 f., 674 f., 702–705 David S (1976) Behind the scenes of Logan’s Run. In: American Cinematographer 57(6):636 f., 674 f., 702–705
Zurück zum Zitat Fuller RB (1973) Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde und andere Schriften (Hg. und übers. Krause J). Rowohlt, Reinbek bei Hamburg Fuller RB (1973) Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde und andere Schriften (Hg. und übers. Krause J). Rowohlt, Reinbek bei Hamburg
Zurück zum Zitat Fuller RB (2010) Ideas and integrities: a spontaneous autobiographical disclosure (1963), reprint. Lars Müller Publishers, Baden Fuller RB (2010) Ideas and integrities: a spontaneous autobiographical disclosure (1963), reprint. Lars Müller Publishers, Baden
Zurück zum Zitat Hill R, Weist J (2009) Frank R. Paul: illustrator to tomorrow’s visions. In: Korshak SD (Hrsg) From the pen of Paul: the fantastic images of Frank R. Paul. Shasta-Phoenix Publishers, Orlando, S 15–40 Hill R, Weist J (2009) Frank R. Paul: illustrator to tomorrow’s visions. In: Korshak SD (Hrsg) From the pen of Paul: the fantastic images of Frank R. Paul. Shasta-Phoenix Publishers, Orlando, S 15–40
Zurück zum Zitat Höhler S (2015) Spaceship earth in the environmental age, 1960–1990. Routledge, New York Höhler S (2015) Spaceship earth in the environmental age, 1960–1990. Routledge, New York
Zurück zum Zitat Innerhofer R (2000) Literarische und architektonische Phantasie im Zeitalter der Avantgarden. Paul Scheerbart und Bruno Taut. Architektur und Bauforum 33(205):130–139 Innerhofer R (2000) Literarische und architektonische Phantasie im Zeitalter der Avantgarden. Paul Scheerbart und Bruno Taut. Architektur und Bauforum 33(205):130–139
Zurück zum Zitat Johnson W (1972) Review of silent running. In: Film Quarterly 25 (Sommer 1972):52–56 CrossRef Johnson W (1972) Review of silent running. In: Film Quarterly 25 (Sommer 1972):52–56 CrossRef
Zurück zum Zitat Kohlmaier G, von Sartory B (1981) Das Glashaus: ein Bautypus des 19. Jahrhunderts. Prestel, München Kohlmaier G, von Sartory B (1981) Das Glashaus: ein Bautypus des 19. Jahrhunderts. Prestel, München
Zurück zum Zitat Krah H (2004) Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe. Narrationen vom „Ende“ in Literatur und Film 1945–1990. Verlag Ludwig, Kiel Krah H (2004) Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe. Narrationen vom „Ende“ in Literatur und Film 1945–1990. Verlag Ludwig, Kiel
Zurück zum Zitat Krämer S, Maikämper M, Pätsch C, Petersen C, Rott B, Rukschcio B, Weidner S (2015) Von Science-Fiction-Städten lernen. Szenarien für die Stadtplanung. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn Krämer S, Maikämper M, Pätsch C, Petersen C, Rott B, Rukschcio B, Weidner S (2015) Von Science-Fiction-Städten lernen. Szenarien für die Stadtplanung. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Zurück zum Zitat Kreuziger FA (1986) The religion of science fiction. Bowling Green State University Popular Press, Bowling Green Kreuziger FA (1986) The religion of science fiction. Bowling Green State University Popular Press, Bowling Green
Zurück zum Zitat Krisch R (1999) Klima-Utopien – Der Traum vom großen Dach. Climatic utopias – The dream of the giant roof. Detail. Z Archit + Baudetail 39(3):363–368 Krisch R (1999) Klima-Utopien – Der Traum vom großen Dach. Climatic utopias – The dream of the giant roof. Detail. Z Archit + Baudetail 39(3):363–368
Zurück zum Zitat Laeng H-T (2017) Blicke in die Zukunft von anno dazumal. Lit, Berlin Laeng H-T (2017) Blicke in die Zukunft von anno dazumal. Lit, Berlin
Zurück zum Zitat Laßwitz K (1890) Auf der Seifenblase. In: Laßwitz K Seifenblasen. Moderne Märchen. Verlag von Leopold Voß, Hamburg, S 3–22 Laßwitz K (1890) Auf der Seifenblase. In: Laßwitz K Seifenblasen. Moderne Märchen. Verlag von Leopold Voß, Hamburg, S 3–22
Zurück zum Zitat MacIsaac F (1950) The hothouse world (1931). Fantastic novels 4:12–92 MacIsaac F (1950) The hothouse world (1931). Fantastic novels 4:12–92
Zurück zum Zitat McLaughlin D (1962) Dome world. Pyramid Books, New York McLaughlin D (1962) Dome world. Pyramid Books, New York
Zurück zum Zitat Nama A (2008) Black space. Imagining race in science fiction film. University of Texas Press, Austin Nama A (2008) Black space. Imagining race in science fiction film. University of Texas Press, Austin
Zurück zum Zitat Nolan W, Johnson G (2015) Logan’s run. Vintage Books/Penguin Random House LLC, New York (Erstveröffentlichung 1967) Nolan W, Johnson G (2015) Logan’s run. Vintage Books/Penguin Random House LLC, New York (Erstveröffentlichung 1967)
Zurück zum Zitat Oleiko B, Thorsteinn AE (Hrsg) (1971) Projektstudie Stadt in der Arktis. Project study in the Arctic. IL2. Karl Krämer Verlag, (Mitteilungen des Instituts für leichte Flächentragewerke, Universität Stuttgart) Stuttgart Oleiko B, Thorsteinn AE (Hrsg) (1971) Projektstudie Stadt in der Arktis. Project study in the Arctic. IL2. Karl Krämer Verlag, (Mitteilungen des Instituts für leichte Flächentragewerke, Universität Stuttgart) Stuttgart
Zurück zum Zitat Pak C (2016) Terraforming. Ecopolitical transformations and environmentalism in science fiction. Liverpool University Press, Liverpool CrossRef Pak C (2016) Terraforming. Ecopolitical transformations and environmentalism in science fiction. Liverpool University Press, Liverpool CrossRef
Zurück zum Zitat Pusch H (1986) Zardoz. In: Stresau N, Wimmer H (Hrsg) Enzyklopädie des phantastischen Films. Meitingen, Corian (Loseblattwerk, 1986–2015, Stand: Sept. 1986, 10: 1–6) Pusch H (1986) Zardoz. In: Stresau N, Wimmer H (Hrsg) Enzyklopädie des phantastischen Films. Meitingen, Corian (Loseblattwerk, 1986–2015, Stand: Sept. 1986, 10: 1–6)
Zurück zum Zitat Trotter D (2012) Modernism’s material futures: glass, and several kinds of plastic. In: Gregory R, Kohlmann B (Hrsg) Utopian spaces of modernism. Palgrave Macmillan, London, S 52–70 CrossRef Trotter D (2012) Modernism’s material futures: glass, and several kinds of plastic. In: Gregory R, Kohlmann B (Hrsg) Utopian spaces of modernism. Palgrave Macmillan, London, S 52–70 CrossRef
Zurück zum Zitat Turner F (2006) From counterculture to cyberculture. Stewart Brand, the whole earth network, and the rise of digital utopianism. University of Chicago Press, Chicago CrossRef Turner F (2006) From counterculture to cyberculture. Stewart Brand, the whole earth network, and the rise of digital utopianism. University of Chicago Press, Chicago CrossRef
Zurück zum Zitat Walsh W (1921). The glass city of to-morrow. In: Science and Invention 9(8):711, 785 Walsh W (1921). The glass city of to-morrow. In: Science and Invention 9(8):711, 785
Zurück zum Zitat Wolfe GK (1979) The known and the unknown. The iconography of science fiction. The Kent State University Press, Kent Wolfe GK (1979) The known and the unknown. The iconography of science fiction. The Kent State University Press, Kent
Zurück zum Zitat Wylie P, Balmer E (1963) After worlds collide (1933/34). Paperback Library Inc, New York Wylie P, Balmer E (1963) After worlds collide (1933/34). Paperback Library Inc, New York
Metadaten
Titel
Domed Cities: Kuppeldispositive in der Science-Fiction des 20. Jahrhunderts
verfasst von
Szilvia Gellai
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-61037-4_4