Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Fachbuch bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine systematische Praxisanleitung, mit der sie die Erfolgschancen ihrer Drittmittelanträge substanziell erhöhen. Es vermittelt die Grundlagen des Antragschreibens, erklärt die wichtigsten Erfolgsfaktoren und gibt praktische Hilfestellungen, wie Herausforderungen gemeistert werden können.Schritt für Schritt führt Stefanie Preuß durch die einzelnen Phasen des Antragschreibens: Von der Konzeption eines förderfähigen Projekts und dem Finden eines geeigneten Förderprogramms über das Formulieren eines überzeugenden Antrags bis zum Begutachtungsprozess und dem Ergebnis der Evaluation. Dabei wird auch die Perspektive von Förderorganisationen und Gutachtenden berücksichtigt. Das Buch gibt zu jedem Schritt Insidertipps, erklärt die formalen und informellen Regeln und beantwortet typische Fragen aus der Beratungspraxis. Zahlreiche praktische Übungen und Anleitungen führen die Leserinnen und Leser strukturiert zum abgabefähigen Antrag.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung: Drittmittel für Forschungsprojekte

Zusammenfassung
Forschung kostet Geld. Viel Geld. Jährlich geben die öffentlichen Hochschulen in Deutschland insgesamt rund 14 Mrd. EUR für Forschung und Entwicklung aus. Hiervon werden Personal für Forschungsprojekte bezahlt, Sach- und Verbrauchsmittel gekauft, Reisen finanziert und wissenschaftliche Geräte angeschafft. Geld ist auch in der Wissenschaft ein entscheidender Faktosr, ohne den Forschungsprojekte nicht möglich wären, denn oftmals kosten Forschungsprojekte weitaus mehr, als den Hochschulen und Forschungseinrichtungen durch ihre Grundfinanzierung zur Verfügung steht. Um solche Forschungsprojekte dennoch durchführen zu können, ist es oft notwendig, zusätzlich zum regulären Hochschulhaushalt Gelder von „Dritten“, sogenannte Drittmittel, einzuwerben. Diese Gelder können sowohl von öffentlichen Förderinstitutionen, wie zum Beispiel der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder der EU, als auch von privaten Geldgebern, wie zum Beispiel Wirtschaftsunternehmen oder privaten Stiftungen, zur Verfügung gestellt werden. Dieses Kapitel erläutert die Bedeutung von Drittmitteln im Wissenschaftsbetrieb und gibt einen Überblick über die Forschungsförderung für den deutschsprachigen Raum.
Stefanie Preuß

Kapitel 2. Der AntragsprozessAntragsprozess : Das Antragstellen planen

Zusammenfassung
Das Vorbereiten und Verfassen eines Förderantrags bedürfen einer guten und sorgfältigen Planung. Es empfiehlt sich, das Antragschreiben wie ein eigenes Projekt zu behandeln und Arbeitsweisen des Projektmanagements anzuwenden. Je größer und umfangreicher der Antrag ist und je mehr Personen und Institutionen an ihm mitwirken, desto entscheidender sind eine effiziente Organisation und eine gute Koordination. Doch auch wenn nur Sie allein an dem Antrag beteiligt sind, hilft Ihnen ein gutes Projekt- und Zeitmanagement dabei, Ihren Antrag vollständig und fristgerecht einzureichen. Dieses Kapitel stellt die Schritte und Aufgaben vor, die im Antragsprozess zu berücksichtigen sind. Dieser lässt sich in vier Phasen einteilen: 1) Den Antrag vorbereiten, 2) den Antrag schreiben, 3) den Antrag überarbeiten und fertigstellen und 4) den Antrag begutachten lassen und auf das Ergebnis reagieren. Mit den Informationen über diese vier Phasen können Sie anschließend einen Zeit- und Arbeitsplan für das Schreiben Ihres Antrags erstellen.
Stefanie Preuß

Kapitel 3. Ein förderfähiges Projekt: Den Antrag vorbereiten

Zusammenfassung
Vielleicht haben Sie bereits eine Idee für ein Forschungsprojekt, für das Sie Gelder einwerben möchten. Nicht jede Projektidee ist jedoch gleich gut geeignet für einen Drittmittelantrag. So stellen Drittmittelprojekte andere Anforderungen an das Forschungsthema als sonstige Forschungsvorhaben. Von dieser Idee und Ihrer Motivation, Drittmittel einzuwerben, hängt die Wahl des Förderprogramms ab. Diese Wahl sollten Sie immer im Zusammenspiel mit der Entwicklung Ihres Forschungsvorhabens vornehmen, da nur eine optimale Passung zwischen Projekt und Förderprogramm zum Erfolg führen wird. Dieses Kapitel informiert Sie, wie Sie eine geeignete Projektidee entwickeln, ein passendes Förderprogramm finden, Ihre Projektidee konkretisieren und beim Schreiben des Antrags mögliche Gutachterinnen und Gutachter berücksichtigen.
Stefanie Preuß

Kapitel 4. Ein überzeugender Text: Den Antrag schreiben

Zusammenfassung
Dieses Kapitel erläutert, wie Sie die einzelnen Teile Ihres Antrags schreiben und was dabei jeweils zu beachten ist. In je einem Teilkapitel erfahren Sie, wie Sie die Abschnitte Arbeitsprogramm, Forschungsstand, weitere Antragsteile, ethische Aspekte, Abstract und Einleitung sowie den Zeit-, Personal- und Finanzplan verfassen und die erforderlichen Anlagen zusammenstellen. Außerdem erklärt ein Teilkapitel die Besonderheiten von Verbundprojekten. Übungen ermöglichen es Ihnen dabei jeweils, die entsprechenden Antragsteile zu erstellen.
Stefanie Preuß

Kapitel 5. Der letzte Schliff: Den Antrag überarbeiten und fertigstellen

Zusammenfassung
Der erste Entwurf Ihres Antrags ist fertig. Jetzt gilt es, dem Text den letzten Schliff vor dem Einreichen zu geben. Hierzu sollten Sie ihn in inhaltlicher, stilistischer und formaler Hinsicht noch einmal genau überprüfen, sich Feedback einholen und ihn sorgfältig überarbeiten. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie tatsächlich das Bestmögliche aus Ihrer Projektidee gemacht haben. In diesem Kapitel erhalten Sie Hinweise zu stilistischen und formalen Aspekten, erfahren, wie Sie sich konstruktives Feedback einholen und häufige Fehler in Ihrem Antrag vermeiden, und bekommen Informationen zum Einreichen des Antrags.
Stefanie Preuß

Kapitel 6. Wie geht es weiter? Den Antrag begutachten lassen und auf das Ergebnis reagieren

Zusammenfassung
Nach dem Einreichen wird Ihr Antrag von der Förderorganisation begutachtet. In Abschn. 6.1 erfahren Sie, wie der Begutachtungsprozess abläuft, was mit dem Antrag während der Evaluation geschieht und wer die Förderentscheidung trifft. Mehrere Monate nach dem Einreichen erhalten Sie den Bescheid der Förderorganisation, in dem Ihnen mitgeteilt wird, ob Ihr Projekt zur Förderung ausgewählt wurde. Rein statistisch betrachtet, wird dies in den meisten Fällen eine Ablehnung sein. Abschn. 6.2 geht deshalb zunächst auf den weniger schönen, aber leider recht häufigen Fall ein, in dem ein Antrag abgelehnt wird. Abschn. 6.3 erläutert anschließend, wie es nach einer Bewilligung weitergeht, was mit einem bewilligten Drittmittelprojekt auf Sie zukommt und welche Schritte Sie als Nächstes unternehmen müssen.
Stefanie Preuß

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise