Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Dumm gefragt? – Statistik bei Umfragen

verfasst von : Björn Christensen, Sören Christensen

Erschienen in: Achtung: Statistik

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Täglich geistern durch die Medien Meldungen zu Ergebnissen von Befragungen. Neben dem Aspekt, ob tatsächlich alle durchgeführten Befragungen überhaupt sinnvoll sind (oder interessiert es Sie, wie häufig der durchschnittliche Fernsehzuschauer während eines Fußballländerspiels auf die Toilette gegangen ist?), bilden vor allem zwei Punkte häufig Anlass, um die Ergebnisse der Befragungen kritisch zu beleuchten: Wie viele Personen wurden überhaupt befragt? Und lassen sich die Befragten tatsächlich als repräsentativ für die interessierende Grundgesamtheit interpretieren?
Wir wollen dieses Kapitel mit zwei Kolumnen beginnen, die vor allem den Aspekt der Selektivität bei Befragungen thematisieren. Anschließend werden wir aufzeigen, wie zu sensiblen Fragen, zu denen man sich normalerweise nur ungerne äußert, trotzdem mit einem intelligenten Ansatz möglichst ehrliche Antworten erzeugt werden können. In der zweiten Hälfte werden einzelne Befragungsstudien mit regional differenzierten Ergebnissen hinsichtlich verschiedener statistischer Aspekte diskutiert, die in den Medien ein breites Echo gefunden haben.
Metadaten
Titel
Dumm gefragt? – Statistik bei Umfragen
verfasst von
Björn Christensen
Sören Christensen
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-45468-8_6

Premium Partner