Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Original Paper | Ausgabe 2/2014

Health and Technology 2/2014

Duplicity at the U.S. EPA

A legacy of contrariness & broken pledges to protect

Zeitschrift:
Health and Technology > Ausgabe 2/2014
Autor:
Robert Mathews
Wichtige Hinweise
Views expressed in this monograph is solely that of the author and do not reflect the official policy or position of the University of Hawai’i, the Office of Scientific Inquiry and Applications (OSIA), or the United States Government.

Abstract

It has been said that Water is the Planet's most precious resource. The task of protecting and enhancing existing Water resources collectively demands a particular type and range of clarity into situational assessments, and all related determinations; adding a level of heightened comprehension of assigned responsibilities; of actionable solution possibilities, and an unblemished sensitivity to the need for systematic decisional transparency and operational accountability. In the United States, the Environmental Protection Agency (USEPA/EPA) is that federal agency entrusted with the pinnacle authority over all U.S. Waters, and Water Quality. Contrariwise, multiple U.S. federal government entities have at least a piece of the Water jurisdiction, authority, and budget quilt. Within a fragmented landscape of political, legislative, and judicial influences, overlapping jurisdictional authorities, and budgets, how well is the USEPA situated to protect the American public from harm, and how well is the EPA protecting Water and Water resources under its mandate? William Ruckelshaus, the U.S. Environmental Protection Agency's first Administrator had once remarked, “[i]t is not widely understood that while institutions like EPA exist to serve the public, they are also there to serve the political appointees.” Did Ruckelshaus’s mission philosophy and his brand of paired leadership set a precedent for the EPA to become politically expedient, appealing, and convivial with those the Agency regulates? By way of a brief compilation, this treatise examines the intellectual corruption that has checkered the EPA’s history of offering protections to the American people.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Health and Technology 2/2014 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise