Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 10/2014

Water Resources Management 10/2014

Effects of Different Retention Parameter Estimation Methods on the Prediction of Surface Runoff Using the SCS Curve Number Method

Zeitschrift:
Water Resources Management > Ausgabe 10/2014
Autoren:
Selome M. Tessema, Steve W. Lyon, Shimelis G. Setegn, Ulla Mörtberg

Abstract

Quantifying different hydrological components is an initial step for sustainable water resources planning and management. One rising concern is the conflict between the environment, hydropower and agriculture mainly in lowland areas where a large share of the base flows need to be abstracted. The Soil and Water Assessment Tool (SWAT) model was used to understand the hydrological processes of the Upper Awash River Basin with the emphasis on analyzing the different options for surface runoff generation using the Soil Conservation Service (SCS) Curve Number (CN) method. In this study, SWAT was applied incorporating two methods for estimating the retention parameter (S) for the SCS-CN method. The first allowed S to vary with soil profile moisture content (SM method) and the second allowed S to vary with accumulated plant evapotranspiration (PT method). Hydrograph comparison indicated that the PT method was better in simulating peak flows while the SM method was better in simulating the low flows. While the predicted stream flow hydrographs showed an agreement between the two methods, the simulated annual water balance indicated a disagreement in quantifying the different hydrological components. After evapotranspiration, base flow was the dominant component simulated in the SM method whereas surface runoff was the foremost in the PT method simulation. The analysis indicated that care must be taken when selecting an appropriate tool for quantifying hydrologic system to be used for decision making especially for un-gauged catchments where validation of model results is not possible.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2014

Water Resources Management 10/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise