Skip to main content

2024 | Buch

Effizientes Crew Resource Management

Der Faktor Mensch im Unternehmen

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Das Buch stellt theoretisch fundierte und praxisnahe Methoden und Vorgehensweisen vor, die es den Menschen in Unternehmen durch veränderte Denk-, Verhaltens- und Handlungsweisen erlauben, die sie umgebende Komplexität und die damit verbundenen Fehlleistungen und Sicherheitsrisiken zu managen und zu reduzieren und andererseits ihre individuelle und kollektive Effizienz und Leistungsfähigkeit zu optimieren. Der Autor greift dabei auf das ursprünglich aus der Luftfahrtindustrie stammende Konzept des effizienten Crew Resource Managements zurück und überträgt dieses auf die Realität von Organisationen und Unternehmen.

Es geht somit um die Frage, inwiefern der Mensch in einer Institution, einer Organisation oder einem Unternehmen in seinem Denken, Verhalten und Handeln optimiert werden kann, indem er sich seiner eigenen Potenziale und Funktionsweisen bewusst wird, seine Grenzen und Unzulänglichkeiten erkennt und entsprechende kurz-, mittel- und längerfristige Maßnahmen vorbereitet und einleitet, um sowohl ein effizientes Denken, Verhalten und Handeln ein- und auszuüben als auch Gefahren, Unfälle und Katastrophen auf ein Minimum zu reduzieren.

Zahlreiche Beispiele, Übungen und Checklisten dienen Fach- und Führungskräften als Denkanstöße für die eigene Reflexion und helfen dabei, neue Methoden zu entwickeln und in ihrer alltäglichen beruflichen Praxis bewusst und systematisch anzuwenden

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Fallbeispiele
Zusammenfassung
In diesem ersten Kapitel stellen wir als Einleitung und Illustration der Problematik hinsichtlich der menschlichen Fehler im Zusammenhang von komplexen Systemen drei berühmte und signifikante Beispiele von fatalen Irrtümern vor: Das Flugzeugunglück von Teneriffa, der Unfall auf der Nordsee-Ölplattform Piper Alpha sowie der Chemieunfall von Seveso. Bei jedem dieser Desaster konnte festgestellt werden, dass aufgrund von menschlichen Fehlhandlungen jeweils eine Fehlerkette ausgelöst wurde, die in fine zu der Katastrophe mit all ihren Konsequenzen geführt hat.
Marc Ant
Kapitel 2. Zielsetzung
Zusammenfassung
Der Mensch als komplexes System ist fehleranfällig und unterliegt Irrtümern. Sein diesbezüglich eventuell unangepasstes Denken, Verhalten oder Handeln kann daher zu unerwünschten Konsequenzen, Unfällen oder gar Katastrophen führen. Es ist daher die Zielsetzung dieses Buchs, Methoden und Vorgehen sowohl in einer theoretischen als auch in einer praktischen Perspektive vorzustellen, die es den handelnden Akteuren einerseits erlauben, die sie umgebende Komplexität und die damit verbundenen Fehlleistungen und Sicherheitsrisiken zu managen und zu reduzieren und andererseits ihre individuelle und kollektive Effizienz und Leistungsfähigkeit zu optimieren. Es wird dazu das Konzept des effizienten Crew Resource Managements vorgeschlagen, das aus der Luftfahrtindustrie entlehnt ist und in diesem Buch auf weitere Themenbereiche und auf Niedrigrisikoarbeitsplätze ausgedehnt wird.
Marc Ant
Kapitel 3. Komplexität
Zusammenfassung
In diesem Kapitel situieren wir unsere Überlegungen in einem Kontext der Komplexität, indem wir darauf verweisen, dass sich sowohl Organisationen, soziale Gruppen als auch Menschen als komplexe Systeme durch eine Reihe von Faktoren wie Dynamik, Unsicherheiten, Ambiguitäten, Emergenz, Rekursivität, Kontingenz, Relativität, Subjektivität, sich selbst organisierende und strukturierende Gebilde, etc. kennzeichnen. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass diese komplexen Systeme – trotz ihrer Entropie – von komplexen Menschen effizient und viabel gemanagt werden können, indem entsprechende Managementmethoden wie eben das effiziente Crew Resource Management zur Anwendung kommen.
Marc Ant
Kapitel 4. Faktor Mensch
Zusammenfassung
In diesem Kapitel definieren wir den Faktor Mensch als Sammelbegriff für die Gesamtheit der genetischen, physiologischen, physischen, psychischen, sozialen und kulturellen Einflussfaktoren, die sein Denken, Verhalten und Handeln determinieren. Daraufhin beschreiben wir verschiedene Verhaltensoptionen, wobei die Steigerung der Leistungsfähigkeit hervorsticht (Human Performance), in Verbindung mit der Gefahr, Fehler zu begehen (Human Error). Die Begründung dieses Ansatzes erfolgt aus der Erkenntnis, dass 70–80 % aller unvorhergesehenen Ereignisse (Unzulänglichkeiten, Fehler, Unfälle, …) dem Faktor Mensch zugeschrieben werden müssen und dass wiederum mindestens 70–80 % dieser Zwischenfälle potenziell hätten vermieden werden können.
Marc Ant
Kapitel 5. Klassisches Crew Resource Management (CRM)
Zusammenfassung
In diesem Kapitel beschreiben wir das Konzept des Crew Resource Managements (CRM), das originär aus dem Flugwesen stammt und einen Aus- und Weiterbildungsansatz darstellt, der das Ziel verfolgt, Besatzungsmitgliedern von Flugzeugen sowie dem Bodenpersonal eine zusätzliche Sicherheitsausbildung im psychologischen Bereich zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und zur Reduktion von Fehlern zu vermitteln. Wir gehen dabei auf dessen Ursprünge, die verschiedenen Generationen, dessen Definition sowie dessen Effizienz ein. Das klassische Crew Resource Management steht für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen im Flugwesen zu Non-Tech-Themen wie Situationsbewusstsein, Entscheidungsfindung, Problemlösestrategien, Fehlermanagement, Sicherheitskultur, Kommunikation, Kooperation, Koordination, Teamwork, Gruppendynamik, Leadership, Stress, Ärger, Angst, Wachsamkeit, Müdigkeit, Arbeitsbelastung.
Marc Ant
Kapitel 6. Effizientes Crew Resource Management (ECRM)
Zusammenfassung
Basierend auf der Kritik einer fehlenden Wissenschaftlichkeit im Crew Resource Management schlagen wir in diesem Kapitel den Begriff und das Konzept des Effizienten Crew Resource Managements vor, das wir auf einer theoretischen Ebene auf der wissenschaftstheoretischen Epistemologie des Sozialkonstruktivismus, den Wissenschaftsbereichen des Organisational Behaviours/Human Factors und unserer sozialkonstruktivistischen Theorie der Kompetenzen fundieren. Wir erweitern diesen Ansatz in methodologischer Hinsicht um eine diesbezügliche sozialkonstruktivistische Didaktik sowie in einer inhaltlichen Dimension auf 33 verschiedene Konzeptionen aus dem Non-Tech-Bereich des menschlichen Wissens, Könnens und Seins in Low Risk Working Environments.
Marc Ant
Kapitel 7. Theoretische Aspekte des ECRM
Zusammenfassung
In diesem Kapitel erläutern wir die theoretischen Perspektiven, die wir im Zusammenhang unseres Konzeptes des effizienten Crew Resource Managements (ECRM) einnehmen. Sie fundieren erstens auf der Epistemologie des Sozialkonstruktivismus als Vorstellung des Menschen als sich selbst konstruierendes Wesen, zweitens auf dem Verweis auf die Wissenschaftsdisziplinen des Organisational Behaviours und des Human Factors, drittens auf unserem sozialkonstruktivistischen Ansatz der Kompetenzen sowie viertens auf einer sozialkonstruktivistischen Didaktik, die der Frage nachgeht, nach welchen grundlegenden Prinzipien in dieser Konstellation die ECRM-Aus- und Weiterbildung unterrichtet werden kann.
Marc Ant
Kapitel 8. Methodische Aspekte des ECRM
Zusammenfassung
In methodischer Hinsicht gehen wir in diesem Kapitel der Frage nach Wie wird gelernt? und betrachten dahingehend das effiziente Crew Resource Management einerseits als Denk-, Verhaltens- und Handlungsvorgang, den die Akteure einer Organisation in ihre Kenntnisse, Kompetenzen und Einstellungen integrieren und bei ihrer tagtäglichen beruflichen Aufgabenbewältigung umsetzen. Andererseits beziehen wir uns dabei auch auf spezifische Trainingsmaßnahmen, deren Zielsetzung darin besteht, eben diese Kenntnisse, Kompetenzen und Einstellungen seitens der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Organisationen in einem strukturierten und interaktiven Setting durch Einübung zu konstruieren. Aus dieser Perspektive herausstellen wir in diesem Kapitel sowohl entsprechende konkrete Denk-, Verhaltens- und Handlungsansätze als auch das Konzept des Training Engineerings als Aus- und Weiterbildungsmethode zum effizienten Crew Resource Managements vor.
Marc Ant
Kapitel 9. Inhaltliche Aspekte des ECRM
Zusammenfassung
In diesem ausführlichen Kapitel gehen wir der Frage nach Was wird gelernt? und stellen dazu eine Sammlung von 33 Beschreibungen von inhaltlich orientierten Denk-, Verhaltens- und Handlungsweisen vor, die wir für den Bereich des effizienten Crew Resource Managements sowohl in High-Risk- als auch in Low-Risk-Environments von Bedeutung halten. Jedes der Themenfelder beinhaltet ein Fallbeispiel, eine Definition der zu behandelnden Thematik, eine Darstellung von damit verbundenen Problemstellungen sowie eine konkrete Auflistung von möglichen Lösungsansätzen. Vervollständigt wird jede Beschreibung anhand von Übungen und Checklisten, die dem Nutzer einen pragmatischen Zugang zu den Thematiken ermöglichen.
Marc Ant
Kapitel 10. En(d)tspannung
Zusammenfassung
Wir verstehen das effiziente Crew Resource Management sowohl als eine Horizontal- als auch eine Vertikalspannung.
Marc Ant
Kapitel 11. Anhang: ECRM-Trainingsverlaufsschema
Zusammenfassung
In diesem letzten Kapitel schlagen wir ein Trainingsverlaufsschema zur praktischen Anwendung vor, das einer Anleitung zur Strukturierung und Durchführung eines ECRM-Trainingsprogramms entspricht. Es dient dazu, die Ziele, Inhalte, Lehr-Lernvorbereitungen und -methoden, Zielgruppen, Etappen, Arbeitsphasen und Fortschritte während eines ECRM-Trainings sowohl didaktisch vorzubereiten als auch praktisch in einem entsprechenden Setting umzusetzen.
Marc Ant
Metadaten
Titel
Effizientes Crew Resource Management
verfasst von
Marc Ant
Copyright-Jahr
2024
Electronic ISBN
978-3-658-44754-0
Print ISBN
978-3-658-44753-3
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-44754-0

Premium Partner