Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Ein Modell zur Gestaltung der Digitalen Transformation

share
TEILEN

Zusammenfassung

Quer durch alle Branchen und Märkte herrscht weithin Ratlosigkeit über die Implikationen der „digitalen Revolution“. Die wenigsten Unternehmen wissen, wie und wo sie einsteigen sollen. Das hier vorgestellte Konzept eines einfachen Modells stellt eine „Landkarte“ für die Bedarfserfassung dar: statt zu fragen, was man mit all den neuen Technologien im Unternehmen anfangen könnte, wird der konkrete Optimierungsbedarf im Unternehmen ermittelt. Das Modell dient als Leitfaden für Strategie und Struktur, als Kommunikationsgrundlage für die Digitalisierungsplanung und ermöglicht eine ganzheitliche und nachhaltige Vorgehensweise, indem es drei Digitalisierungsbereiche unterscheidet: kundenspezifische, organisationsspezifische und geschäftsmodellspezifische Digitalisierung. Durch die einfache und konkrete Definition der Anforderungen und Ziele von Digitalisierungsmaßnahmen wird eine Einbindung aller Mitarbeiter ermöglicht. Dies hat automatisch Auswirkungen auf die Unternehmenskultur, ist es doch letztlich diese, die den Erfolg determiniert.
Literatur
Zurück zum Zitat Birkinshaw, J., & Gibson, C. (2004). Building ambidexterity into an organization. MIT Sloan Management Review, 45(Summer), 47–55. Birkinshaw, J., & Gibson, C. (2004). Building ambidexterity into an organization. MIT Sloan Management Review, 45(Summer), 47–55.
Zurück zum Zitat Bruch, H., Jochmann, W., München, A.-P., & Stein, F. (2019). Auf digitaler Mission. Harvard Business Manager, 4, 20–27. Bruch, H., Jochmann, W., München, A.-P., & Stein, F. (2019). Auf digitaler Mission. Harvard Business Manager, 4, 20–27.
Zurück zum Zitat Christensen, C. M., Raynor, M. E., & McDonald, R. (2015). What is disruptive innovation? Harvard Business Review, 93(12), 44–53. Christensen, C. M., Raynor, M. E., & McDonald, R. (2015). What is disruptive innovation? Harvard Business Review, 93(12), 44–53.
Zurück zum Zitat O’Reilly, C. A. III, & Tushman, M. L. (April 2004). The ambidextrous organization. Harvard Business Review, 74–81. O’Reilly, C. A. III, & Tushman, M. L. (April 2004). The ambidextrous organization. Harvard Business Review, 74–81.
Zurück zum Zitat Osterwalder, A., Pigneur, Y., & Wegberg, J. T. A. (2011). Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Frankfurt a. M: Campus. Osterwalder, A., Pigneur, Y., & Wegberg, J. T. A. (2011). Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Frankfurt a. M: Campus.
Metadaten
Titel
Ein Modell zur Gestaltung der Digitalen Transformation
verfasst von
Thomas Mohr
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-28670-5_8

Premium Partner