Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einführung: Eine Anleitung für das Scheitern

verfasst von : Carsten Lexa

Erschienen in: Fail – Wie man als Start-up versagt

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Es mag sein, dass im ersten Moment eine gewisse Irritation besteht: Warum braucht es eine Anleitung für das Scheitern als Start-up? Sollte nicht vielmehr das Ziel sein, als neues Unternehmen Erfolg zu haben? Das ist sicherlich im ersten Moment die naheliegende Fragestellung. Die Realität sieht jedoch anders aus: Gründer machen Fehler und diese Fehler sind allgemein bekannt. Dennoch wiederholen sich diese Fehler. Der Ansatz dieses Buches ist deshalb ein anderer: Es geht darum, dass Gründer diejenigen Fehler, die sie sowieso machen, möglichst schnell machen.
Fußnoten
1
Wobei man an dieser Stelle wunderbar darüber streiten könnte, was eigentlich ein „erfolgreiches“ Start-up ausmacht. So könnten manche schon das Überleben überhaupt als Erfolg ansehen, während etwas strengere Zeitgenossen auf das Erzielen eines Gewinns abstellen könnten oder darauf, dass die Mitarbeiter bezahlt werden und die Gründer darüber hinaus so viel Geld machen, dass sie davon leben können. Wir wollen aber an dieser Stelle nicht päpstlicher als der Papst sein. Einigen wir uns einfach darauf, dass ein erfolgreiches Start-up schon dann vorliegt, wenn es nicht zu den 6 oder 7 von 10 gehört, die entweder in die Insolvenz gehen oder ihre Aktivitäten aus welchen Gründen auch immer einstellen (müssen).
 
2
Auch hier ist natürlich wieder sowohl der männliche Leser als auch die weibliche Leserin gemeint. Es geht einfach nur um das Wort mit den wenigsten Buchstaben. Vgl. dazu Fußnote 2.
 
3
Wobei natürlich immer wichtig ist, zu beachten, dass die beschriebenen Fehler auch konsequent umgesetzt werden.
 
4
Hier wird dem Leser nun sicherlich schon klar, dass auch das Scheitern, wenn es möglichst effizient erfolgen soll, geplant werden muss.
 
5
Übrigens wusste schon Coco Chanel, dass das Scheitern völlig natürlich ist: „Erfolg wird meistens erreicht von denen, die nicht wissen, dass das Scheitern unausweichlich ist.“
 
Metadaten
Titel
Einführung: Eine Anleitung für das Scheitern
verfasst von
Carsten Lexa
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-29807-4_1

Premium Partner