Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einführung – Klimawandel und Kollaps

verfasst von: Gerhard Gerold

Erschienen in: Klimawandel und der Untergang von Hochkulturen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Ist die Welt am Rande des Abgrunds? Anlässlich zahlreicher globaler Krisen wie Pandemien, Klimawandel, Artenverlust und Finanzkrise 2007 reichen die Bewertungen von pessimistischen Szenarien wie das Buch „Welt am Abgrund“ von Ewald Weber (Weber, 2018) bis hin zu optimistischen Szenarien wie im Buch „Welt mit Zukunft“ (Radermacher, 2007), das auf eine neue ökosoziale Entwicklung unter Einbezug des technologisch-wissenschaftlichen Fortschritts Hoffnung gibt. Seit 200–300 Jahren hat der Mensch entscheidend die natürliche Umwelt auf der Erde verändert und steuert mit dem Klimawandel auf ein neues, deutlich erhöhtes Temperaturniveau zu, wie es letztmalig im Pliozän vor 2,6–5,3 Mio. Jahren mit 380–427 ppm CO2-Gehalt in der Atmosphäre gewesen war! Im Mai 2020 wurde ein CO2-Gehalt von 417 ppm erreicht.
Umweltkrisen wirken, sieht man von kurzzeitigen Katastrophen wie Hurrikans oder Überflutungen ab, mit einer Zeitverzögerung und langfristig. Dies ist nicht neu! Auch beim Kollaps der früheren Hochkulturen entwickelte sich die Klimaverschlechterung über Jahrzehnte und es gab früh genug Anzeichen des Klimawandels, zum Beispiel mit Beginn der Dürrephasen. Erst mit der Verbesserung der naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden hinsichtlich der Ableitung früherer Klimazustände und ihrer zeitlichen Auflösung in Dekaden ergaben sich seit ca. 20–30 Jahren neue Erkenntnisse über die Umweltfaktoren, wie Dürrejahre, die zum Kollaps von Hochkulturen beigetragen haben. Basierend auf den neuen Erkenntnissen aus Archäologie, Geschichte und der Paläoklimaforschung wird in diesem Buch daher der Zusammenbruch einiger bedeutender Hochkulturen im Kontext von wirtschaftlicher Entwicklung und Klimaveränderung detailliert aufgezeigt. Am Schluss werden Parallelen zur heutigen globalen Krise diskutiert und der Frage nachgegangen, ob der Klimawandel Charakteristika eines zukünftigen Kollapses auf der Erde annehmen kann.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Literatur
Zurück zum Zitat Costanza, R. et al. (2007). Sustainability or collapse: What can we learn from integrating the history of humans and the rest of nature? Ambio, 36, 522–527. Costanza, R. et al. (2007). Sustainability or collapse: What can we learn from integrating the history of humans and the rest of nature? Ambio, 36, 522–527.
Zurück zum Zitat Diamond, J. (2005). Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen (722 S.). Frankfurt am Main: Fischer. Diamond, J. (2005). Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen (722 S.). Frankfurt am Main: Fischer.
Zurück zum Zitat Latif, M. (2020). Heisszeit. Mit Vollgas in die Klimakatastrophe – und wie wir auf die Bremse treten (221 S.). Freiburg im Breisgau: Herder. Latif, M. (2020). Heisszeit. Mit Vollgas in die Klimakatastrophe – und wie wir auf die Bremse treten (221 S.). Freiburg im Breisgau: Herder.
Zurück zum Zitat Radermacher, F. J. (2007). Welt mit Zukunft. Die ökosoziale Perspektive (394 S.). Hamburg: Murmann Verlag. Radermacher, F. J. (2007). Welt mit Zukunft. Die ökosoziale Perspektive (394 S.). Hamburg: Murmann Verlag.
Zurück zum Zitat Rockström, J. et al. (2009). A safe operating space for humanity. Nature, 461, 472–475. Rockström, J. et al. (2009). A safe operating space for humanity. Nature, 461, 472–475.
Zurück zum Zitat Steffen, W. et al. (2011). The Anthropocene: From global change to planetary stewardship. Ambio, 40, 739–761. Steffen, W. et al. (2011). The Anthropocene: From global change to planetary stewardship. Ambio, 40, 739–761.
Zurück zum Zitat Steffen, W. et al. (2018). Trajectories oft he Earth System in the Anthropocene. PNAS, 115, 8252–8259. Steffen, W. et al. (2018). Trajectories oft he Earth System in the Anthropocene. PNAS, 115, 8252–8259.
Zurück zum Zitat Weber, E. (2018). Welt am Abgrund. Wie CO2 unser Leben verändert (208 S.). Theiss Verlag. Weber, E. (2018). Welt am Abgrund. Wie CO2 unser Leben verändert (208 S.). Theiss Verlag.
Metadaten
Titel
Einführung – Klimawandel und Kollaps
verfasst von
Gerhard Gerold
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63891-0_1