Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einführung

verfasst von : Hans-Peter Königs

Erschienen in: IT-Risikomanagement mit System

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Überblick

„Wer nicht an die Zukunft denkt, wird bald Sorgen haben.“ Dieses Zitat von Konfuzius bewahrheitet sich in unseren tagtäglichen Erfahrungen. Von solchen zukünftigen Sorgen soll uns das in diesem Buch behandelte Risikomanagement möglichst entlasten. Es stellt sich also die Frage: „Warum beschäftigen sich Unternehmen mit Risiken?“ Die Antwort auf diese Frage und wie mit Risiken im Allgemeinen und mit den Risiken der Informationssicherheit, der IT und dem Cyberspace im Besonderen umgegangen werden soll, wird in diesem einführenden Buchkapitel grob behandelt. Dabei werden die vier Teile, in die das Buch gegliedert ist, kurz vorgestellt. Jedoch spätestens nach dem Lesen des ganzen Buches sollte der Leser mit den Vorgehensweisen zum Management solcher Risiken aus der Sicht einer Organisation vertraut sein.
Fußnoten
1
Deutscher Bundespräsident von 1974 bis 1979.
 
2
Der im Abschn. 2.​2 erwähnte „Erweiterte Risikobegriff“ enthält sowohl die negativen als auch die positiven Ungewissheiten, dabei wird als Antonym zu „Chance“ (Opportunity) nicht der Begriff „Risiko“, sondern der Begriff „Gefahr“ respektive „Bedrohung“ (Threat) verwendet (vgl. [Cott13], S. 2; [Glei05], S. 27).
 
3
Die drei Risiko-Arten „Informationssicherheits-Risiken“, „IT-Risiken“ und „Cyber-Risiken“ überlappen sich stark (s. Abb. 17.​1). Daher wird, wenn mehrere dieser Risiken gemeint sind, vereinfacht von „Informations-Risiken“ gesprochen, da alle drei Risiko-Arten ja ihren Ursprung bei „Informationen“ haben.
 
Literatur
[Cott13]
Zurück zum Zitat Cottin, Claudia und Sebastian Döhler: Risikoanalyse. Wiesbaden, Springer Spektrum, 2013. Cottin, Claudia und Sebastian Döhler: Risikoanalyse. Wiesbaden, Springer Spektrum, 2013.
[Glei05]
Zurück zum Zitat Gleissner, Werner und Frank Romeike: Risikomanagement. München: Haufe, 2005. Gleissner, Werner und Frank Romeike: Risikomanagement. München: Haufe, 2005.
[Ulri91]
Zurück zum Zitat Ulrich, Hans und Gilbert J. B. Probst: Anleitung zum ganzheitlichen Denken und Handeln. 3. erw. Auflage, Bern: Haupt, 1991. Ulrich, Hans und Gilbert J. B. Probst: Anleitung zum ganzheitlichen Denken und Handeln. 3. erw. Auflage, Bern: Haupt, 1991.
Metadaten
Titel
Einführung
verfasst von
Hans-Peter Königs
Copyright-Jahr
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-12004-7_1

Premium Partner