Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einleitung

verfasst von: Estelle Herlyn, Magdalène Lévy-Tödter

Erschienen in: Die Agenda 2030 als Magisches Vieleck der Nachhaltigkeit

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Mit dem fortschreitenden Klimawandel, der zunehmenden weltweiten Migration und der sich forcierenden gesellschaftlichen Polarisierung sieht sich die Weltgemeinschaft Entwicklungen gegenüber, die in der mangelnden Nachhaltigkeit des heutigen Tuns begründet liegen. Dies übersetzt sich in eine sich verschärfende Risikosituation, die insbesondere der Klimawandel hervorruft. Die heutige, wenig hoffnungsvolle Situation besteht, obwohl die Weltgemeinschaft mit der Agenda 2030 und ihren 17 Nachhaltigkeitszielen seit dem Jahr 2016 zum ersten Mal in ihrer Geschichte über einen international abgestimmten, gemeinsamen Plan zur Erreichung einer nachhaltigen Entwicklung verfügt. Mit ihren 17 Zielen aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales spannt die Agenda 2030 in noch komplexerer Weise als das „Magische Viereck“ der Wirtschaftspolitik ein Zielsystem mit zahlreichen Wechselwirkungen und Zielkonflikten auf. Die globale Reichweite der Agenda und verteilte Verantwortungen erzeugen eine große Komplexität. Aufbauend auf einer realistischen Einschätzung zum Status quo und zur Umsetzbarkeit dieser Agenda unter heutigen Bedingungen werden in diesem Sammelband Lösungsansätze beschrieben, die es ermöglichen sollen, dem tatsächlichen Anspruch vielleicht doch noch gerecht zu werden – eine weltweite Entwicklung, die allen Menschen ein Leben in Würde ermöglicht und zugleich nicht die Ressourcenbasis und das Klima irreparabel schädigt.
Literatur
Zurück zum Zitat BMZ – Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. (2018). Querbezugsstrategie Wasser, Energie, Landwirtschaft (Nexus-Perspektive). Synergien und Zielkonflikte. Strategiepapier. Berlin: BMZ. BMZ – Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. (2018). Querbezugsstrategie Wasser, Energie, Landwirtschaft (Nexus-Perspektive). Synergien und Zielkonflikte. Strategiepapier. Berlin: BMZ.
Zurück zum Zitat Coopman, A., Osborn, D., Ullah, F., Auckland, E., & Long, G. (2016). Seeing the whole: Implementing the SDGs in an integrated and coherent way. Bioregional and Newcastle University, Stakeholder Forum. London: Stakeholder Forum. Coopman, A., Osborn, D., Ullah, F., Auckland, E., & Long, G. (2016). Seeing the whole: Implementing the SDGs in an integrated and coherent way. Bioregional and Newcastle University, Stakeholder Forum. London: Stakeholder Forum.
Zurück zum Zitat Dora, C., Haines, A., Balbus, J., Flechter, E., Adair-Rohani, H., Alabaster, G., Hossain, R., de Onis, M., Branca, F., & Neira, M. (2015). Indicators linking health and sustainability in the post-2015 development agenda. Lancet, 385, 380–391. CrossRef Dora, C., Haines, A., Balbus, J., Flechter, E., Adair-Rohani, H., Alabaster, G., Hossain, R., de Onis, M., Branca, F., & Neira, M. (2015). Indicators linking health and sustainability in the post-2015 development agenda. Lancet, 385, 380–391. CrossRef
Zurück zum Zitat Dusseldorp, M. (2017). Zielkonflikte der Nachhaltigkeit. Zur Methodologie wissenschaftlicher Nachhaltigkeitsbewertungen. Wiesbaden: Metzler. CrossRef Dusseldorp, M. (2017). Zielkonflikte der Nachhaltigkeit. Zur Methodologie wissenschaftlicher Nachhaltigkeitsbewertungen. Wiesbaden: Metzler. CrossRef
Zurück zum Zitat Horvarth, I., Haas, S., Knaller, C., & Sax, G. (2010). Health Impact Assessment. Konzept zur Etablierung von HIA in Österreich. Wien: Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG). Horvarth, I., Haas, S., Knaller, C., & Sax, G. (2010). Health Impact Assessment. Konzept zur Etablierung von HIA in Österreich. Wien: Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG).
Zurück zum Zitat ICSU – International Council for Science. (2016). A draft framework for understanding SDG interactions. Working Paper. Paris: International Council for Science (ICSU). ICSU – International Council for Science. (2016). A draft framework for understanding SDG interactions. Working Paper. Paris: International Council for Science (ICSU).
Zurück zum Zitat Le Blanc, D. (2015). Towards integration at last? The sustainable development goals as a network of targets. Sustainable Development, 23, 176–187. CrossRef Le Blanc, D. (2015). Towards integration at last? The sustainable development goals as a network of targets. Sustainable Development, 23, 176–187. CrossRef
Zurück zum Zitat Nilsson, M. (2017). Important interactions among the sustainable development goals under review at the high-level political forum 2017. SEI Working Paper 2017-06. Stockholm: Environment Institute. Nilsson, M. (2017). Important interactions among the sustainable development goals under review at the high-level political forum 2017. SEI Working Paper 2017-06. Stockholm: Environment Institute.
Zurück zum Zitat Nilsson, M., Griggs, D., & Visbeck, M. (2016). Policy: Map the interactions between sustainable development goals. Nature, 534, 320–322. CrossRef Nilsson, M., Griggs, D., & Visbeck, M. (2016). Policy: Map the interactions between sustainable development goals. Nature, 534, 320–322. CrossRef
Zurück zum Zitat Randers, J., Rockström, J., Stoknes, P., Golüke, U., Collste, D., & Cornell, S. (2018). Transformation is feasible. How to achieve the sustainable development goals within the planetary boundaries. A Report to the Club of Rome for its 50 years anniversary 17 october 2018. Stockholm: Stockholm Resilience Centre, Stockholm University, Norwegian Business School, Global Challenges Foundation. Randers, J., Rockström, J., Stoknes, P., Golüke, U., Collste, D., & Cornell, S. (2018). Transformation is feasible. How to achieve the sustainable development goals within the planetary boundaries. A Report to the Club of Rome for its 50 years anniversary 17 october 2018. Stockholm: Stockholm Resilience Centre, Stockholm University, Norwegian Business School, Global Challenges Foundation.
Zurück zum Zitat Sachs, J., Schmidt-Traub, G., Kroll, C., Lafortune, G., & Fuller, G. (2018). SDG index and dashboards report 2018. New York: Bertelsmann Stiftung and Sustainable Development Solutions Network (SDSN). Sachs, J., Schmidt-Traub, G., Kroll, C., Lafortune, G., & Fuller, G. (2018). SDG index and dashboards report 2018. New York: Bertelsmann Stiftung and Sustainable Development Solutions Network (SDSN).
Zurück zum Zitat Ulrich, H., & Krieg, W. K. (1972). Das St. Galler Managementmodell. Bern: Haupt. Ulrich, H., & Krieg, W. K. (1972). Das St. Galler Managementmodell. Bern: Haupt.
Metadaten
Titel
Einleitung
verfasst von
Estelle Herlyn
Magdalène Lévy-Tödter
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-25706-4_1

Premium Partner