Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einleitung

verfasst von: Martin K. Welge, Marc Eulerich

Erschienen in: Corporate-Governance-Management

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Dieses Kapitel erläutert zunächst die historische Entwicklung der Rahmenbedingungen, welche die Corporate Governance-Diskussion beeinflusst haben, anhand einiger anschaulicher Beispiele. Daraufhin werden der Aufsichtsrat, als Überwachungsorgan, und der Vorstand, als Führungsorgan, als zentrale Punkte der Governance-Diskussion identifiziert. Die eingeleiteten Initiativen zur Schließung der Überwachungslücke, deren Entwicklung einerseits durch die Erweiterung der Verantwortung und Kompetenzen des Aufsichtsrates und andererseits durch die strengeren haftungsrechtlichen Sanktionen für die Mitglieder des Aufsichtsrates geprägt sind, werden kurz dargelegt. Zudem wird die Lücke einer einheitlichen Theorie zur Beschreibung und Erklärung von Corporate Governance aufgezeigt, wodurch die aus der Forschung abgeleiteten Handlungsempfehlungen bestenfalls vorläufigen Charakter haben. Abschließend werden die Zielsetzung, sowie der Aufbau dieses Buches erläutert und in diesem Rahmen die Inhalte dieses Buches skizziert.
Literatur
Zurück zum Zitat Bloss, M., Ernst, D., Häcker, J., Eil, N.: Von der Subprime-Krise zur Finanzkrise. Immobilienblase: Ursachen, Auswirkungen, Handlungsempfehlungen. De Gruyter, München (2009) Bloss, M., Ernst, D., Häcker, J., Eil, N.: Von der Subprime-Krise zur Finanzkrise. Immobilienblase: Ursachen, Auswirkungen, Handlungsempfehlungen. De Gruyter, München (2009)
Zurück zum Zitat Böckli, P.: Corporate Governance: Der Stand der Dinge nach den Berichten „Hampel“, „Viénot“ und „OECD“ sowie nach dem deutschen „KonTraG“. Schweiz. Z. Wirtsch./revue Suisse De Droit Des Aff. 71, 1–16 (1999) Böckli, P.: Corporate Governance: Der Stand der Dinge nach den Berichten „Hampel“, „Viénot“ und „OECD“ sowie nach dem deutschen „KonTraG“. Schweiz. Z. Wirtsch./revue Suisse De Droit Des Aff. 71, 1–16 (1999)
Zurück zum Zitat Hopt, K.J., Prigge, S.: Preface. In: Hopt, K.J., Kanda, H., Roe, M.J., Wymeersch, E., Prigge, S. (Hrsg.) Comparative Corporate Governance: The State of the Art and Emerging Research, S. V–X. Edward Elgar, Oxford (1998) Hopt, K.J., Prigge, S.: Preface. In: Hopt, K.J., Kanda, H., Roe, M.J., Wymeersch, E., Prigge, S. (Hrsg.) Comparative Corporate Governance: The State of the Art and Emerging Research, S. V–X. Edward Elgar, Oxford (1998)
Zurück zum Zitat Smith, A., Recktenwald, H.C.: Der Wohlstand der Nationen; Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen. Beck, München (1999) Smith, A., Recktenwald, H.C.: Der Wohlstand der Nationen; Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen. Beck, München (1999)
Zurück zum Zitat von Werder, A.: Ökonomische Grundfragen der Corporate Governance. In: Hommelhoff, P., Hopt, K.J., von Werder, A. (Hrsg.) Handbuch Corporate Governance: Leitung und Überwachung börsennotierter Unternehmen in der Rechts- und Wirtschaftspraxis, 2. Aufl., S. 3–38. Schäfer Poeschel, Stuttgart (2009) von Werder, A.: Ökonomische Grundfragen der Corporate Governance. In: Hommelhoff, P., Hopt, K.J., von Werder, A. (Hrsg.) Handbuch Corporate Governance: Leitung und Überwachung börsennotierter Unternehmen in der Rechts- und Wirtschaftspraxis, 2. Aufl., S. 3–38. Schäfer Poeschel, Stuttgart (2009)
Zurück zum Zitat von Werder, A.: Führungsorganisation, Grundlagen der Corporate Governance, Spitzen- und Leistungsorganisation, 3. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden (2015) von Werder, A.: Führungsorganisation, Grundlagen der Corporate Governance, Spitzen- und Leistungsorganisation, 3. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden (2015)
Metadaten
Titel
Einleitung
verfasst von
Martin K. Welge
Marc Eulerich
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-34146-6_1

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner