Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Michael Treier und Thorsten Uhle machen sich in diesem Wanderführer zum betrieblichen Gesundheitsmanagement auf den Weg, um zu einer gesunden Arbeitswelt zu gelangen. Das nötige Rüstzeug und die Vorbereitungen für eine solche Wanderung werden ebenso beschrieben wie mögliche Hindernisse. In acht Abschnitten erfährt der Leser auf anschauliche Weise, wie man wichtige Etappen meistert und die Reise zur gesunden Organisation erfolgreich zum Abschluss bringt. Die zweite Auflage berücksichtigt inhaltliche Erweiterungen zu Ansatzpunkten der Konsolidierung und zu Erfolgsfaktoren eines effektiven Gesundheitsmanagements. Ein Update zu den Standards in Bezug auf eine qualitätsgesicherte Implementierung vervollständigt die überarbeitete Auflage.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Gut geplant ist halb gewonnen!

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!“ Doch auch mit funktionalem Outdoor-Outfit macht eine Wanderung im Regen nur begrenzt Spaß. Schauen wir uns die Wetterprognose genauer an. Düstere Tiefdruckgebiete nahen, aber auch kräftige Hochdruckgebiete kündigen sich an.

Michael Treier, Thorsten Uhle

Kapitel 2. Im Frühtau zu Berge …

Die Abb. 2.1 stellt die Etappen der Reise dar, die aus didaktischen Gründen in einer linearen Abfolge vorgestellt werden. In der Praxis gibt es Überschneidungen, und manche Etappen wirken übergreifend wie Kommunikation. Entscheidend ist eine ganzheitliche Herangehensweise im Sinne des MTO-Schemas (Mensch, Technik, Organisation).

Michael Treier, Thorsten Uhle

Kapitel 3. Geschafft!

Ein nahendes Gewitter lässt die Wanderer aufhorchen und eilig eine Einkehr suchen. Bis das Unwetter vorbeizieht, besteht Zeit zur Muße und Reflexion. So manche Geschichten werden in gemütlicher Runde erzählt. Die Schilderungen handeln von gelungenen Wanderungen. Und genau das interessiert am Ende unserer Reise: Was sind die Erfolgsfaktoren im BGM?

Michael Treier, Thorsten Uhle

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices zu agiler Qualität

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre aus agilen Kundenprojekten ist, dass die meisten agil arbeitenden Projekte entwicklergetrieben sind und deshalb leider meistens die Test- und QS/QM-Themen zu kurz zu kommen drohen. So gibt es immer noch Scrum-Befürworter, die ernsthaft der Meinung sind, dass es in agilen Projekten nur noch zwei Arten von Tests gibt: Unittests (durch die Entwickler) und Akzeptanztests (durch den Product Owner). Das ist ein sehr einfaches und bequemes Bild, vor allem aber ist es zu einfach und vielen Produktrisiken schlichtweg nicht angemessen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise