Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die komplexe Nutzfahrzeugtechnik anschaulich darzustellen ist Ziel dieses Werkes, das aus 9 einzelnen, in sich abgeschlossenen Beiträgen besteht. Kompakt und gut verständlich bietet es den Überblick heutiger Technik im Nutzfahrzeug. Ausgehend von den grundlegenden Anforderungen des Kunden werden die konzeptionsbestimmenden Charakteristika und Systeme in geschlossenen Beiträgen fundiert dargestellt. Dieser Band behandelt die Aufbauten und Anhänger, die ein Nutzfahrzeug für den jeweiligen Einsatz optimal ergänzen. Aufbauten, Anhänger und spezifische Ausstattungen werden erklärt. Für den Leser in Ausbildung und Praxis wird ein guter Überblick gegeben.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Vorwort

Zusammenfassung
Seit vielen Jahren arbeite ich in der Nutzfahrzeugbranche. Immer wieder höre ich sinngemäß: „Sie entwickeln Lastwagen? – Das ist ja ein Jungentraum!“
In der Tat, das ist es!
Aus dieser Begeisterung heraus, habe ich versucht, mir ein möglichst vollständiges Bild der Lkw-Technik zu machen.
Der Lastkraftwagen ist in der Regel erst komplett, wenn er seinen einsatzspezifischen Aufbau erhalten hat. Es gibt einige wenige Großserien-Hersteller von Lkw aber viele hundert Aufbau-, Anhänger und Aufliegerhersteller. Ich glaube, eine gute Auswahl gefunden zu haben, die es dem lernenden Leser (Studierende, Techniker) ermöglicht, einen guten Einstieg zu finden. Ich bin darüber hinaus überzeugt, dass das vorliegende Heft auch dem Technikfachmann aus benachbarten Disziplinen von Mehrwert sein wird, der über den Tellerrand schauen möchte und einen kompakten und gut verständlichen Abriss sucht.
Michael Hilgers

2. Einsatzoptimierte Nutzfahrzeuge

Zusammenfassung
Das Nutzfahrzeug, so wie es die Werkshallen der großen Kraftfahrzeughersteller verlässt, ist oftmals für die geplante Verwendung noch nicht einsatzbereit: In der Montagehalle des Fahrzeug-OEMs läuft ein Fahrgestell oder eine Sattelzugmaschine vom Band, die in der Regel noch eines Aufbaus und Aufliegers (und ggfs. eines Anhängers) bedarf, um das Fahrzeug für die geplante Verwendung fit zu machen. Aufbauten, Anhänger oder Auflieger sind erforderlich, um die Aufgabe zu erfüllen, für die das Fahrzeug vom Kunden vorgesehen ist.
Spezialisierte Betriebe bieten Aufbauten, Anhänger und Auflieger in großer Varianz an.
Man kann in der Verwendung zwischen Transportaufgabe und Arbeitsaufgabe unterscheiden. Die klassische Transportaufgabe ist es, ein Gut von A nach B zu bringen. Arbeitsaufgaben, für die Nutzfahrzeuge herangezogen werden, sind Kehrmaschinen, Müllsammelfahrzeuge, Betonpumpen, Kranwagen etc. Hier steht der Transport nicht im Vordergrund.
Michael Hilgers

3. Einsatzspezifische Vorbereitung des Fahrzeugs durch den Fahrzeughersteller

Zusammenfassung
Der Fahrzeugbetreiber (Käufer) ist bestrebt, eine möglichst wirtschaftliche Lösung für sein einsatzspezifisches Fahrzeug zu finden. Um ihn dabei zu unterstützen, bieten die Lkw-Hersteller branchenspezifisch vorbereitete Fahrzeuge an, die die Erfordernisse bestimmter Branchen schon berücksichtigen. Diese Fahrzeuge werden anschließend bei sogenannten Aufbauherstellern für die jeweilige Aufgabe veredelt.
Michael Hilgers

4. Aufbauten

Zusammenfassung
Aufbauten werden von sogenannten Aufbauherstellern angeboten, die spezifisches Branchenwissen mit maßgeschneiderter Technik kombinieren. Abb. 4.1 zeigt neun von ungezählt vielen Varianten, die durch den Aufbau aus den Fahrgestellen der OEMs geschaffen werden.
Michael Hilgers

5. Anhänger und Sattelanhänger

Zusammenfassung
Anhänger sind gezogene Fahrzeuge ohne eigenen Antrieb, die an ein motorisiertes Fahrzeug angehängt werden. Es wird auch von „gezogenen Einheiten“ gesprochen Man unterscheidet den Anhänger vom Sattelanhänger. Der Sattelzug und der Sattelanhänger (oder formal das Sattelkraftfahrzeug) zeichnen sich dadurch aus, dass ein wesentlicher Teil des Gewichts des Sattelanhängers und der Ladung des Sattelanhängers vom motorisierten Kraftfahrzeug getragen wird. Der Sattelanhänger liegt auf dem Zugfahrzeug auf. Daher wird treffenderweise auch häufig vom Auflieger gesprochen.
Michael Hilgers

6. Ausstattungen für typische Einsatzsegmente des Nutzfahrzeuges

Zusammenfassung
Das Fahrzeug mit Aufbau, Anhänger oder Aufleger wird in der Regel für einen spezifischen Einsatzzweck konfiguriert. Dass Fahrzeuge für den Müllsammelbetrieb anders aussehen als Langholztransporter oder Betonmischer, ist jedem aus eigener Anschauung klar. Aber selbst Sattelauflieger, die auf den ersten Blick austauschbar aussehen und sehr ähnlich anmutende Güter transportieren, weisen oft Details auf, die für bestimmte Einsatzzwecke optimiert sind. Insbesondere die Vorrichtungen für die Ladungssicherung sind häufig für ein ganz spezifisches Ladegut besonders gut geeignet. So gibt es Spezialausrüstungen für normale Palettenware, für die in der Autoindustrie weit verbreiteten Gitterboxen, für Getränkepaletten, für Fässer, für den Transport von Stahlblechrollen (sogenannten „coils“), für Papierrollen, und für Baumaterial. Im Folgenden werden einige segmentspezifische Ausstattungen beschrieben.
Michael Hilgers

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise