Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Einschwing- und Anlaufvorgänge

verfasst von : Eberhard Brommundt, Delf Sachau

Erschienen in: Schwingungslehre mit Maschinendynamik

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Unmittelbar nach dem Einschalten einer Schwingungserregung - während ihres Anlaufs und einer Weile danach - schwingt das erregte System instationär, d. h. die momentane Amplitude und die momentane Kreisfrequenz ändern sich. Nach dem Übergang der Erregung in den periodischen Verlauf oder auch nach dem Aufhören der Erregungen klingen die Anfangsstörungen je nach Größe der Dämpfung mehr oder minder rasch ab.
Einschwingvorgänge werden selten untersucht, denn quantitative Aussagen lassen sich in der Regel nur numerisch für ein vorliegendes System mit konkreten Parametern gewinnen. Hier stellen wir die allgemeinen Überlegungen zusammen und beispielhaft einen numerischen Berechnungsweg vor.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Einschwing- und Anlaufvorgänge
verfasst von
Eberhard Brommundt
Delf Sachau
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38123-3_8

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.