Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Das sich wundernde Kind

Zusammenfassung
Es wird erzählt, wie Einstein auf der Schule war und welche Erlebnisse er dort hatte, vor allem aber, wie Einstein von Schülern gesehen wird, wie er Schülern — darunter dem Autor — nahegebracht worden ist und welche Konsequenzen dies hatte.
Ernst Peter Fischer

2. Weltlinie mit Unterbrechungen

Zusammenfassung
Einsteins Leben wird zusammenfassend dargestellt, wobei neben vielen anderen Stationen vor allem sein Wunderjahr 1905 zur Sprache kommt, in dem er die Physik gleich mehrfach revolutionierte.
Ernst Peter Fischer

3. Das Wohlbehagen der Kuh beim Fressen der Pflanzen

Zusammenfassung
Einstein hat zwar die deutsche Staatsbürgerschaft hinter sich gelassen und sich in deutschen Landen nie besonders wohl gefühlt, aber in der deutschen Sprache hat er gerne gelebt. Hier fühlte er sich zu Hause, wie an vielen Beispielen gezeigt wird.
Ernst Peter Fischer

4. Vom Verschwinden der Dinge

Zusammenfassung
Dieses Kapitel handelt von den beiden Relativitätstheorien. Mit ihnen legt Einstein ein neues Verständnis der Grundgrößen vor, die als Raum und Zeit bekannt sind. Einstein beantwortet die Frage, was mit ihnen passiert, wenn die Dinge verschwinden.
Ernst Peter Fischer

5. Der beleidigte gesunde Menschenverstand

Zusammenfassung
Es wird gezeigt, daß Einsteins Theorien eklatant dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Diesen Tatbestand sollte man ernst nehmen, denn sonst versteht man Einsteins zahlreiche Gegner nicht.
Ernst Peter Fischer

6. Weißt Du, wo die Sternlein stehen?

Zusammenfassung
Wie Einstein zu dem großen Medienstar wurde, der er über seinen Tod hinaus bis heute ist. Es geht um Einsteins plötzlichen Ruhm und das kulturelle Spiel mit ihm.
Ernst Peter Fischer

7. Da staunt der Laie ...

Zusammenfassung
Eine kleine Abrechnung mit vielen verbreiteten Vorurteilen über Einstein, den man sich unter anderem als schlechten Schüler, überzeugten Pazifisten, schlecht bezahlten Forscher und rigorosen Freidenker vorstellt — alles falsch.
Ernst Peter Fischer

8. ... und der Fachmann wundert sich

Zusammenfassung
Eine kritische Analyse der Fehler, die sogenannte Fachleute bei Einstein machen, wenn sie seinen Beitrag zum Laser unterschlagen, sein Interesse am Teetassenphänomen übersehen, immer noch meinen, es hieße E = mc2 und vieles mehr.
Ernst Peter Fischer

9. Die Engel auf der Nadelspitze

Zusammenfassung
Warum Einstein kein Verständnis für die größte Theorie unserer Zeit — die Quantentheorie — hatte. Die Biographen schweigen bisher an dieser philosophisch spannenden Stelle.
Ernst Peter Fischer

10. Vom Glanz der Wahrheit

Zusammenfassung
Es geht urn die schwierige und auf keinen Fall logisch oder rein theoretisch zu beantwortende Frage, wie Einstein zu seinen Ideen gekommen ist. Was hat ihn so richer gemacht, daft seine Einsichten ilber die Natur zutreffen? Welche Rolle spielten die Wahrnehmung und die Bilder?
Ernst Peter Fischer

11. Eine kleine Theorie der großen Popularität

Zusammenfassung
Ein Versuch zu verstehen, warum Einstein so populär geworden und sein großer Kontrahent Niels Bohr so unbekannt geblieben ist. Es geht dabei sowohl um Gott und die Welt als auch um Clowns und lange Haare.
Ernst Peter Fischer

12. Vom Umgang mit der Wissenschaft

Zusammenfassung
Die Wissenschaft verlangt mehr Aufmerksamkeit, als die meisten Menschen Einsteins Denken entgegenbringen. Wer nur weiß, daß er auf einem Bild die Zunge herausstreckt, ist selbst der Geleckte.
Ernst Peter Fischer

Backmatter

Weitere Informationen