Skip to main content
main-content

24.08.2017 | Electric Vehicles | News | Onlineartikel

Hyundai Reveals New Fuel-Cell SUV

Autor:
Patrick Schäfer

The South Korean car maker Hyundai has announced its next-generation hydrogen fuel cell-powered vehicle. The SUV was revealed for the first time at a presentation held in Seoul, South Korea. 

The as-yet unnamed SUV will be launched on the market in 2018 and will succeed the Hyundai ix35 Fuel Cell. It will be Hyundai’s second fuel-cell vehicle to go into serial production and will have higher performance and efficiency than its predecessor: the power of the electric motor has increased from 100 kW (136 hp) to 120 kW (163 hp), while the efficiency has improved from 55.3 to 60 percent. The range is expected to be 800 kilometres on a full tank (based on the New European Driving Cycle), which equates to an increase of more than 200 kilometres compared to its predecessor.

The car’s cold start capability at temperatures below freezing has also been improved. An optimised fuel stack allows the car to start at temperatures as low as -30 °C according to Hyundai. The tanks have also been modified, with the hydrogen now stored in three identical high-pressure hydrogen tanks instead of the two previous tanks of different sizes.

Hyundai Kona to receive electric drive

Hyundai has announced the launch of at least 31 eco-friendly models with electric, hybrid or fuel cell drive by 2020. 2018 will see the launch of the Hyundai Kona compact electric SUV with a range of 390 kilometres.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Fahrzeuge der Zukunft: Weitere intelligente Lösungen von TE Connectivity (TE)

Wie unsere erprobte Technologie und Erfahrung das 48-V-Bordnetz noch attraktiver machen.
Vieles spricht dafür, den elektrischen Antriebsstrang eines Fahrzeugs mit einem zusätzlichen 48-Volt-System auszustatten: Die Energierückgewinnung (Rekuperation) bei fast 90% der Bremsvorgänge reduziert sowohl Kraftstoffverbrauch als auch CO2-Emissionen. Und  das von einem 48-Volt-Elektromotor bereitgestellte zusätzliche Drehmoment unterstützt einen kleineren Verbrennungsmotor in der Beschleunigungsphase. Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Nachhaltige 48V-Antriebslösungen entwickeln

Für die Entwicklung nachhaltiger 48-Volt-Antriebslösungen werden geeignete Tools für das Testen von Mikro- und Mildhybridystemen im Niedervoltbereich benötigt. Optimalerweise lassen sich diese Tools auf einfache Weise in vorhandene Prüfstände integrieren. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise